... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Auffahren auf ein parkendes Auto

hinzugefügt von Pruegelpuppe [Email: Keine]
am 01.02.01 11:26

Hallo zusammen,

Anfang November war ich nachts mit meinem Auto in der Stadt unterwegs. Die Strasse war nass und 2 spurig und das war auch der Grund, warum ich beim Spurwechsel nicht mehr rechtzeitig zum Stehen kam, als ich nebenmir ein Auto bemerkte. Dumm war nur, dass auf meiner Spur eine Parkspur begann, weswegen ich eigentlich wechseln wollte. So kam ich dann ohne großartig zu bremsen trotzdem zum Stehen. Dazu kommt noch, dass in dem PKW, auf den ich auffuhr, 2 Mädels saßen, die auf den Fahrer des Autos warteten. Zum Glück kein Personenschaden. Der gute Beamte, der den Unfall aufnahm, war bis zum Alkoholtest (0,0!) der Meinung, ich hätte mich mit Drogen zugeschüttet und deswegen nichts mit bekommen.
1 1/2 Monate später kam vom Polizeipräsident ein Brief mit einem Überweisungsschein (75,- Verwarnungsgeld). Diese habe ich dann sofort bezahlt und dann war die Sache für mich abgegessen. Doch ist es das wirklich oder können mich noch irgendwelche Folgen erwarten? Bin nämlich auch noch in der Probezeit.

Danke


[ Nach oben ]

Zu: Auffahren auf ein parkendes Auto

angehängt von Webmaster (webmaster@fahrschule-knittel.de)
am 01.02.01 18:25

Hallo Pruegelpuppe (...ts ts ts - was Ihr Euch immer für Namen ausdenkt...:-)

Rechtswirksam wird die Verwarnung erst, wenn der Betroffene das Verwarnungsgeldangebot nach Belehrung über sein Weigerungsrecht durch fristgerechte Zahlung annimmt. Dies ist quasi als ein Einverständnis des Betroffenen zu werten. Das Verfahren ist beendet, eine weitere Verfolgung kann unter den tatsächlichen und rechtlichen Gesichtspunkten, unter denen die Verwarnung erteilt worden ist, nicht mehr stattfinden (§56 Abs.4 OWiG).

Website: http://www.fahrschule-knittel.de


[ Nach oben ]

Zu: Auffahren auf ein parkendes Auto

angehängt von Pruegelpuppe (Email-Adresse unbekannt)
am 02.02.01 08:25

Super, danke. Kann ich doch wieder beruhigt schlafen :-)

Bye

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk