... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Rote Ampeln - ich werd irre

hinzugefügt von Moni [Email: Keine]
am 09.10.02 12:44

Hallo Leidensgenossen,

scheinbar haben sich alle Ampeln gegen mich verbündet. Denn so oft wie das Ding gerade vor meiner Nase auf ROT springt ist nicht mehr normal.

Ich fahr auf ne Ampel zu - GELB,..ROT. Nächste Ampel, pling GELB, ..ROT! Das geht am laufenden Band so.

Ich werd wahnsinnig. Kann mir einer helfen
:-D :-D

Moni


[ Nach oben ]

Zu: Rote Ampeln - ich werd irre

angehängt von Dirk Plettner [Kontakt]
am 09.10.02 13:10

Die einzig logische Antwort auf diesen äusserst sinnvollen Beitrag lautet: Schaff Dein Auto ab und Du bist Du schon einmal ein Problem los. Gruss, Dirk

Website: http://www.andi-tuning.de


[ Nach oben ]

Zu: Rote Ampeln - ich werd irre

angehängt von Darkblue [Email: Keine]
am 09.10.02 14:04

Genau! Werde Fußgänger!!!
Ist sowieso gesünder


[ Nach oben ]

Versuch einer Erklärung

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 09.10.02 14:06

1. Es handelt sich um Deinen subjektiven Eindruck. Und wenn Dich schon etwas nervt, hat das zur Folge, das es beim nächsten Mal noch mehr nervt. Es schaukelt sich auf. Psychologen haben dafür vermutlich ein wunderschönes Fremdwort? Also cool down!

2. Mathematisch/physikalische Erklärung: ein Ampelumlauf dauert in der Regel zwischen 70 und 120 Sekunden. Wenn dabei viele unterschiedliche Fahrbeziehungen berücksichtigt werden müssen, muss die Dauer entsprechend der Verkehrsbelastung der einzelnen Beziehung individuell festgelegt werden. Das Fall des Bären (hier die Grünzeit) kann nur einmal verteilt werden.

Leuchtet z.B. in Deiner Fahrtrichtung das Grünlicht 20 Sekunden lang, bedeutet das, dass während 50 bis 100 Sekunden Gelb- bzw. Rotlicht gezeigt wird. Das heisst, Du kannst prozentual gesehen während einer Dauer, die nur zwischen rund 16 und 28 Prozent gemessen an der Gesamtzeit liegt, fahren oder umgekehrt: der Anteil, wo Du warten musst, beträgt zwischen 72 und 84 %.

Und da wunderst Du Dich, dass die Ampel fast immer das für Dich falsche Licht zeigt? Entweder Du folgst Dirks Ratschlag - die konsequenteste Lösung;-) - oder Du versuchst, geduldiger zu sein.


[ Nach oben ]

Zu: Rote Ampeln - ich werd irre

angehängt von Fakir [Email: Keine]
am 09.10.02 15:31

Hey Moni, warum fragst Du nicht einfach gleich den Fakir? Auch mich plagen ständig schwierigste Probleme. Fragen über Fragen. Aber: i c h habe da eine Internetseite ausgegraben, die keine Fragen mehr offen läßt :-) Schau´n wir doch einfach mal nach bei Google, Suchbegriff "Paranormal Deutschland". Hauptforum!!! Da frage ich auch öfters. Der Unterhaltungswert ist nicht mehr zu toppen! Antworten kommen direkt von ganz oben. Doch doch ...äh... Eine Alternative: Google, Suche "Tonbandstimmen"


[ Nach oben ]

Zu: Rote Ampeln - ich werd irre

angehängt von Hans Wurst [Email: Keine]
am 10.10.02 11:03

Vielleicht ist es möglich auf der Fahrtstrecke eine konstante Geschwindigkeit zu fahren, um so eine grüne Welle zu bekommen. Ansonsten kann man ja vor roten Ampeln in weiter Entfernung insoweit verzögern, als dass man das Auto rollen lässt und dann bei "grün" vorne an der Ampel ankommt und direkt weiterfahren kann

Da kann man gewiss etwas experimentieren. Und Spass machts auch, wenn man es schafft ohne stehenzubleiben die Rotphase auszutricksen.


[ Nach oben ]

Zu: Rote Ampeln - ich werd irre

angehängt von Mischa [Kontakt]
am 11.10.02 02:16

Das ist auch so ein Punkt, der mir besonders auffällt.
Ich fahre fast täglich in Köln am Rheinufer entlang.
Wie sich jeder denken kann, ist diese Strecke mit Ampeln gespickt.
Mehrere Versuche mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten zeigen, dass es nicht machbar ist, ohne Aufenthalt durchzukommen, selbst bei wenig Verkehr.
Daran, dass ich mit einem Lkw da durch muss, kann es nicht liegen, denn auch Pkws werden gezielt ausgebremst.
Pi mal Daumen gerechnet, könnte es möglich sein, mit Tempo 80 einen zügigen Durchfluss zu erreichen.
Dagegen sprechen allerdings der übliche Verkehr und die Begrenzungen (50/70).
Sieht so aus, als würde hier das Schnellfahren forciert, um kräftig abzusahnen.
Bleibt noch zu erwähnen, dass auf der Strecke auch mehrere Starenkästen stehen.
Ach ja, mit Tempo 40 klappts auch nicht.

Gruss Mischa

Website: http://www.silbertruhe.com


[ Nach oben ]

Grüne Welle

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 11.10.02 07:41

1. Viele Lichtzeichenanlagen werden bewusst so geschaltet, um die Durchschnittsgeschwindigkeiten zu dämpfen. Da hast Du also kaum eine Chance, in einem Zug über mehrere Anlagen zu kommen. Dabei handelt es sich zum Teil auch um verkehrspolitische Entscheidungen der jeweiligen Kommunen. Technisch wären u.U. zumindest Teillösungen möglich.

Aber: 2. Grüne Wellen funktionieren nur dort und können nur dort eingerichtet werden, wo die Strecke nicht von anderen verkehrswichtigen Straßen gekreuzt wird und die dortigen Verkehrsverhältnisse (Verkehrsdichte, Anzahl der Abbieger, Abbiegerichtungen,..) ebenfalls Berücksichtigung finden müssen. Solche Idealverhältnisse findest Du heute im dichten großstädtischen Verkehr über einen längeren Streckenabschnitt nahezu kaum mehr. Wenn überhaupt, dann funktioniert es allenfalls über einige wenige Kreuzungen hinweg.


[ Nach oben ]

Zu: Rote Ampeln - ich werd irre

angehängt von Hans Wurst [Email: Keine]
am 11.10.02 09:26

Ich kenne da auch so ein schlechtes Beispiel, wie der LKW Fahrer: In Mainz stadtauswärts Richtung Saarstrasse.
Wenn man da bei wenig Verkehr über die Ampel an den beiden Tankstellen kommen will, muss man schon 60-70 ( bei 50 Kmh vorgehschrieben)fahren. Und ich schätze viele Leute machen das auch. Hier finde ich ist der Stadt zumindest eine Teilschuld an diesen eventuellen Geschwindigkeitsüberschreitungen zuzusprechen. Aber vielleicht "wurde das schon immer so gemacht mit der Ampelschaltung, und bleibt auch deshalb so!"


[ Nach oben ]

Müssen

angehängt von plus [Email: Keine]
am 11.10.02 09:42

>[Zitat:] "Wenn man da bei wenig Verkehr über die Ampel an den beiden Tankstellen kommen will, muss man schon 60-70 ( bei 50 Kmh vorgehschrieben)fahren."

@Hans Wurst

Verquere Argumentation. Niemand muss müssen. Jeder muss seine Fahrweise selbst verantworten. Daraus eine Verleitung zum Schnellfahren abzuleiten, halte ich für absurd.


[ Nach oben ]

Zu: Rote Ampeln - ich werd irre

angehängt von Hans Wurst [Email: Keine]
am 11.10.02 10:14

Das stimmt natürlich. Nur rote Ampeln nerven eben und ich finde man sollte es den Autofahrern mit zu vielen roten Ampeln nicht so schwer machen.


[ Nach oben ]

Zu: Rote Ampeln - ich werd irre

angehängt von diomega [Email: Keine]
am 12.10.02 00:01

gibt es keine grüne welle
bin ich mit dem rad stets schnelle

denn ich fahre über rot

fahrrad fahrn kommt so in mod'
so sind wen'ger kinder tot


[ Nach oben ]

@Diomega - Angriff der Killer-Reime

angehängt von Rolf Tjardes (Webmaster) [Kontakt]
am 12.10.02 03:22

Unser diomega meist sehr weise ist
doch diesmal wohl sein Hirn vermisst

denn wenn er fährt so über rot
er auch ganz schnell mal selber tot

dehalb dem diomega sei geraten
auch mir Rädern kann man warten...

;-)

Website: http://www.verkehrsportal.de


[ Nach oben ]

These und Antithese - Poesie im Forum

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 12.10.02 13:05

*grins-schmunzel*

Eine weiteres Beispiel für die Vielschichtigkeit diese Forums: verkappte Poeten:-)). Auch wenn´s manchmal mit dem Versmaß nicht ganz ausgeht;-). Aber noch feste üben, dann klappt´s auch damit.

Man könnte ja glatt einmal eine ernsthafte Antwort in Verse kleiden. Wer versucht´s als Erster?


[ Nach oben ]

Zu: Angriff der Killer-Reime

angehängt von diomega [Email: Keine]
am 12.10.02 19:38

mein rad, das hat ne kurze schnauze(h),
so dass ich über die Kreuzung rausseh,

dieser fakt wird verstärket noch,
dadurch dass ich sitze ziemlich hoch,

ich bin wendig,
bremse schnell,
das ist des radlers naturell

durch den sachverhalt, grad illustriert,
ist die gefahr bei rot leicht kompensiert.

(vielleicht wir es ja nächtesmal was mit dem versmass ;-) )


[ Nach oben ]

Vorbildreim für groß und klein

angehängt von HeLi [Email: Keine]
am 14.10.02 01:14

Rad zu fahren, das macht Freude,
ganz gewiss, Ihr lieben Leute.

Doch auch diomega weiß,
bei rot zu fahren, ist NICHT weis'

und auch diomega kann
Vorbild sein für Frau und Mann.

Ein gutes Vorbild leuchtet ein
auch den kleinen Kinderlein.


[ Nach oben ]

noch 'n Jedicht

angehängt von nochmal HeLi [Email: Keine]
am 14.10.02 01:19

Vor Verkehrsgefahr'n zu schützen
kann auch diese Forum nützen!


[ Nach oben ]

RoteAmpelReim

angehängt von HeLi [Email: Keine]
am 14.10.02 01:25

hätte natürlich heißen müssen: diese_s_ Forum.
Merke:

Zeigt die Ampelfarbe rot,
bleibe steh'n, sonst droht der Tod.

(naja)


[ Nach oben ]

Zu: Rote Ampeln - ich werd irre

angehängt von Hans [Email: Keine]
am 14.10.02 14:39

bei uns hier in augsburg gibt es eine tolle straße, vierspurig und führt von der äußeren stadtgrenze zum innenstadtring (B17 alt). auf einer länge von 10 km sind etwa 15 ampeln (meist kleinere querstraßen), die durchweg in der welle geschaltet sind.

wenn man genau 50 fährt, segelt man schön durch. lustig ist, wenn man bei der ersten ampel gelb hat und genau 50 fährt so schaffst du alle ampeln auch bei gelb :-)


[ Nach oben ]

Missachtung des Gelblichts

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 14.10.02 17:42

>[Zitat:] "lustig ist, wenn man bei der ersten ampel gelb hat und genau 50 fährt so schaffst du alle ampeln auch bei gelb :-)"

So etwas nennt man vorsätzliche Missachtung des Gelblichts;-) = 20 Euro Verwarnungsgeld.


[ Nach oben ]

Zu: Rote Ampeln, hier Raserbremse

angehängt von Ulrich Eggert [Kontakt]
am 20.10.02 19:51

Hallo zusammen,
Die Geschichte mit den Roten Ampeln kann ich nachvollziehen. Auch hier in Dresden hat man öfters "rote Welle". Das hängt mit den vielen Straßenbahnen zusammen, die sich per Anforderung ein Grünsignal "holen" um die Attraktivität des Nahverkehrs und dessen Einhaltung von Fahrplänen auch in der Rushhour zu gewährleisten.

Aber es gibt auch Ampeln, die mittels vorgeschalteter Induktionsschleife die Geschwindigkeit des nächsten passierenden Fahrzeuges messen und bei Bedarf (zu hohe Geschwindigkeit) einfach auf rot schalten. Solche Ampeln werden gerne im Münsterland verbaut. Kann es sein, daß irgendein netter Mitmensch (Du selbst hälst Dich ja an Geschwindigkeitsbegrenzungen) diese "Raserbremse" vor Dir auslößt??

Gruß Uli

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk