... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Vorfahrtsunfall in Probezeit

hinzugefügt von der Zivi [Email: Keine]
am 10.01.03 11:02

Hallo erstmal! Also ich bin gestern in eine Vorfahrtsstraße gefahren und habe so einen Unfall produziert. Zu personenschäden ist es zum Glück nicht gekommen. Das Problem ist ich bin noch in der Probezeit. Was blüht mir? (ich habe recherchiert 3 Punkte + Bußgeld + Aufbauseminar + Probezeitverlängerung) Gibt es irgendwelche Möglichkeiten sich um etwas davon rumzuschleichen oder ist meine Recherche vielleicht sogar falsch? Bitte um Hilfe *g*


[ Nach oben ]

Zu: Vorfahrtsunfall in Probezeit

angehängt von Matte [Kontakt]
am 10.01.03 19:52

Warte erstmal ab bis du den Bußgeldbescheid bekommst. Erst dort wirst du sehen was dir vorgeworfen wird und du kannst u.U. Einspruch einlegen. Ich sehe dort aber pauschal keine Chance drum rum zu kommen. Trag es mit Fassung ;-)

Gruss Matte


[ Nach oben ]

Zu: Vorfahrtsunfall in Probezeit

angehängt von Tröte [Email: Keine]
am 11.01.03 11:28

was hattest du denn fürn verkehrszeichen auf deiner strasse???Stoppschild???ich kenn die situation,mir ist genau das gleiche passiert(2Punkete + 70 € bei stoppschild)!wenn du alleine gefahren bist und der,dem du reingefahren bist auch allein gefahren ist und wenn es sonst keine zeugen gibt,dann kannst du den bußgeldbescheid anfechten (aber das würde ich nur mit nem anwalt machen) und dann geht die sache vor gericht.dann hast du vielleicht chancen, weil dann aussage gegen aussage steht!!!der richter kann dich dann aber auch noch härter bestrafen, als im bußgeldbescheid steht. wenns zeugen gibt und du alleine mit deiner aussage stehst, dann haste keine chance!!!


[ Nach oben ]

Zu: Vorfahrtsunfall in Probezeit

angehängt von der Zivi [Email: Keine]
am 12.01.03 15:41

ne kein stoppschild sondern ein vorfahrt gewähren schild... denkst du das ändert die situation? mh und zeugen gabs und allein war der auch nicht und ich denke nicht das sich das lohnt es anzufechten... danke schonmal für die antwort...


[ Nach oben ]

Zu: Vorfahrtsunfall in Probezeit

angehängt von Tröte [Email: Keine]
am 13.01.03 20:14

also bei mir war das so:ich fuhr in einer engen gasse und am ende war nen stoppschild.ich hab da gehalten und mich langsam in die vorfahrtsstrasse reingetastet,naja und dann kam halt ne frau von rechts um die ecke (die hat echt die kurve geschnitten) und die hat mich dann vorne links am meinem auto gestriffen. die scheiße war,dass ich allein gefahren bin und die frau hatte noch 2 personen in ihrem auto, die haben natürlich zusammengehalten.tja und dann stand ich alleine da mit meiner aussage, obwohl ich ja nix falsch gemacht hab. wegen dem dummen stoppschild haben mir die bullen 2 punkte und 70 € aufgebrummt und ne nachschulung ist auch fällig. ich hab nen anwalt um rat gefragt und der meinte,dass ich eine chance von 1-4% hab,dass der richter mir glaubt,weil die anderen halt mehrere waren und ich allein. scheiß sache aber ich musste das auch so hinnehmen.leider gibt es nen unterschied zwischen RECHT HABEN und RECHT KRIEGEN!!!


[ Nach oben ]

Vorfahrt...

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 13.01.03 21:36

...bedeutet zunächst einmal, auch tatsächlich die Vorfahrt zu haben, egal, ob dort Z. 205 (Vorfahrt gewähren) oder 206 (Halt! V...!) steht oder auch Rechts-vor-Links gilt. Da beißt die Maus keinen Faden ab. Natürlich darf die Vorfahrt nicht erzwungen werden, aber beweise erst einmal, dass es tatsächlich so war.

Insofern konnten die "Bullen" im letzten Fall nicht anders. Und auch im ersten Fall sehe ich wenig Chancen, sich bei eindeutiger Beweislage (Zeugenaussagen, evtl. Bilder und/oder Unfallskizze der Polizei u.a.) aus der Sache noch herauswinden zu können.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk