... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Abgeschleppt vom Supermarktparkplatz

hinzugefügt von Lofti [Kontakt]
am 23.11.02 20:26

Im vergangenen Winter habe ich auf dem Weg zur Arbeit wegen Schneefall und daraus resultierendem Verkehrschaos meinen Wagen auf einem Supermarktparkplatz abgestellt. Nach meiner Rückkehr am späten Nachmittag war der Wagen abgeschleppt und einige Straßen weiter abgestellt worden. Nun schickt das Abschleppunternehmen (10 Monate später) eine Rechnung über 140 €. Gibt es eine Chance, sich dagegen zur Wehr zu setzen. Ich habe ja niemanden behindert und ausreichend Platz für andere war weiterhin vorhanden. Vielen Dank für jeden Hinweis!


[ Nach oben ]

Zu: Abgeschleppt vom Supermarktparkplatz

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 23.11.02 20:36

Zur Wehr setzen kann man sich gegen alles. Nur fürchte ich, dass das Dir in diesem Fall nicht viel nutzen wird.

Dein Fahrzeug dürfte seinerzeit auf Veranlassung des Parkplatzbetreibers (Supermarkt) abgeschleppt worden sein, vielleicht, um Schnee zu räumen oder weil Du dort nicht als Kunde des Supermarkts geparkt hast.

In diesem Fall liegt eine sog. Besitzstandsstörung vor nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch, der der Berechtigte eigenmächtig, z.B. wie in Deinem Fall durch Abschleppenlassen des Fahrzeugs, begegnen kann und darf. Solltest Du nun nicht zahlen wollen, kann Dich der Abschleppunternehmer als Auftragnehmer oder ggf. auch der Supermarkt als Veranlasser auf Zahlung der Abschleppkosten verklagen.


[ Nach oben ]

Nachtrag: Verjährung

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 23.11.02 20:38

Auf Verjährung brauchst Du hier noch nicht zu hoffen, da die Verjährungsfristen für derartige Forderungen wesentlich länger sind (m.W. mindestens 2 oder gar 3 Jahre).

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk