... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Langsam zu viele Punkte...

hinzugefügt von JJ [Email: Keine]
am 01.05.02 16:05

Hallo, ich habe vor einigen Tagen wieder einen Anhörungsbogen bekommen. Zu wenig Abstand = 4 Punkte (Foto/Videoaufnahme). Der Wagen ist auf meine Firma zugelassen. Habe leider in den letzten Monaten schon 3*3 Punkte bekommen (2 Geschw. und 1 * Abstand). Ich überlege einen Bekannten zu überzeugen, dass er der Fahrer war. Um Zeit zu schinden habe ich erstmal geschrieben, dass ich nicht weiss wer den Wagen gefahren hat. Bisher war ich auf Fotos von ähnlichen Verkehrsübertretungen immer gut zu erkennen. Weiss jemand ob 1. Fotos z.B. kontrolliert oder mit Führerscheinfotos verglichen werden 2. Falls so ein Deal auffliegt noch mehr Probleme bzw. Punkte drohen. Danke JJ


[ Nach oben ]

Zu: Langsam zu viele Punkte...

angehängt von Floppy (Email-Adresse unbekannt)
am 16.05.02 21:49

Hallo JJ,
die Rechtslage kenne ich leider nicht, aber ich habe eine kleine Erfahrung im Bekanntenkreis gemacht.
Ein Freund meines Schwagers hat mit 1,2 Promille ein parkendes Auto gerammt. Da es keiner gesehen hat, hat er sein Auto geparkt und ist nach Hause gegangen. Dort hat er meinen Schwager angerufen und gefragt, ob er Ihm da herraus helfen kann (man hat Ihn schon 2x wegen Alkohol am Steuer erwischt). Mein Schwager sagte ja und da er einen Zweitschlüssel vom Auto in der Tasche hat, ist er gleich hingegangen.
Als er ankam, war die Polizei schon da. Er sagte, er habe das Auto gefahren. Die Polizei hat das so aufgenommen und weitergegeben.
Leider kannten die Polizisten den Halter des Fahrzeuges gut, da er schon öfters mit Alkohol am Steuer erwischt wurde. So kam die Sache zur Staatsanwaltschaft und die leitete ein Gerichtsverfahren ein. Mein Schwager und sein Freund mußte zur Verhandlung.
Der zuständige Richter kannte die beiden und wußte genau, wer gefahren ist. Nach einigem hin und her bekam mein Schwager eine Geldstrafe von 5000,-DM auf Auge gedrückt und 18 Monate auf Bewährung wegen Meineidlicher Falschaussage, und sein Freund hat den Führerschein für immer verloren, muß 10000,- DM Strafe zahlen und 2 Jahre auf Bewährung, auch wegen Meineidlicher Falschaussage.

In der Sache ging es zwar um wiederholt Alkohol am Steuer, aber auch um eine Meineidliche Falschaussage, das wäre ja dann auch bei Dir der Fall. Ich hoffe das hilft etwas weiter.


[ Nach oben ]

Zu: Langsam zu viele Punkte...

angehängt von JJ (Email-Adresse unbekannt)
am 07.06.02 16:52

Hallo Floppy, erstmal Danke für Deine Antwort. Ist eine Bestätigung meiner Befürchtung, dass die Sache auch schiefgehen könnte. Werde jetzt eine Anwalt konsultieren. Gruss JJ

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk