... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Abstand & Probeführerschein

hinzugefügt von Ronald [Email: Keine]
am 06.09.02 13:02

Hallo zusammen,

ich habe gestern einen "Liebesbrief" (Anhörung) von der Bußgeldstelle bekommen:

>>
Sie hielten bei einer Geschwindigkeit von 114 km/h den erforderlichen Abstand von 47 m zum vorausfahrenden Fahrzeug nicht ein. Ihr Abstand betrug 15 m und damit weniger als 3/10 des halben Tachowertes. Toleranzen sind zu Ihren Gunsten berücksichtigt.
§ 4 Abs. 1, § 49 StVO; § 24 StVG; 12.5.3 BKat

Beobachtungsstrecke ca. 500 Meter. Mit Video aufgezeichnet.
Keine Abstandsverringerung durch Abbremsen oder Einscheren anderer KFZ. Fahrerbild vorhanden.

Hinweis: wenn Sie sich nicht äußern wollen, kann das Foto mit Ihrem im Pass-/oder Personalausweisregister hinterlegten Foto verglichen werden.
<<

Fazit: Ich denke die Strafe beträgt 4 Punkte und 100Euro Geldstrafe.

Jetzt mein Problem:
Ich habe bereits im Januar einen Geschwindigkeitsverstoß mit Punkten begangen. Dafür war ich bereits beim "Aufbauseminar für Fahranfänger".

Da das Auto auf meine Mutter zugelaßen ist, hat sie die Anhörung bekommen.
Sie soll jetzt innerhalb einer Woche antworten...

Kann Sie einfach auf der Rückseite ankeuzen "Ja, es wird der Verkehrsverstoß zugegeben" ? Überprüfen die dann trotzdem das Foto?
Was paßiert wenn mann gar nichts tut?

Was kann ich tun damit die Punkte nicht auf mein "Konto" gehen? Ich bin nämlich beruflich auf meinen Führerschein angewießen.

Hat jemand eine Idee?

Vielen Dank.
Ronald


[ Nach oben ]

Zu: Abstand & Probeführerschein

angehängt von Haribo70 [Kontakt]
am 06.09.02 13:26

Was du tun kannst? Verhalte dich verkehrsgerecht, dann droht dir auch kein Führerscheinentzug. Zum Thema: Niemand weiß, wie das deine Fahrerlaubnisbehörde handhabt. Das Risiko bleibt für dich, auch, wenn deine Mutter den Verstoß zugibt. (Sie kann später immer noch behaupten, sie hätte gedacht, sie sei es gewesen...) Aber noch mal im Ernst: Erst denken, dann fahren.


[ Nach oben ]

Zu: Abstand & Probeführerschein

angehängt von Ronald [Email: Keine]
am 07.09.02 11:59

Hallo Haribo70,

Vielen Dank! Das ist die Antwort die ich brauche.
Du bist mein Retter in der Not.

Respekt.
Ronald


[ Nach oben ]

Bitte lesen ...

angehängt von Rolf Tjardes (Webmaster) [Kontakt]
am 08.09.02 10:28

>[Zitat:] "Was paßiert wenn mann gar nichts tut?"

Bitte diesen Thread lesen: 22 km/h zuviel in der Probezeit

Website: http://www.verkehrsportal.de


[ Nach oben ]

Zu: Abstand & Probeführerschein

angehängt von Haribo70 [Kontakt]
am 09.09.02 11:11

so kann man die Sache natürlich auch schleifen lassen :-) Danke an den Webmaster. Das hatte ich so nicht im Blick.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk