... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Was kennz. eine Sackgasse oder wendeham

hinzugefügt von kai [Email: Keine]
am 08.02.03 14:17

Hallo, ich wohne in einer Sackgasse oder wie es manche gerne behaupten ein Wendehammer die von der stasseneinfahrt nach hinten in die breite (21m)verläuft. In der strasse sind keine schilder oder der gleichen und sie ist am Ende jeweils hinten und an den beiden Seiten links und rechts gerade. Jetzt stellt sich die Frage: Ist diese eine Sackgasse oder eine Wendehammer? grüße


[ Nach oben ]

Zu: Was kennz. eine Sackgasse oder wendeham

angehängt von Andreas [Kontakt]
am 08.02.03 20:05

Wenn die Straße endet ist es nach dem Sprachgebrauch wohl eine Sackgasse, auch wenn kein entsprechendes Verkehrszeichen aufgestellt wurde.

Leider entzieht sich für mich der Sinn deiner Frage. Warum ist für dich die Unterscheidung Sackgasse/Wendehammer wichtig?


[ Nach oben ]

Zu: Was kennz. eine Sackgasse oder wendeham

angehängt von Achim [Kontakt]
am 09.02.03 18:08

Eine Sackgasse ist verkehrsrechtlich eine Stichstraße. Sie endet also plötzlich.
Ein Wendehammer ist ein bautechnischer Begriff. Er gibt lediglich wieder, wie der Bauzustand (meist am Ende einer Sackgasse) ist.
Du wohnst vermutlich an einer Sackgasse, deren Ende als Wendehammer ausgebaut ist. Deinen Erläuterungen zufolge könnte es auch ein Wendeplatz, Wendekreisel, Wendekreis ..... sein.

Website: http://www.sicherestrassen.de


[ Nach oben ]

Plötzliches Ende

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 09.02.03 18:23

@Achim: Retourkutsche wegen der "Verbissenheit":-)).

>[Zitat:] "Eine Sackgasse ist verkehrsrechtlich eine Stichstraße. Sie endet also plötzlich."

Eine Sackgasse kann durchaus auch weitergehen, z.B. nach Sperrung durch Z. 250 ff. oder 267 StVO, als gesperrter Feld- oder Waldweg, als Fuß- und/oder Radweg usw. Das Verkehrszeichen 357 Sackgasse weist lediglich darauf hin, dass die Straße von bestimmten (in dem Fall mit Zusatzschild) oder auch allen Verkehrsarten nicht durchgängig befahren werden kann.


[ Nach oben ]

Zu: Was kennz. eine Sackgasse oder wendeham

angehängt von Kai [Email: Keine]
am 10.02.03 10:59

Danke Nun stellt sich aber die Frage, ob das Ordnungsamt ohne Beschilderung in einem oder vor einem Wendebereich einfach einen Strafzettel ausstellen darf. Wie gesagt die Stasse hat am Ende keine Kurve sie ist rechts, links und am hinteren Ende gerade.


[ Nach oben ]

Zu: Was kennz. eine Sackgasse oder wendeham

angehängt von Andreas [Kontakt]
am 10.02.03 11:05

Es kommt darauf an, wie der genaue Tatvorwurf lautet! Was steht denn genau im Verwarnungsschreiben?


[ Nach oben ]

Zu: Was kennz. eine Sackgasse oder wendeham

angehängt von Kai [Email: Keine]
am 10.02.03 15:25

In der Verwarnung bezieht sich auf §1 Abs 2. der StVo (Grundregeln). Wohlbemerkt die Strasse hat eine breite von 21,5 Metern wo ich parkte und dies tat ich in der äußersten Ecke. und 24 Jahre hat kein Hahn danach gekräht.


[ Nach oben ]

Konkretisierung

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 10.02.03 20:47

Bei einem Verstoß nur gegen § 1 Abs. 2 StVO muss der Tatbestand konkretisiert werden, also näher ausgeführt werden, warum z.B. eine Behinderung vorgelegen hat. Ein pauschaler Verweis ist nicht ausreichend.


[ Nach oben ]

Zu: Was kennz. eine Sackgasse oder wendeham

angehängt von Kai [Email: Keine]
am 11.02.03 11:31

Folgender Wortlaut steht in der Verwarnung: "Sie behinderten als Verkehrsteilnehmer einen anderen mehr als nach den Umständen unvermeidbar. §1 Abs. 2, $49 StVo. PARKEN IM WENDEBEREICH. Habe mitlerweile mit dem zuständigen Landratsamt gesprochen und die sagen: Wenn nicht ausdrücklich mit einem Schild ein Parkverbot ausgebrochen wurde, hätte ich gute Karten mit einem Wiederspruch.


[ Nach oben ]

Parken im Wendebereich

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 11.02.03 12:03

Ein grundsätzliches Parkverbot in einem Wendebereich gibt es nicht. Dieser ist verkehrsrechtlich zu sehen wie jede x-beliebige andere Straßenstrecke auch. Da müssen schon zusätzliche oder besondere Umstände hinzutreten; dass z.B. jemand am Ausfahren gehindert wird, das Vorbeifahren oder Wenden nur erschwert möglich ist oder auch das Parken dort per Beschilderung verboten ist.

Du bist vermutlich einem übereifrigen Parküberwacher zum Opfer gefallen. Ich denke auch, dass Du bei einem Einspruch gute Karten hättest.


[ Nach oben ]

Zu: Was kennz. eine Sackgasse oder wendeham

angehängt von Kai [Email: Keine]
am 11.02.03 12:54

Das denke ich auch. Ich gehe mal davon aus das ein lieber Nachbar sich gestört fühlt bzw. nicht richtig Autofahren kann. Sollte sich bei Gericht meine Vermutung bestätigen spiele ich mit dem Gedanken, mal eine MPU für den lieben Nachbar zu beantragen. Eine 14 Meter Breite Strasse(wenn Autos dort stehen) wohl genug zum rausfahren aus seiner Ausfahrt sind. Außerdem hatte dieser gewisse Nachbar schon fast mal mein Nichte überfahren. Aber Danke für Eure Meinung und Anteilnahme :-)


[ Nach oben ]

Hellseherische Fähigkeiten

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 11.02.03 13:36

>[Zitat:] "Aber Danke für Eure Meinung und Anteilnahme :-)"

Dabei haben wir doch vorher gar nicht gewusst, dass Deine Nichte angefahren worden ist;-).


[ Nach oben ]

Zu: Was kennz. eine Sackgasse oder wendeham

angehängt von kai [Email: Keine]
am 24.02.03 19:30

Die Situation scheint sich geklärt zu haben... Heute waren wieder Ordnunghüter da und die haben nur die aufgeschrieben, die vor einer Einfahrt standen.. Also währen lohnt sich. NICHT ALLES GEFALLEN LASSEN. GÜSSE


[ Nach oben ]

Zu: Was kennz. eine Sackgasse oder wendeham

angehängt von pups [Kontakt]
am 16.04.03 16:09

Wir haben das gleiche Problem wie oben beschrieben. Wir parken im Wendehammer seit 37 Jahren, behinderen niemanden, die Feuerwehr war schon zweimal in der Straße, ohne dass sie behindert wurde, die Müllabfuhr hat sich auch nicht beschwert und jetzt haben wir plötzlich Parkverbot. Wo steht, dass im Wendehammer kein Parkverbot besteht, gibt es einen Gerichtsbescheid??? Hat schon einmal jemand etwas von einer scharfen Kurve im Wendebereich gehört?? Wir benötigen dringend eine Auskunft darüber. Unser Einspruch auf das Parkverbot wurde heute abgelehnt. Jetzt gehen die Unterlagen nach Kassel. Vielen Dank im Voraus Silke


[ Nach oben ]

Zu: Was kennz.Sackgasse/Wendeh.: Parken

angehängt von TOM [Email: Keine]
am 09.05.03 21:02

Hallo, vielleicht hilft VRS63/82, S.297, RZ139 (BayOLG, 30.07.1982; 1.Ob OWi 166/82) weiter. Das hat mir mal das BVM zugesandt. Gruß, TOM

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk