... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Rotlichtverstoß ?

hinzugefügt von Martin [Email: Keine]
am 28.01.03 11:35

Eine Frage an die Experten. Habe vor kurzem Mist gebaut. Bin an einer Ampel wo es eine Geradeausspur und eine Linksabbiegespur gibt auf die Linksabbiegespur gefahren stand dort als erstes Auto vor der Ampel. Dann ist mir eingefallen dass ich doch geradeaus muss und bin dann nachdem die Ampel für Geradeaus grün angezeigt hat (meine aber noch rot) vor den anderen wartenden Fahrzeugen rübergezogen. Passiert ist nix - dummerweise hat mich jetzt aber jemand angezeigt und die Polizei war bei meinen Eltern und ich soll jetzt auf´s Revier kommen. Kann mir jemand sagen mit was ich rechnen muss ? Vielen Dank


[ Nach oben ]

Zu: Rotlichtverstoß ? Das tut Weh !!!!!

angehängt von Timo W. [Email: Keine]
am 28.01.03 14:25

Tja da hast du leider einen Bock geschossen.Das wird als Rotlichverstoss geahndet.Dafür gibt 1. Mon. Führerscheinentzug +Geldstrafe zw. 50-100 Euro (Richtig?).
Dann kommt daruf an ob du einfach Vollgasgegeben hast und davorgezogen bist, oder ob der von der anderen Spur dich reingelassen hat.
Beim ersten käme noch eine Nötigung dazu und die wird Teuer.
Also zusammengefast:

1 Mon. Führerschein Entzug (ziemlich sicher)
Geldstrafe Bis 100 Euro (?!)
Eventuell Nötigung Strafe muss ich den Experten überlassen.das weiss ich leider nicht.
Ich würde besser einen Anwalt einschalten falls das mit der Nötigung zutrifft.Villeicht kann er noch ein wenig abmildern.Ich glaube nicht das du ohne Strafe aus der Angelegenheit rauskommst.


[ Nach oben ]

Zu: Rotlichtverstoß ?

angehängt von w [Email: Keine]
am 28.01.03 18:27

warum wird da gleich ne anzeige gemacht? sowas sollte die polzei garnicht beachten, wenn eh nichts passiert ist und niemand gefährdet wurde.


[ Nach oben ]

Zu: Rotlichtverstoß ?

angehängt von Andreas [Kontakt]
am 28.01.03 20:14

>[Zitat:] "warum wird da gleich ne anzeige gemacht? sowas sollte die polzei garnicht beachten, wenn eh nichts passiert ist und niemand gefährdet wurde."

Die Strafe soll auch eine erzieherische Wirkung haben. Nach deiner Argumentation dürften 99 % der Geschwindigkeitsmessungen unnötig sein, da nichts passiert und keiner konkret gefährdet wird.


[ Nach oben ]

Zu: Rotlichtverstoß ? -> SCHWEIGEN

angehängt von Grobi [Email: Keine]
am 28.01.03 21:04

@timo_w: Wenn man keine Ahnung hat... öfter mal die Fresse halten!

@martin: Zunächst einmal war es tatsächlich ein Rotlichtverstoß.
Zum Anderen muß bei Anzeigen von privaten Schulmeistern auch ein Täter vorhanden sein.
Diesen Täter will die Polizei ermitteln, deshalb die Einladung aufs Revier (der du NICHT Folge leisten mußt -> Vorladen kann dich nur der Staatsanwalt).

Wenn du zu der Sache befragt wirst: BITTE verweigere die Aussage, KEINE Rechtfertigungen oder Erklärungsversuche!!.Das gilt auch für deine Mutter und auch bei allen Schreiben von der Behörde!

Der Anzeigende muß dich genau identifizieren können, nur das Kennzeichen aufschreiben reicht nicht. Wenn du aber sagst "ja, ich habe das gemacht", bist du dran!!

Also: Schweigen, Schweigen, Schweigen!! Nicht zur Polizei gehen. Meist werden diese Privatanzeigen dann eingestellt, weil sich kein Fahrer ermitteln lässt.
Wenn du das beherzigst, kommst du aus der Sache raus.

Der größte Lump im ganzen Land ist und bleibt der Denunziant...

Grobi


[ Nach oben ]

@Grobi

angehängt von Matte [Kontakt]
am 29.01.03 07:42

Bin genau deiner Meinung, aber lass doch bitte diese "Kraftausdrücke" gegen andere Forenteilnehmer.

Gruss Matte


[ Nach oben ]

Zu: Rotlichtverstoß ?

angehängt von Nisse [Email: Keine]
am 29.01.03 10:25

Hier muß ich Grobi mal verteidigen!

Die "Kraftausdrücke" sind ein Zitat von Dieter Nuhr und als solches verstehe ich sie auch...

Gruß Nisse


[ Nach oben ]

Zu: Rotlichtverstoß ?

angehängt von Gernot [Email: Keine]
am 29.01.03 11:35

Seh ich auch so. Jedem von uns kann mal was dummes passieren, das nicht böse gemeint war, und wir sind dann auch froh, wenn wir nicht gleich ein´s auf den Deckel kriegen. Also: solang nicht wirklich was passier (Unfall), Augen zudrücken.

Gernot


[ Nach oben ]

Hoffman von Fallersleben

angehängt von Uwe Brandt [Kontakt]
am 29.01.03 12:43

Allgemeine Infos zum Thread:

@Bildungshungrige:

  • Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Fresse halten", Download MP3

  • "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant" (Hoffmann von Fallersleben, Politische Gedichte von 1843).


[ Nach oben ]

Zu: Rotlichtverstoß ?

angehängt von Martin [Email: Keine]
am 29.01.03 14:01

Hey - erstmal Danke für die Antworten. Dummerweise hat meine Mutter schon zu dem Polizisten gemeint, dass ich mit dem Auto unterwegs war :-((( Seit ihr sicher das es ein Rotlichtverstoß ist, wie wenn ich gleich über ne rote Ampel gefahren wäre ? Schließlich war für die Fahrtrichtung in welche ich letztendlich gefahren bin grün. Und wenn es ein Rotlichtverstoß ist - mit oder ohne Fahrverbot ? Das ich hier Mist gebaut habe ist mir klar. Habe auch dazugelernt. Soll nie wieder vorkommen.


[ Nach oben ]

Zu: Rotlichtverstoß ?

angehängt von Grobi [Email: Keine]
am 29.01.03 14:17

@uwe Brandt: Habe mir das wissenschaftlich korrekte Zitieren anch der Dipl.Arbeit abgewöhnt ;-)
Danke für die korrekten Quellenangaben!

@Martin: Leider ist das ein Rotlichtverstoß :-(
Hat deine Mutter gesagt: "Er fährt den Wagen" oder hat sie gesagt "Er ist an dem Tag mit dem Wagen gefahren"
Ersteres sagt gar nichts, zweiteres ist schon unangenehmer. Deine Mutter kann sich aber geirrt haben.
In diesem Zusammenhang interessant:

WURDE DEINE MUTTER ÜBER IHR ZEUGNISVERWEIGERUNGSRECHT AUFGEKÄRT??

Also, bitte nichts zur Tat aussagen.
Das weitere Prozedere ist, daß von dir Fotos gemacht werden, die zusammen mit anderen Bildern dem Anzeigenden vorgelegt werden. Wenn er dich also nur von hinten gesehen hat, sieht es gut aus.

Deswegen nochmal der Hinweis: NICHTS zur Sache aussagen. Wenn du den Verstoß zugibst, bist du am Fliegenfänger. Rechtfertigungen oder Erklärungsversuche bringen dir nichts, sie überführen dich aber!!

Grobi


[ Nach oben ]

Rotlichtverstoß - ja!

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 29.01.03 15:08

Es liegt eindeutig ein Rotlichtverstoß vor. Durch Rotlicht wird der innerhalb der Haltlinien liegende Kreuzungs-/Knotenbereich (ggf. einschließlich danebenliegender Sonderwege wie Geh- oder Radwege, wenn anschließend innerhalb des geschützten Bereichs wieder auf die Fahrbahn eingefahren wird) geschützt.

Damit ist das Einfahren in den geschützten Bereich über einen Fahrstreifen, für den ein Lichtsignal Rotlicht zeigt, generell unzulässig, unabhängig davon, ob Du nach dem Einfahren ggf. in einer freigegebenen Richtung weiterfährst. Würde man Deiner Sicht folgen, wäre ein Abbiegen bei Rotlicht auch kein Verstoß, da Du in diesem Fall ebenfalls einer freigegebenen Richtung folgst.


[ Nach oben ]

Zu: Rotlichtverstoß ?

angehängt von Bob [Email: Keine]
am 29.01.03 15:11

Solange man dir nichts beweisen kann, also Fotos oder eine Messung, kann dir die Polizei gar nichts. Du kannst zwar mit dem Auto unterwegs gewesen sein aber wer sagt denn wo? Derjenige der dich angezeigt hat kann sich schließlich auch geirrt haben. In diesem Moment steht doch aussage gegen aussage, also nimm dir den rat von Grobi zu Herzen und sag am besten gar nichts, auf jeden Fall gib nie etwas zu!!! Es ist zwar ein Rotlichtverstoß aber ohne Beweis kann man dich dafür wohl kaum bestrafen!


[ Nach oben ]

@grobi :Beleidigungen unangebracht !

angehängt von Timo W. [Email: Keine]
am 29.01.03 18:11

@grobi :
Grobi !!!!
Ich verstehe ja wenn sich jemand ärgert, aber solche Kraftausdrücke ???
Muss nicht sein !!

In den Punkten die ich angesprochen habe, liege ich soweit wie ich bisher den Thread verfolgt habe,richtig,da mir bisher keiner Widersprochen hat.
Ansonsten bis du sicher in der Lage du mich zu Korrigieren.

@Martin:
So wie sich das jetzt darstellt liege ich wohl nicht so daneben.
Natürlich hoffe ich für dich das die Sache für dich Positiv ausgeht.(also ohne irgend eine Strafe).Also wie die anderen sagten :
Schweigen ist GOLD !!

Gruss Timo W.


[ Nach oben ]

Rechtslage Rotlichtverstoß

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 30.01.03 10:35

Nochmals zur Rechtslage:

Einen in Richtung meiner oder der Argumentation der Anderen einschlägigen Beschluss hat der BGH am 30.10.1997, Az. 4StR647/96, NZV 1998 S. 119 ff. getroffen. Danach ist das oben beschriebene Verhalten eindeutig ein Rotlichtverstoß.

Dem entgegen steht jedoch ein älterer Beschluss des OLG Düsseldorf vom 29.10.1987, DAR 1992 S. 108, der davon ausgeht, dass kein Rotlichtverstoß vorliegt.

Also 2 divergente Rechtsmeinungen. Wenn Du in NRW wohnst, kannst Du es ja ggf. unter Hinweis auf den Düsseldorfer Beschluss versuchen, die Sache runterzubügeln. Vielleicht ist man hier geneigt, eher dem eigenen Obergericht als dem Beschluss des BGH zu folgen;-).


[ Nach oben ]

Pi mal Daumen

angehängt von Markus [Kontakt]
am 30.01.03 10:48

>[Zitat:] "1 Mon. Führerschein Entzug (ziemlich sicher)
Geldstrafe Bis 100 Euro (?!) "


Kein Kommentar... (c;

Website: http://blitzer.toonic.de


[ Nach oben ]

Empfindlich?

angehängt von Grobi [Email: Keine]
am 30.01.03 14:42

@timo: Wie @nisse weiter oben schon schrieb, sind das keine Beleidigungen in deine Richtung, sonder Zitate!

Eine Nötigung kommt mit ziemlicher Sicherheit nicht in Betracht.
In der allg. Rechtsprechung wird ein "qualifizierter Rotlichtverstoß (125 € 4Pkt 1 Monat FV) aufgrund der Ungenauigkeiten bei der Zeitmessung nur bei gezielter Rotlichtüberwachung angenommen.
Ansonsten gilt der Regelsatz für den "einfachen Verstoß" (50 € 3 Pkt.)

Grobi


[ Nach oben ]

O.K in Ordnung !!

angehängt von Timo W. [Email: Keine]
am 31.01.03 14:54

Nun dann ist ja alles klar und o.k !
Danke für die Korrektur.

Gruss Timo

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk