... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Werbung auf dem Autodach

hinzugefügt von Andre Bryx [Kontakt]
am 24.09.02 11:02

Moin! Mal ´ne Frage zum zulässigen Gebrauch des Dachgepäckträgers als Werbeträger. Ich beabsichtige für einen Bekannten, der einen Army-Shop hat, einen etwas ungewöhnlichen Werbeträger auf mein Autodach zu montieren: Eine ausgediente Übungsbombe der Nato mit Werbebeschriftung. Das Teil wiegt so 15kg und soll fest mit dem Dachgepäckträger verschweißt werden. Bitte jetzt keine Fragen nach wieso warum und "Krank im Kopp" ... Was mich interessiert, ist, ob solche Kontruktionen überhaupt zulassungsfrei sind oder ob hierzu die Vorführung und der Segen des Tüv notwendig ist? Gibt es irgendwo irgendwelche Vorschriften, die man darüber nachlesen kann? Gruß! Andre


[ Nach oben ]

Zu: Werbung auf dem Autodach

angehängt von Andreas [Kontakt]
am 24.09.02 11:44

Sofern die § 22 StVOund § 23 StVO beachtet werden und auch die zulässigen Achslasten und das zulässige Gesamtgewicht des Fahrzeuges nicht überschritten werden, ist die Werbung in der gewünschten Form zulässig. Gesetzliche Vorschriften über zulässige Dachlasten von Kfz bestehen nicht, eine Begrenzung der Dachlast ergibt sich somit alleine durch den Wert, den der jeweilige Hersteller als zulässig für sein Fahrzeug angegeben hat.

Gruß
Andreas


[ Nach oben ]

Zu: Werbung auf dem Autodach

angehängt von Andre Bryx [Kontakt]
am 24.09.02 12:06

Also das Ding ist jedenfalls kleiner als ein sog. "Schwiegermuttersarg", ist nicht übermäßig schwer und ragt auch auf keiner Seite über. Dafür, das es sich nicht loslösen kann ist ja durch die feste Verschweißung gesorgt. Lärm macht das Ding auch nicht .. also wohl problemlos machbar ?! Das Einzige, was mir dann noch Sorgen macht, ist, das so ein Bömbchen auf dem Dach (so solls ja sein) ein gehöriger Blickfänger ist. Das schlimmste was dnn noch passieren kann, ist, das sich jemand davon ablenken lässt und diverse Blechknödel hinterlässt .. :-( Aber da kann ich ja dann nix für .. oder ? Ist ja nix Öbszönes oder Gefährliches mehr...

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk