... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Zuviele Personen

hinzugefügt von Marc [Email: Keine]
am 24.01.03 16:56

Wie hoch ist die Strafe, wenn ich eine Person zu viel in meinem Auto mitnehme?


[ Nach oben ]

Zu: Zuviele Personen

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 24.01.03 19:18

So kann die Frage nicht ohne weiteres beantwortet werden. Die Anzahl der in einem Kraftfahrzeug erlaubterweise zu befördernden Personen muss nicht mit der im Fahrzeugschein eingetragenen Sitzplatzanzahl übereinstimmen. Die StVO enthält keine diesbezügliche Regelung. Du kannst in Deinem Fahrzeug soviel Personen befördern, wie auf den vorhandenen Sitzen sicher befördert werden können, solange das zulässige Gesamtgewicht dabei nicht überschritten wird.

Zitat aus einem Schreiben des Bayer. Innenministeriums: "Die Frage, in welchen Bereichen und unter welchen Umständen Personen in Kraftfahrzeugen befördert werden dürfen, ist zwar - abgesehen von den besonderen Fällen des § 21 StVO - in der Straßenverkehrs-Ordnung nicht ausdrücklich und umfassend geregelt. Aus § 23 Abs. 1 Satz 2 StVO i. V. m. § 35 a Abs. 2 StVZO ergibt sich jedoch, daß, abgesehen von den genannten Fällen des § 21 StVO, Personen in Kraftfahrzeugen nur auf Sitzen befördert werden dürfen und daß diese Sitze besonderen Sicherheitsanforderungen entsprechen müssen. Deshalb ist es nicht zulässig, Personen auf der Ladefläche eines Pkw - Kombi zu befördern (entsprechendes gilt z. B. für das manchmal zu beobachtende Befördern von Kindern auf der Hutablage eines Pkw oder für das Befördern von Personen im Kofferraum oder auf nicht zugelassenen Sitzen oder sonstigen Einrichtungsgegenständen eines Wohnmobils)..."

Mögliche Verstöße sind also keine sichere Beförderung der Insassen bzw. Überschreitung des zGG.


[ Nach oben ]

Zu: Zuviele Personen

angehängt von Marc [Email: Keine]
am 24.01.03 21:13

Im Fahrzeugschein steht, dass mein Auto für fünf Personen zugelassen ist. Wenn jetzt aber nun mit sechs Personen fahre, habe ich für diese keine sichere Beförderungsmöglichkeit. (nur 5 Gurte und nur 5 Plätze; die 6.Person sitzt also auf dem Schoß einer weiteren) Mich würde interessieren, was das an Strafe kostet.


[ Nach oben ]

Folgen

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 24.01.03 21:18

Verstoß gegen § 23 Abs. 1 StVO. Folgen: für den Fahrer 50 € und 3 Punkte.


[ Nach oben ]

Zu: Zuviele Personen

angehängt von Hans Wurst [Email: Keine]
am 25.01.03 02:12

Zudem dürfte es bei einem Unfall ernsthafte Probleme mit Deiner Versicherung geben.


[ Nach oben ]

Zu: Zuviele Personen

angehängt von Tovi [Email: Keine]
am 25.01.03 16:58

Beliebtes Thema:
Zitat aus meinen vorliegenden Erläuterungen zur StVO:

"Die Zahl der Personen, die zulässig in einem Pkw mitfahren dürfen, wird nur durch das zGG des Fahrzeugs, NICHT durch die Zahl der im Fahrzeugschein eingetragenen Sitzplätze begrenzt.
Dementsprechend können sich mehr Personen im Fahrzeug befinden, als Gurte vorhanden sind."

Dabei wird die Zahl der "Personen, die zulässig in einem Pkw mitfahren dürfen", lediglich unter Berücksichtigung des Personenbeförderungsgesetzes definiert.

§ 23 Abs. 1 StVO findet nach herrschender Meinung nach zunächst keine Anwendung.
Das in der o.a. Vorschrift benutzte Wort "Besetzung" bezieht sich nur auf Personen, die sich nicht vorschriftsmäßig im Fahrzeug verhalten, d.h. z.B. sich im geöffneten Kofferraum befinden und die Beine baumeln lassen oder Kinder auf der Hutablage (jetzt net lachen, hats alles schon gegeben....) usw.

Solange 4 Leute hinten in Reih und Glied sitzen und alle möglichen Sicherheitsgegenstände (hier Gurte) ausgeschöpft sind, passiert gar nichts. Kein verkehrsrechtlicher Verstoß.
Sollte aber z.B. eine Person auf den anderen Drei liegen oder eine Person auf dem Schoß des Beifahrers (oder gar Fahrer) sitzen, dann ist der Verstoß gegeben. Die "Besetzung" des Fahrzeugs ist dabei ähnlich zu sehen wie die Ladung.

Davon ab, viel mehr Personen wird man auch bei einem größeren Pkw aufgrund des zGG nicht hineinbekommen.
Eine Zuladung von 450 Kilo mal angenommen, 6 Personen je 75 Kilo im Fahrzeug das macht schon 450 Kilo.

Aber nochmals, es ist möglich, ohne verkehrsrechtliche Konsequenz mit mehr Personen zu fahren.
Wie es versicherungstechnisch bei einem Schaden aussieht, weiß ich net so genau, aber die Begeisterung seitens der Versicherung wird sich wohl in Grenzen halten.

Gruß,
Tovi


[ Nach oben ]

Zu: Zuviele Personen

angehängt von Achim [Kontakt]
am 26.01.03 14:15

Genau wie Tovi sehe ich es auch. Das Fahrzeug ist nicht für fünf Personen zugelassen, es hat fünf Sitzplätze. Und diese Formulierung ist daher ausschlaggebend.

Website: http://www.sicherestrassen.de

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk