... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Hiiiiiilfeeeeee

hinzugefügt von B [Email: Keine]
am 02.01.03 23:50

Wurde vor ca. 1 Woche von der Polizei nach einer Party angehalten. Hatte 0,66 Promille und das bedeutet 1 Monat Führerscheinentzug, 250€ und 4 schicke Punke in FLENSBURG!!! Hab ich ne Möglichkeit von meinem Führerschein zu behalten?!? Bei der Polizei meinten die, ich soll meinen Rechtsanwalt einschalten, weil anscheinend das Ergebnis auch verfälscht worden sein kann...Red Bull und Kaugummis (iz sowas möglich *grübel*)!!! Kann mir zudem jemand sagen, wie denn so ein Schreiben der Polizei aussieht. Muss diesen Brief unbedingt abfangen, denn meine Eltern würden mich deswegen umbringen!!! Würd mich freuen, wenn ich schnell eine Antwort bekommen würde. Danke


[ Nach oben ]

Zu: Hiiiiiilfeeeeee

angehängt von Jack Daniels [Email: Keine]
am 03.01.03 01:48

Ein Anwalt könnte auf jeden Fall Akteneinsicht nehmen,wenn dann im Protokoll nichts von Red Bull und Kaugummi steht hast du die Arschkarte und hast die Beweislast,ich glaube aber nicht das es viel hilft wenn es drinsteht.Normalerweise machen sie einen 2.Test wenn du irgendetwas angibst das das Ergebnis verfälschen kann.Warte erst mal das Briefchen ab,was dir dann genau blüht,ausser einer Tracht Prügel. PS:Wie kann man eigentlich so etwas wiederliches wie Red Bull trinken?


[ Nach oben ]

Zu: Hiiiiiilfeeeeee

angehängt von B [Email: Keine]
am 03.01.03 02:09

Wie konnt ich nur trinken und dann noch fahren!!!??? Waren echt tolle Weihnachten!!!! Nun ja, meinen Führerschein werd ich wohl für nen Monat dann abgeben-kann es mir ja aussuchen wann. Aber bitte sag mir ma, wie dieser scheiss BRIEF aussieht?!?!?!?!?!?! Das iz noch viel viel wichtiger momentan... muss den echt irgendwie abfangen. Naja, wenn der aussieht wie nen Strafzettel gehts ja noch, aber.....hmmm.... Red Bull ;) iz schon lecker...*g*


[ Nach oben ]

Zu: Hiiiiiilfeeeeee

angehängt von Darkblue [Email: Keine]
am 03.01.03 08:18

Die Anhörung wird mit der "normalen" Post zugestellt.

Das Bugßgeld wird in einem gelben Umschlag per PZU (Postzustellungsurkunde) durch den Postboten zugestellt.


[ Nach oben ]

Zu: Hiiiiiilfeeeeee....oh noooooo

angehängt von B [Email: Keine]
am 03.01.03 14:04

Na klasse!!! Aber man nicht gleich daraus entnehmen, dass das durch Trunkenheit am Steuer entstanden iz?!?! Bitte bitte nicht!!!!! Bin ja net alle 24h @ Home und kann das entgegen nehmen.


[ Nach oben ]

Postgeheimnis

angehängt von Gernot [Email: Keine]
am 03.01.03 14:19

Wenn der Brief an dich adressiert ist darf ihn keiner deiner Eltern öffnen. Und du bist auch nicht verpflichtet ihnen zu erzählen, was drin steht.

Gernot


[ Nach oben ]

Zu: Postgeheimnis

angehängt von willi [Email: Keine]
am 03.01.03 14:51

Die Idee ist ja schön und gut, an sich auch korrekt aber völlig unpraktikabel. Was ist, wenn die Eltern die Post trotzdem öffnen, aus welchen Gründen auch immer? Oder soll man ab heute unbedingt auf dem Postgeheimnis bestehen? Das fordert ja die Neugier gradezu heraus.

Gruß

willi


[ Nach oben ]

Postgeheimnis

angehängt von B [Email: Keine]
am 03.01.03 15:31

Hmm... Meine Eltern werden auf jedenfall ziemlich neugierig sein und mich fragen was dieser Brief auf sich hat. Nun ja, vielleicht kann ich diesen Fragen aber auch ausweichen. Mir wurde ebenfalls vor ein paar Wochen dort (HB) das Auto aufgebrochen und somit...bekomme aus diesem Grund eh noch ein Brieflein der Polizei dort. Menno, hab einfach ANGST!


[ Nach oben ]

Zu: Hiiiiiilfeeeeee

angehängt von willi [Email: Keine]
am 03.01.03 16:04

Dir wird deswegen schon keiner den Kopf abreissen.

Viel Glück

willi


[ Nach oben ]

Zu: Hiiiiiilfeeeeee

angehängt von B [Email: Keine]
am 03.01.03 16:16

Danke!!!;)


[ Nach oben ]

Zu: Hiiiiiilfeeeeee

angehängt von Wilfried Böhmann [Kontakt]
am 04.01.03 12:24

Moin !
Irgendwie verstehe ich da was nicht ganz! Erst Mist bauen ( Alkohol plus Red Bull!) und dann nicht den Mumm haben, die Folgen zu akzeptieren.
Meinst Du , dass deine Eltern nicht merken, wenn Du einen Monat lang zu Fuß gehen wirst ?
Bedenke: Den Windows-Menu-Punkt "Bearbeiten-Rückgängig", mit dem man fast jeden Fehlgriff ungeschehen machen kann, gibt es im Straßenverkehr nicht. Du hast dort nur eine Chance!
m.f.G.
W.Böhmann


[ Nach oben ]

Zu: Hiiiiiilfeeeeee

angehängt von Biggles [Email: Keine]
am 04.01.03 14:33

Etwas OT:

"Derjenige der ohne Schuld, werfe den ersten Stein" (frei zitiert aus der Bibel, nein ich habe keinen Fisch am Auto)

Und warum soll er sich nicht vor der Standpauke seiner Eltern fuerchten duerfen. Er hat ja schliesslich allen Grund dazu und die Standpauke ist ja wohl mehr als gerechtfertigt, oder?? Gerade wenn man noch in der Wohnung der Eltern wohnt, also noch nicht so ganz auf eigenen Beinen steht oder gerade im Begriff ist, sich aus dem Elternhaus zu loesen, kann so eine Standpauke ganz schoen an's Eingemachte gehen. Ich erinner mich da noch an die ewigen Diskussionen, die ich mit meinen Eltern wegen allem moeglich sinnigen und unsinnigen Zeugs fuehren musste. Ich kann ihn da voll verstehen, zumal die Eltern ja immer alles anders sehen als man selbst, gerade in dieser Zeit, auch wenn sie es mit Sicherheit gut meinen, nervt es ganz gewaltig ...

Biggles


[ Nach oben ]

Zu: Hiiiiiilfeeeeee

angehängt von willi [Email: Keine]
am 04.01.03 15:29

>[Zitat:] "Ich kann ihn da voll verstehen, zumal die Eltern ja immer alles anders sehen als man selbst, gerade in dieser Zeit, auch wenn sie es mit Sicherheit gut meinen, nervt es ganz gewaltig ..."

So ist es, zumal sich in den meisten Fällen im Nachhinein herausstellt, das die Eltern nicht nur Recht haben wollten, sondern auch Recht hatten. Manche Erfahrungen muß man (will man unbedingt) selber sammeln.

Gruß

willi


[ Nach oben ]

Zu: Hiiiiiilfeeeeee

angehängt von B (w) [Email: Keine]
am 04.01.03 17:23

Bin mir auch meiner Schuld bewusst und werde es Ihnen auch wohl bald mal sagen. Trotzdem ist es einfach ein wenig unangenehm, vor allem wenn man sonst nie irgendwie großartig Mist gebaut hat und dann mit sowas ankommt. Naja, zum Glück ist kein Unfall passiert. Freu mich schon auf das gesicht meiner Eltern und sowieso. Und was iz bitte an RED BULL so schlimm???? Hallo??? Nun denn, danke trotzdem!!! Smile!!!! LG aus Niedersachsen


[ Nach oben ]

Zu: Hiiiiiilfeeeeee

angehängt von joe dalton [Email: Keine]
am 04.01.03 21:45

Am Red Bull ist nur der Geschmack schlimm,aber meistens wird alles mögliche Alkoholische damit versaut.


[ Nach oben ]

Zu: Hiiiiiilfeeeeee

angehängt von 415 [Kontakt]
am 05.01.03 18:39

... naja, red bull verl. flügel und dem blutdruck auch! deshalb ist der alk-pegel auch relativ hoch. aus diesem grund weisen die pol.beamten bevor es zu einer evtl. blutentnahme geht auch darauf hin,dass du nicht mehr rauchen sollst. ansonsten muss ich dir sagen;steh dazu, denn alk am steuer ist nicht lustig und auch kein ausrutscher mehr! pro 0 promille !!!!!!!!!!!!!!! ... und mit deinen eltern, naja es ist schon blöd aber letztendlich nicht zu ändern. versuch mal mit deinem anwalt ein höheres bußgeld zu erwirken und wenn nicht,dass fahrverbot kannst du auch im urlaub antreten

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk