... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Frage Führerscheine aus EU

hinzugefügt von Lurchi [Email: Keine]
am 19.09.02 14:16

Habe ich die gesetzliche Regelung richtig verstanden? Wenn ich (als Deutscher) z.B. in Holland oder Belgien meinen A-Schein mache, brauche ich ihn nicht umzuschreiben und keine Prüfung in Deutschland zu machen?? Also voll wirksam? Wer kann mir helfen??


[ Nach oben ]

Zu: Frage Führerscheine aus EU

angehängt von Andreas [Kontakt]
am 19.09.02 14:23

>[Zitat:] "Habe ich die gesetzliche Regelung richtig verstanden? "

Da hast du wohl etwas falsch verstanden.

1. würde ein ausländischer Führerschein in D nur anerkannt werden, wenn du dich ununterbrochen mind. 185 Tage im Ausland aufgehalten hast (Wohnsitz)

2. nützt dir selbst dies nichts, wenn deine deutsche Fahrerlaubnis in D entzogen wurde. Da ist dann auch diese ausländische Fahrerlaubnis in D ungültig.

Gruß
Andreas


[ Nach oben ]

Zu: Frage Führerscheine aus EU

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 19.09.02 14:42

Grundsätzlich richtig. Allerdings brauchst Du in den Niederlanden wie natürlich auch in den anderen EU-Staaten sowie den Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums EWR (EU-Länder plus Island, Liechtenstein und Norwegen) einen ordentlichen Wohnsitz im Sinn von § 7 FeV (durchgehender Aufenthalt dort mindestens 185 Tage), damit die im Ausland erworbene Fahrerlaubnis auch in Deutschland Gültigkeit besitzt (§ 28 Abs. 4 Nr. 2 FeV). Mal eben schnell den Führerschein in einer Urlaubsfahrschule machen, geht also nicht.

Verlegst Du Deinen Wohnsitz nach dem Erwerb des Motorradführerscheins im EU-(EWR-)Ausland wieder nach Deutschland, bist Du verpflichtet, innerhalb von 185 Tagen Deinen FS der zuständigen deutschen FS-Behörde vorzulegen und diesen registrieren zu lassen, sofern Du die ausländische FE noch nicht länger als 2 Jahre besitzt (29 Abs. 1 Nr. 1 FeV).

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk