... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Abstand zu Reitern

hinzugefügt von Michael [Kontakt]
am 20.08.02 13:07

Hallo zusammen, mir ist zu Ohren gekommen, ein Fahrzeugführer habe zu einem Reiter, der die selbe Straße benutzt einen (Seiten)Abstand von mindestens 2 Metern einzuhalten. Dies stünde in irgendeiner Verordnung. Nun habe ich mich also frisch auf die Suche nach einer solchen Verordung gemacht, und siehe da, ich bin nicht fündig geworden. Frage: Hat da eventuell jemand gesicherte Erkenntnisse? Der Hintergrund: Eine Bekannte von mir ist mit Ihrem Pferd eine Straße lang geritten, und wurde von einem PKW überholt. Dabei erschreckte sich das Tier, und hat gegen das Fahrzeug, das gerade überholte, getreten. Dabei hat sich das Tier leider verletzt, und der Fahrzeugführer hat ohne anzuhalten das Weite gesucht. Nun geht es darum, ob eine rechtliche Handhabe besteht, den Fahrzeugführer zu belangen. Ich bin für jede Antwort dankbar!!


[ Nach oben ]

Zu: Abstand zu Reitern

angehängt von Andreas [Kontakt]
am 20.08.02 15:14

Eine konkrete Maßangabe beim Überholen eines Reiters wirst du in keiner Verordnung finden. Der Abstand beim Überholen ist grundsätzlich in § 5 Abs. 4 StVO behandelt:

'Wer zum Überholen ausscheren will, muß sich so verhalten, daß eine Gefährdung des nachfolgenden Verkehrs ausgeschlossen ist. Beim Überholen muß ein ausreichender Seitenabstand zu anderen Verkehrsteilnehmern, insbesondere zu Fußgängern und Radfahrern, eingehalten werden. Der Überholende muß sich sobald wie möglich wieder nach rechts einordnen. Er darf dabei den Überholten nicht behindern'

Es gibt nun diverse Gerichtsurteile zum dem Begriff 'ausreichender Seitenabstand'. Es kommt dabei immer auf den Einzelfall an. Beim Überholen von Radfahrern wurde schon 1 m als ausreichend erachtet, es gibt aber auch Urteile wo in Einzelfällen größere Abstände von den Gerichten gefordert wurden. Ein Urteil über den Abstand bei Reitern habe ich allerdings nicht gefunden, vielleicht findet ein anderer Stammposter noch etwas in dieser Richtung.

Nach meiner persönlichen Meinung ist die Forderung nach 2 m Abstand zu einem Pferd beim Überholen allerdings zu hoch gegriffen. Bei einem bergauffahrenden Radfahrer muß man evtl. mit Pendelbewegungen des Radfahrers rechenen, ein Pferd sollte aber normalerweise in der Lage sein geradeaus zu laufen. Ich frage mich auch ob die Reiterin überhaupt in der Lage ist und war mit ihrem Pferd auf öffentlichen Straßen zu reiten wenn das Pferd beim Überholen gleich erschrickt und gegen das Überholende Auto auskeilt.

Gruß
Andreas

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk