... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Zettel angebl. nicht da !!

hinzugefügt von Sylvia [Email: Keine]
am 26.04.02 05:52

Hallo, wenn man mit einem 7,5-Tonner ein Vordach anfährt und beschädigt und bei den Bewohnern an der Haustür einen Zettel (mit Namen und Anschrift und Tel.-Nr.) hinterläßt, weil diese nicht zu hause sind, ist das dann Fahrerflucht? Und was hat dies für Rechtsfolgen? Führerscheinentzug obwohl man seinen Unterhalt damit bestreitet??


[ Nach oben ]

Zu: Zettel angebl. nicht da !!

angehängt von RA Goetz Grunert (info@strafzettel.de)
am 26.04.02 09:01

...für die Frage, ob Fahrerflucht vorliegt, kommt es auf die konkreten Umstände des Einzelfalls an, insbesondere, wie lange man gewartet hat. Auch ob irgendwelche Personen in der Nähe waren, die die erforderlichen Feststellungen hätten treffen können.

Der Zettel hinter der Scheibe oder an sonstiger Stelle kann aber der Verteidigung im Strafverfahren durchaus dienlich sein, insbesondere, wenn er tatsächlich aufgefunden wurde und zur Akte gelangte.

Website: http://www.strafzettel.de


[ Nach oben ]

Zu: Zettel angebl. nicht da !!

angehängt von Sylvia (Email-Adresse unbekannt)
am 29.04.02 17:26

Danke für die Auskunft. Der Zettel ist leider nicht mehr da. Aber einige Leute haben gesehen, daß der Fahrer sein Auto abgestellt hatte, zurückkam und an der Tür klingelte, aber keiner geöffnet hatte. Abends nach Feierabend wollte er nochmal dorthinfahren - aber da war die Polizei schon beim Arbeitgeber - der allerdings wußte ja schon Bescheid - von dem Vorfall. Der Fahrer hatte ihn kurz nach dem Unfall angerufen und es ihm geschildert. Dieser war übrigens auch der Meinung ein Zettel würde für den Moment reichen. Aber jetzt iss klar ....das reicht halt nicht !! Muß man da mit einer großen Strafe rechnen ??


[ Nach oben ]

Zu: Zettel angebl. nicht da !!

angehängt von Bernd (Email-Adresse unbekannt)
am 29.04.02 22:28

Die Sache mit den Zetteln ist so ein Problem ...

Zettel können aus irgendwelchen Gründen verschwinden.
Wenn schon niemand anzutreffen ist, gibt's eigentlich nur eins um auf der sicheren Seite zu sein. Eine angemessene (?) Frist warten, Nachricht hinterlassen und die Polizei von dem Unfall verständigen.


[ Nach oben ]

Zu: Zettel angebl. nicht da !!

angehängt von Sylvia (Email-Adresse unbekannt)
am 30.04.02 07:49

....na das iss nun echt vollkommen klar! Nu iss das Kind aber in den Brunnen gefallen...Beim nächsten Mal ist man halt dann schlauer. Nur ist das schon Sch...., wenn man solch einen Fehler macht und nix böses vorhatte!! Wenn man sich "nur" falsch verhalten hat ....manchmal macht man halt Fehler - aber muß man dafür hart bestraft werden? Wenigstens ist niemand verletzt worden - a b e r dann hätte man sowieso die Polizei gerufen. Das wäre echt eine schlechte "Alternaive" <--- ist schon so gemeint! :-) Sylvia


[ Nach oben ]

Tatvorwurf

angehängt von Peter Lustig (macmen@web.de)
am 30.04.02 07:55

Der Tatvorwurf wird möglicherweise auf Verkehrsunfallflucht lauten. Das ist eine Straftat nach § 142 StGB und ist mit Geld- bzw. Freiheitsstrafe bedroht. Vielleicht gibt es aber in diesem Fall einen einsichtigen Staatsanwalt, der das Verfahren wegen Geringfügigkeit oder geringer Schuld einstellt. Dann bliebe nur noch eine Ordnungswidrigkeit nach § 34 StVO, die ein Verwarnungsgeld von 30 Euro mit sich brächte.


[ Nach oben ]

Zu: Zettel angebl. nicht da !!

angehängt von Sylvia (Email-Adresse unbekannt)
am 30.04.02 16:53

@ Peter Lustig Danke... ....poooaaaa! Hab mal nachgesehen...da begeht man ja eine schlimme Tat! So böse war das doch gar nicht empfunden !! Da kann man nur hoffen, daß auch zählt, daß man nicht vorbestraft iss und keine Punkte hat!! Gerade teilte mir jemand mit...daß man auch unterstellen könnte...man iss deshalb nicht zur Polizei gegangen, weil man alkoholisiert war....Mensch das nimmt ja echt Formen an....Hoffentlich sieht das der Staatsanwalt nicht so...DEUTSCHLAND DEINE GESETZE!


[ Nach oben ]

Zu: Zettel angebl. nicht da !!

angehängt von Milan (Email-Adresse unbekannt)
am 30.04.02 23:11

Ich denke, dass ist keine Art und Weise, sich hier zu dem Theam zu äußern Sylvia! Über die anderen schimpfen und die Gesetze zu dramatisieren. Es gibt halt die Vorschrift nach einem Unfall, der hier eindeutig vorliegt, den Umständen entsprechenden Maßnahmen einzuleiten. Und das man in so einem Fall die Polizei verständigt ist wohl das selbstverständlichste, was man machen kann. Sowas lernt man ja schon in der Fahrschule. Die Option mit dem Zettel ist für den Fall eines geringen (!) Sachschadens und wenn man wirklich niemanden erreichen kann. Die Polizei unter dem Notruf erreicht man aber immer!!!

Mir würde es auch nicht gefallen, wenn ich nach Hause komme und mein Vordach ist nicht mehr so original. Immer mal in die Gegenseite hineinversetzen und darüber nachdenken...


[ Nach oben ]

Zu: Zettel angebl. nicht da !!

angehängt von Sylvia (Email-Adresse unbekannt)
am 01.05.02 09:03

@Milan....keine Ahnung über was Sie sich aufregen!? Ich habe niemanden angegriffen und hab das auch genau so gemeint wie ich es geschrieben habe. Außerdem habe ich n i c h t gesagt, daß ich den Vordach-Besitzer N i c h t verstehen kann! Kann es sein, daß Sie irgendwas da hineininterpretieren? Und Fehler macht doch jeder mal...Sie nicht? Gruß Sylvia


[ Nach oben ]

Zu: Zettel angebl. nicht da !!

angehängt von Mac (Email-Adresse unbekannt)
am 16.05.02 11:02

Also ich würde, selbst wenn es nur ein geringer Sachschaden ist, oder sogar keinen Schaden erkennt (z.B. bei fahren haben sich 2 Spiegel berührt) die Polizei rufen. Die kann das dann kontrollieren und man ist auf der sicheren Seite.


[ Nach oben ]

Rufnumer der örtlichen Polizeiwache

angehängt von Uwe Brandt (uwe_forum@yahoo.de)
am 16.05.02 11:40

>"Die Polizei unter dem Notruf erreicht man aber immer!!!"

... richtig, aber bitte nicht die Notrufnummer sondern die Numer der örtlichen Polizeiwache anrufen.


[ Nach oben ]

Notruf 110

angehängt von Peter Lustig (macmen@web.de)
am 16.05.02 16:01

@Uwe
Ruhig 110 anrufen in solchen Fällen.

Dazu ist die Polizei schließlich auch da. Schließlich ist ein stinknormaler Verkehrsunfall passiert. Und: wer hat schon die Nummer der örtlich zuständigen Polizeidienststelle präsent?


[ Nach oben ]

Bist Du Dir sicher ??

angehängt von Uwe Brandt (uwe_forum@yahoo.de)
am 17.05.02 08:10

@Peter, bist Du Dir da sicher??

Vor einigen Jahren hatte ich mal nach einem Wohnungs-Einbruch dummerweise die Notrufnummer gewählt (Täter waren bereits weg). Tja, die liebevollen Kommentare des damaligen Gesprächspartners will ich hier lieber nicht wiedergeben. Die Meldung eines "stinknormalen Verkehrsunfalls" (ohne Personenschaden) dürfte doch da kaum andere Reaktionen auslösen..


[ Nach oben ]

@Uwe

angehängt von Peter Lustig (macmen@web.de)
am 17.05.02 10:00

Die 110 hat sich allgemein als Notrufnummer eingebürgert und besitzt einen hohen Bekanntheitsgrad. Zumindest hier in Bayern ist es üblich, dass man, wenn man die Polizei vor Ort braucht -egal wozu - 110 anruft und von dort dann auch die erforderliche Hilfe bekommt.

Selbstverständlich steht es einem Bürger frei, auch jederzeit bei einer örtlichen Polizeidienststelle anzurufen. Wenn es sich aber nicht nur um eine Auskunft oder einfach gelagerte Sache handelt, die man telefonisch erledigen kann, sondern darum geht, dass die Polizei zum Ort des Geschehens kommen muss, ist der Regelfall der, dass man auf 110 verwiesen wird bzw. der Beamte bei seiner zuständigen Einsatzzentrale anruft und dann von dort die Entsendung eines Streifenfahrzeugs veranlasst wird.


[ Nach oben ]

Zu: Zettel angebl. nicht da !!

angehängt von Markus (Markus@toonic.de)
am 23.05.02 00:05

Ich rufe eigentlich auch immer die 110 an. Das hat nachts bei einem Wildschwein-Unfall auch funktioniert. Genauso wo ein Unfallwagen ohne Insassen aufzufinden war.

Und da hat sich auch keiner beschwert.

Website: http://www.toonic.de/markus/blitzerflitzer.htm


[ Nach oben ]

Berliner Spezialität

angehängt von Peter Lustig (macmen@web.de)
am 23.05.02 07:51

Nicht nur in Bayern gehen die Uhren anders. Scheint wohl eine Berliner Besonderheit zu sein, was Uwe schildert:-).

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk