... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

1,28 Promille...ich bin am ende!

hinzugefügt von klara [Email: Keine]
am 24.08.02 20:32

...ich wurde vor 1 woche bei einer allg. verkehrskontrolle angehalten (3.30 uhr). da ich weder fs noch ausweis bei mir hatte (zu hause liegen lassen) mußte ich meinen 80er roller stehenlassen und wurde von der polizei nach hause gefahren. dort habe ich dann alles vorgezeigt und mußte ins röhrchen pusten - 1.28 daraufhin wurde ich mitgenommen zum bluttest, der so gegen 5.00 stattfand. fs beschlagnahmt. ich habe nun keine ahnung ob der pustewert promille oder mg/l war...ich hatte mich mega mit meinem freund gestritten und eine flasche wein gekippt innerhalb 1 1/2 stunden und dann aus lauter frust gedacht ich müßte zu ihm fahren um alles zu klären. der promillerechner hat bei dieser menge/zeitraum über 2 promille berechnet. nun befürchte ich 1.28 war mg/l. hat jmd. eine einschätzung wie lange es dauert bis ich ein urteil bekomme??? kann man das urteil beschleunigen durch einen anwalt? hinzu kommt nämlich das ich meinen job nun ohne fs los bin - bin total am ende...halte diese ungewissheit nicht mehr aus!


[ Nach oben ]

Zu: 1,28 Promille...ich bin am ende!

angehängt von Farnmausi [Kontakt]
am 25.08.02 04:06

Hallo Klara, erstens ...die Promille werden schon stimmen. Mit 1,2....bist Du noch gut davon gekommen. Zweitens : schalte einen Rechtsanwalt ein...nur der kann Dich vor Schlimmeren bewahren und lasse die Staatsanwaltschaft ermitteln...gehe auf gar keinen Fall den Beschwerdeweg...egal was für ein Unfug vom Amtsgericht kommen mag...nur das verkürzt die Wartezeit bis zu einer Verhandlung und einem Urteil. Ich habe 7 Monate ohne Schein verbracht, Job verloren und nun...3 Freisprüche...aber einen neuen Job leider immer noch nicht...daher unbedingt einen Anwalt einschalten...wenn du mehr Fragen hast, darfst mir gerne mailen...und nur den Kopf nicht hängen lassen...es finden sich immer Wege und Mist bauen wir alle einmal...liebe Grüße Farnmausi


[ Nach oben ]

Zu: 1,28 Promille...ich bin am ende!

angehängt von Stefan [Email: Keine]
am 25.08.02 12:40

Hallo Klara,
das Du den Alkohol als Problemlöser gesehen hast solltest Du einer FE-Stelle nicht kund tun..hier kann leicht der Verdacht aufkommen das Du Probleme immer wieder so lösen wirst und ggf. dann noch fährst.
Du solltest den Alk. auch nicht als Problemlöser ansehen, in solchen Situationen verschlimmert er nur alles..Sorry, soll kein erhobener Zeigefinger sein.

Gruß
Stefan


[ Nach oben ]

Selber schuld

angehängt von Alk [Email: Keine]
am 25.08.02 19:18

Hör auf zu jammern, das hätte Dir vorher klar sein müssen.


[ Nach oben ]

@ Alk

angehängt von Stefan [Email: Keine]
am 25.08.02 22:40

Super Aussage von Dir
das kannst Du an fast jedes Posting anhängen.

Hast Du noch konstruktives zu sagen?


[ Nach oben ]

1,28 Promille --> 1,28 Jahre Knast

angehängt von Alk [Email: Keine]
am 26.08.02 10:01

@ Stefan

Jawohl, nimm Du noch die Leute in Schutz, die besäuselt rumheizen und dabei noch den einen oder anderen unschuldigen Verkehrsteilnehmer umnieten.

Mag radikal klingen, aber ich bleibe dabei und begegne Trunkenheit am Steuer mit totalem Unverständnis!


[ Nach oben ]

Sachinformation mus IMMER möglich sein

angehängt von Uwe Brandt [Kontakt]
am 26.08.02 10:56

>[Zitat:] "Mag radikal klingen, aber ich bleibe dabei und begegne Trunkenheit am Steuer mit totalem Unverständnis!"

Dagegen ist ja nichts einzuwenden, nur muß es trotzdem möglich sein, diesen Leuten sachliche Informationen mit auf den Weg zu geben.

Es gibt hier im Forum regelmäßig Fälle, bei denen der Leser zum Kopfschütteln neigt. Wir könnten hier jetzt seitenweise pastorale Abhandlungen schreiben - es bringt nur einfach nichts. Das Forum hat seinen Sinn u.a. darin, den Fragestellern sachliche Informationen zu bieten. Durch die Erläuterungen und Diskussionen zu den / über die rechtlichen Konsequenzen sollen dabei die Fragesteller zum "Mit- und Nachdenken" angeregt werden. Mit hämischen Kommentaren erreicht man in dieser Hinsicht absolut nichts!


[ Nach oben ]

Meinungsfreiheit

angehängt von RA Goetz Grunert [Kontakt]
am 26.08.02 12:54

...kann ja sein, dass der Kommentar von Alk nicht 100 % politically correct war. Aber trotzdem haben wir ja noch Meinungsfreiheit, auch hier im Forum. Daher kann Alk seine Meinung von mir aus auch so wie geschehen kundtun...

Website: http://www.strafzettel.de


[ Nach oben ]

@ Götz: Leiser Widerspruch

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 26.08.02 15:13

Auch wenn der letzte Beitrag von einem der beiden Forenbetreiber selbst kommt, sei mir erlaubt, diesen zu relativieren.

Auch ich neige mehr der obigen Auffassung von Uwe zu, dass das Verkehrsportal, das mittlerweile im Hinblick auf sachliche Informationen und Argumentationen einen hohen Stellenwert bekommen hat, was nicht zuletzt auch die Vielzahl der täglichen Anfragen und Beiträge bestätigt, kein Podium für Polemik, die niemandem hilft, werden sollte.

Dafür gibt es eigentlich in der Landschaft genügend andere Foren, wo man sich problemlos im Kreis von Gleichgesinnten, wenn es nun sein muss, auch auf niedrigstem Niveau, so richtig auskotzen kann und auch das erwartete Feedback erhält.


[ Nach oben ]

Zu: 1,28 Promille...ich bin am ende!

angehängt von Steven [Email: Keine]
am 27.08.02 13:15

mag ja auch zum Teil nur stimmen.
Klar suchen hier Leute Hilfe, dann müssen sie aber auch damit "rechnen" Kritik einzustecken.

Schliesslich haben sie ja Mist gebaut.
Wenn man hier nicht mehr seine Meinung sagen könnte, wo sind wir denn dann????

Dann darf man auch nur schreiben.

Hey, 1,28 Promille. Was passiert jetzt???

und nicht:

ohhhhhhh jetzt verliere ich mein Job, weil ich keinen Führerschein mehr habe.

ich habs aus liebeskummer gemacht usw. usw.

das hat dann ja hier auch nichts verloren.

ABER BEI IHR WAR DAS JA DIE ABSOLUTE AUSNAHME, DAS SIE mit 1,28 PROMILLE GEFAHREN IST. STIMMTS????

Eine Frau auf einem Roller mit 1,28 Promille unterwegs..... RESPEKT!!!! GUTES TRAINING.


[ Nach oben ]

Kritik ja, aber sachlich

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 27.08.02 13:46

Darum geht es doch gar nicht. Wozu dient denn dieses Forum?

Jemand hat Mist gebaut oder ist sonst wegen eines Fehlers im Verkehr mit der Staatsgewalt oder seinen Mitmenschen in Konflikt geraten und benötigt Hilfe. Diese Hilfe kann und darf nicht darin bestehen, dass eine komplette Rechtsberatung ersetzt wird (siehe Hinweis im Kasten oben auf den einzelnen Forumsseiten). Hilfreich ist oft schon ein kleiner Hinweis, an wen man sich in der oder jenen Situation wenden muss, von dem man dann weitergeholfen bekommt, oder auf was man z.B. nach einem Unfall achten muss. Ebenso hilfreich ist eine Aufklärung über die Rechte, die einem in einem Ordnungswidrigkeiten- oder Strafverfahren zustehen.

Von den Fragen, wo es um rein rechtliche Probleme z.B. beim Führerschein oder um straßenverkehrsrechtliche Fragen handelt, will ich hier gar nicht reden. Auch das gehört dazu.

Es ist aber doch niemandem geholfen und letztlich Speicherplatzvergeudung auf dem Server, wenn nur pastoral moralinsauer, oberlehrerhaft, hämisch, polemisch oder einfach blöd dahergeredet wird. Was soll denn damit bezweckt werden? Wenn der Beitrag dann wenigstens noch witzig wäre, wäre er zumindest eine Auflockerung in diesen oft trockenen und oft ernsten Diskussionen und man könnte herzhaft darüber lachen.


[ Nach oben ]

Meine Stellungnahme

angehängt von Rolf Tjardes (Webmaster) [Kontakt]
am 27.08.02 15:16

So, nun möchte ich auch noch meinen Senf dazu geben...

Über das Selbstverständnis dieses Forums habe ich schon nächtelang diskutiert.

Resultat in absoluter Kurzform:

  • Jeder kann seine Meinung äußern, so wie es ihm beliebt. Einzig Beleidigungen, Verunglimpfungen sowie reine Werbepostings etc. werden gelöscht. Dies kam in der Vergangenheit aber nur höchst selten vor.

  • Die Beantwortung von Fragen soll möglichst sachlich erfolgen. Das Ziel des Forums soll es sein, grundsätzliche Fachinformationen bereitzustellen, durch die Fragesteller in die Lage versetzt werden, die Lösung ihres individuellen Falls selbst voranzutreiben (ggf. durch Einschaltung Rechtsanwalt etc.).

  • Es kann auch munter durcheinander geplappert werden, das macht nichts. Jedoch: Als Betreiber werde ich immer bemüht sein, im Forum ein gewisses fachliches Niveau sicherzustellen. Die Sachinformation als Kernziel dieses Forums muß im Mittelpunkt stehen bleiben - sonst könnten wir dichtmachen.

  • Jedwede Diskussion ist erwünscht! Jeder Teilnehmer (Poster) muß aber selbstverständlich davon ausgehen, daß seine Meinung ggf. kritisch beurteilt wird.

Das sind doch recht einfache Spielregeln. Ich kann keinem Poster vorschreiben, wie er seine individuelle Frage zu formulieren hat. Jeder macht es eh so wie ihm sein Mund gewachsen ist.

@Steven:

>[Zitat:] "Klar suchen hier Leute Hilfe, dann müssen sie aber auch damit "rechnen" Kritik einzustecken. Schliesslich haben sie ja Mist gebaut. Wenn man hier nicht mehr seine Meinung sagen könnte, wo sind wir denn dann????"

Richtig so.

>[Zitat:] "Dann darf man auch nur schreiben. Hey, 1,28 Promille. Was passiert jetzt???"

Wie gesagt, jeder schreibt so wie ihm der Mund gewachsen ist. Ich kann das sowieso nicht kontrollieren. Klar kommen dann auch allerhand Schutzbehauptungen oder sonstwelche Prosa zum tragen, dagegen kann kein Forenbetreiber etwas machen. Und was ich gar nicht will: Vorherige Anmeldung und Freigabe von Postings - das wäre der Untergang jeder Diskussion.

@Alk:

>[Zitat:] "Hör auf zu jammern, das hätte Dir vorher klar sein müssen."

Ok, Deine Meinung. Du hast sie ja auch noch später erläutert. Mein Problem dabei ist nur: Welche Alternative bleibt denn?? Soll ich gleichlautende Fragestellungen oder Hilfen zukünftig unterdrücken/verhindern?? Jede redaktionelle Beschränkung, da mache ich mir nichts vor, führt zum Ende des Forums. Dein Kommentar in allen Ehren, aber so würde ich keinen Sinn mehr im Forum finden. @Stefan hatte schon recht, so einen Kommentar kannst Du letztendlich an fast jedes Posting ranhängen...

@Peter:

>[Zitat:] "Es ist aber doch niemandem geholfen und letztlich Speicherplatzvergeudung auf dem Server, wenn nur pastoral moralinsauer, oberlehrerhaft, hämisch, polemisch oder einfach blöd dahergeredet wird. Was soll denn damit bezweckt werden?"

Auch hier eine klare Antwort: Die Sachinformation als Kernziel dieses Forums muß im Mittelpunkt stehen bleiben - sonst könnten wir dichtmachen. So einfach ist das. Deshalb werde ich auch weiter (dezent) versuchen, das Forum so zu moderieren, dass Fachinformationen erkennbar im Vordergrund stehen.

Ach ja: Mir ist bewußt, daß wir hier u.U. auch Leuten helfen, denen ich im Straßenalltag lieber nicht begegnen möchte. Herausfiltern kann ich diese Leute nicht. Ich kann letztendlich nur hoffen, daß die einzelnen Diskussionen bei JEDEM (indirekt) zu elementaren Einsichten führt. Klar kommt es auch immer mal wieder zum erhobenen Zeigefinger (so wie in diesem Thread), bewirken wird dieser jedoch fast ausnahmslos gar nichts, deshalb habe ich mir abgewöhnt den Dorfpastor zu mimen.

Website: http://www.verkehrsportal.de


[ Nach oben ]

@webmaster

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 27.08.02 16:00

Dann sind wir uns, was meinen Part betrifft, ja grundsätzlich einig:-).


[ Nach oben ]

Zu: 1,28 Promille...ich bin am ende!

angehängt von klara [Email: Keine]
am 27.08.02 23:27

zu dieser ganzen diskussion hier, über meinen beitrag möchte ich dann auch noch etwas hinzufügen:

-ja, ich weiß ich bin selber schuld an allem und hätte vorher nachdenken müssen! das ist völlig richtig.

-kritik und meinungsfreiheit ist vollkommen in ordnung, dennoch weiß ich selbst was für ne scheiße ich gebaut habe (aber das läßt sich jetzt im nachhinein nicht mehr ändern).

-aber ich wollte weder mitleid noch verständnis zu meiner situation, lediglich eine antwort zu meinen fragen, von leuten die mit solchen situationen erfahrung haben.dazu ist dieses forum da (dachte ich zumindest).

-ich entschuldige mich dafür, daß ich meinen bericht nicht sachlich genug verfaßt habe und viele meine emotionen als jammern oder mitleid erregen empfunden haben - aber ich hab mir das einfach von der seele geschrieben.


[ Nach oben ]

@klara

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 28.08.02 07:51

Hallo Klara!

Die vorhergehende Diskussion brauchst Du nicht persönlich nehmen. Hier wurde mehr allgemein, akademisch das Thema Kritik an Verhaltensweisen und Umgehen damit im Forum diskutiert. Dein Beitrag war nur der Auslöser.

Das war schon so in Ordnung, wie Du das gemacht hast. Niemand ist frei von Emotionen. Und wenn davon ein bisschen durchkommt, lockert das die an sich trockene Rechtsmaterie, die in diesem Zusammenhang abgehandelt wird, auch ein wenig auf. Wenn es darüber hinaus dem Schreiber Erleichterung bringt und ihm hilft, das Unrecht seines Handelns einzusehen, um so besser.

Nachdem Du jetzt ein paar Tage Abstand hast, wirst Du Dich vermutlich eh wieder gefangen haben. Ich wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg in Deiner Sache und dass es nicht so schlimm kommen möge, wie Du befürchtest. Kopf hoch!

Gruß

Peter


[ Nach oben ]

Genau

angehängt von Steven [Email: Keine]
am 28.08.02 09:52

Hallo Herr Tjardes und alle anderen hier!

Ich denke alle haben nun was draus gelernt :-)

Ich auch. :-)))

Ich selbst hatte meinen Füherschein 10 Monate weg. Das Forum (auch andere) hat mir sehr sehr geholfen. Auch ich musste mir "solche Dinge" anhören, bzw. lesen. Diese Vorwurfs-Postings haben mich zum nachdenken gebracht. Und da ich sowas nie nie wieder lesen will, ist das -mit- ein Grund immer mit 0,00 Promille zu fahren.

Ist doch dann mit ein psychologischer Effekt. Oder?

Ich habe jetzt schon 1 Jahr den Führerschein wieder und besuche trotzdem täglich dieses Forum hier und informiere mich (während der Arbeitszeit :-) )

Wollte ich nur mal sagen! Wünsch Euch noch allen einen schönen Mittwoch.

Grüsse


[ Nach oben ]

Zu: 1,28 Promille...ich bin am ende!

angehängt von conny [Kontakt]
am 07.09.02 10:46

Hallo Klara lass den Kopf nicht hängen und schicke mir einfach eine Mail.Ich habe mit 1,25 % einen Unfall mit einem Laster gebaut ohne Personenschäden,vielleicht können wir uns etwas aufbauen.Ich bin nicht vorbelastet,nicht vorbestraft und einfach fix und fertig. Schreib einfach mal : horstkliemeck@t-online.de

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk