... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Mindestgeschwindigkeit?

hinzugefügt von Ralf Lieser [Kontakt]
am 10.02.03 12:50

Guden,

ich weiß, daß man auf der Autobahn nur fahren darf, wenn man Bautechnisch min. 60 Km/h fahren kann.

Doch gibt es eine generelle Mindestgeschwindigkeit auf deutschlands Straßen?
Oder besser gefragt: Ab wieviel Km/h ist man generell ein Hindernis und nach wieviel Km mit x Km/h ist man ein Nötiger (*g* gibt's das Wort?)?

Da gibt es so lustige SudiOrgas, die gegen die ÖkoSteuer protestieren wollen in dem sie nurnoch "sparsam" fahren. (Nach empfehlung der grünen Bundesregierung *g*) 20 Km/h in der Stadt, 50 Km/h auf Landstraßen und 60 Km/h auf der Autobahn?

Das grenzt doch an vorsätzlicher Nötigung, oder?
Wenn ich mir vorstelle, mit 20 die Wilhelmstraße runter zu fahren - ich bekomme bestimmt sofort 100 Morddrohungen! *g* Aber mal ernst: Gibt es Mindestgeschwindigkeiten?

Gruß,
Ralf


[ Nach oben ]

Zu: Mindestgeschwindigkeit?

angehängt von Christian [Email: Keine]
am 10.02.03 13:52

soweit ich weiß gibt es keine mindestgeschwindigkeiten. das problem ist hier wieder einmal § 1 StVO wonach sich jeder so zu verhalten hat, dass andere nicht unnötig belästigt, gefährdet usw. wird. aber wo da die rechtssprechung die grenze zur nötigung zieht, weiß ich leider nicht...sorry... vielleicht hat da ja einer ein urteil parat


[ Nach oben ]

Zu: Mindestgeschwindigkeit?

angehängt von Wilfried Böhmann [Kontakt]
am 10.02.03 17:41

Moin ! Hier hat die StVO etwas für Euch :

>[Zitat:] " § 3, Abs.2 : Ohne triftigen Grund dürfen Kraftfahrzeuge nicht so langsam fahren, daß sie den Verkehrsfluß behindern. "

m.f.G. W.Böhmann


[ Nach oben ]

Stimmt! Aber:

angehängt von Ralf Lieser [Kontakt]
am 10.02.03 21:41

>[Zitat:] "Moin ! Hier hat die StVO etwas für Euch :
>[Zitat:] " § 3, Abs.2 : Ohne triftigen Grund dürfen Kraftfahrzeuge nicht so langsam fahren, daß sie den Verkehrsfluß behindern. "

m.f.G. W.Böhmann "


Ja, das stimmt. Den habe ich auch gefunden. Aaaaber: "Ist die öffentliche Sicherheit, der Umweltschutz, der Lärmschutz und natürlich der Geldbeutel - 1 Liter Super kostet 1,2 Euronen! - nicht Grund genug mit verantwortungsvoller Geschwindigkeit zu fahren?"

-> Hey, cool bleiben. ;)
Das ist NICHT meine Meinung! Ich hatte darüber selbst eine...kontroverse Diskussion! Aber interessieren würde mich diese Geschichte nun doch.


[ Nach oben ]

Zu: Mindestgeschwindigkeit?

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 10.02.03 21:54

>[Zitat:] "Aaaaber: "Ist die öffentliche Sicherheit, der Umweltschutz, der Lärmschutz und natürlich der Geldbeutel - 1 Liter Super kostet 1,2 Euronen! - nicht Grund genug mit verantwortungsvoller Geschwindigkeit zu fahren?""

Hier geht es darum, ob Du bei unnötig langsamer Fahrweise den anderen Verkehr konkret behinderst. Grundsätzlich gelten einmal die gesetzlich geregelten Höchstgeschwindigkeiten. Diese müssen jedoch teilweise massiv heruntergesetzt werden, sofern die Umstände (Fahrbahnzustand, Witterung, Sichtverhältnisse, Kinder, alte Leute, physischer und psychischer Zustand des Fahrzeugführers usw.) eine Ermäßigung der Fahrgeschwindigkeit erfordern ---> Verkehrssicherheit. Eine Behinderung - und damit ein Verstoß - liegt vor, wenn Du, ohne dass einer dieser Gründe vorliegt, so langsam fährst, dass der übrige Verkehr durch diese Fahrweise in seinem Fortkommen unzumutbar gehindert wird.


[ Nach oben ]

Zu: Mindestgeschwindigkeit?

angehängt von Arthedain [Email: Keine]
am 10.03.03 14:17

Wie sieht das aus, was ist in diesem Zusammenhang langsam ? Wenn auf einer Landstrasse kein Schild steht, fege ich da mit 100km/h drüber, wenn ich dann in einiger Entfernung einen Ökoterroristen mit 70-80 km/h sehe und abbremsen muss, weil Gegenverkehr kommt und der Wagen vor mir trotz freier Strecke und keiner Begrenzung weiter mit so langsam fährt, ist das dann ohne triftigen grund langsam gefahren. Wo liegen denn die Unterschiede der Geschwindigkeiten zwischen Schnell und Langsam?


[ Nach oben ]

Zu: Mindestgeschwindigkeit?

angehängt von Mescalero [Kontakt]
am 10.03.03 14:43

Hier eine klare Grenze zu ziehen zwischen eindeutiger Behinderung des Verkehrsflusses und Langsamfahren aufgrund aeusserer Umstaende oder einer psychischen / physischen Ueberforderung des Fahrers / der Fahrerin ist wohl nicht moeglich. Ich nudel jeden Tag einsame Landstrassen ab, auf denen ich gelegentlich aeltere Personen in ebensolchen Autos ueberhole, die trotz erlaubten 100 km/h mit maximal 70 km/h dahinrauschen. Denen kann und will ich keinen Vorwurf machen!

Allerdings habe ich auch schon oft genug den "Verkehrserzieher" erlebt, der im Rueckspiegel den fuer ihn immer "agressiven" BMW-Fahrer entdeckt und diesen meint, massregeln zu muessen. Da springt einem dann doch schon mal der Draht aus der Muetze, wenn dann stumpf schoen gemaechlich gefahren wird, obwohl die erlaubte Hoechstgeschwindigkeit fahrbar waere. Aber - was will man machen?!?! Ich habe einmal in meinem Leben in Schweden die Erfahrung machen duerfen, dass so einer - der fuhr auf der Autobahn statt der erlaubten 120 km/h "nur" 80 km/h - von der Polizei rausgewinkt wurde. Ich gebe zu, von da an hin und wieder mit dem Gedanken gespielt zu haben, nach Schweden auszuwandern! ;-)

Wie auch immer - ich halte es fuer sehr problematisch fuer die Polizei, jemanden wegen zu langsamen Fahrens zu verwarnen. Im Zweifel sind davon meistens aeltere Mitbuerger betroffen, denen man ein eher vorsichtiges Fahrverhalten nicht verdenken kann. Die eigentliche Konsequenz fuer aeltere Verkehrsteilnehmer kann im Extremfall nur heissen: Fuehrerschein freiwillig abgeben, wenn man den Herausforderungen des Strassenverkehrs nicht mehr gewachsen ist!

Howgh!
Mescalero


[ Nach oben ]

Zu: Mindestgeschwindigkeit?

angehängt von peter [Email: Keine]
am 10.03.03 21:43

Auf der Autobahn ist es 60 km/h +x (ab 61) bbH. Zudem bekommt man sicherlich eine "Mitschuld" wenn einer "hinten drauf" fährt. Die VOWI richtet sich dann nach § 1 II, 49 I 1 StVO, 24 StVG (Schädigung) peter


[ Nach oben ]

Zu: Mindestgeschwindigkeit?

angehängt von Franticek [Email: Keine]
am 13.03.03 11:03

Hier scheint mir wieder das alte Thema durchzuschimmern ... Was ist denn ein Langsamfahrer, ein Hindernis? Ist wirklich derjenige, der die erlaubte Hoechstgeschwindigkeit nicht auch komplett ausnutzt, schon ein Hindernis? Von manchem wird das naemlich fast schon so gesehen, dass die erlaubt Hoechstgeschwindigkeit auch die zu fahrende Geschwindigkeit sein soll.

Wenn auf der Landstrasse jemand mit 70-80 etwas gemuetliche durch die Lande faehrt, dann zaehle ich das noch nicht zu den Verkehrshindernissen. Bei 50-60 denke ich allerdings schon langsam etwas anders ... aber wo ist die Grenze?


[ Nach oben ]

@Franticek

angehängt von Mescalero [Kontakt]
am 13.03.03 14:10

Das ist ja genau das Problem! Du kannst schlichtweg keine eindeutige Grenze definieren, die jemanden als "Langsamfahrer" kenntlich machen.

Ich denke, hier kommt §1 Abs. 2 zum Tragen: Jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten, daß kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird.

Das ist ein Grundsatz, der einen Ermessensspielraum zulaesst; das kann und wird natuerlich immer wieder zu Konflikten / Meinungsverschiedenheiten fuehren. Will man das verhindern, muss man aus einem Grundsatz ein Gesetz machen - nur dann stellt sich wieder die Frage nach den Kriterien, der Kontrolle zur Einhaltung und einer adaequaten Bestrafung bei Nichtbeachtung.

Howgh!
Mescalero


[ Nach oben ]

Zu: Mindestgeschwindigkeit?

angehängt von carilian [Email: Keine]
am 12.06.03 13:37

auch auf der autobahn darf man mit 40km/h dahintuckeln...!
(- ob das wirklich sinn und spaß macht, steht jetzt mal nicht zur debatte... ;-)
- das fahrzeug muß nur bauartbedingt schneller als 60km/h fahren können/dürfen!

'ne alte Simson darf ja eigentlich "nur" bis zu 60km/h schnell sein...!
- aber an 'nem Moped werden die meisten ja wohl noch vorbei kommen...
(- längst nicht alle, wie ich hier gelesen habe... ;-))
- da ich aus einer eher ländlich geprägten gegend komme, denke ich bei "mindestgeschwindigkeit" zunächst mal an landwirtschaftliche nutzmaschinen...
- was muß das ding können...?!?
- 'n pflug durch'n acker ziehen!
- das aber nur eher selten mit mehr als 10km/h...
- also gibt es reichlich viele modelle, die gerademal so auf 25 bis 40km/h kommen...
- und - je nach zuladung - dann eben doch nicht mehr erreichen... ;-)
- und dieses phänomen kann halt auch noch bei 60 und 80km/h auftreten...

nichtsdestotrotz kommt Dir so'n zug mit stroh oder heu doch recht rasant entgegen - auch wenn er in dieselbe richtung fährt - wenn Du mit 120 über die landstraße bretterst...
- ob die landwirtschaft nun tatsächlich so wichtig ist, wie sie es vor 50 jahren vielleicht mal war sei dahingestellt...
- ich kann nicht von jedem erwarten, daß er mit seinem fahrzeug die vorgeschriebene höchstgeschwindigkeit überhaupt erreicht, geschweige denn ausnutzt...
- ich kann aber von jedem erwarten, daß er mal etwas langsamer tut, auch wenn er das akut als eine arge beschränkung seiner freiheit empfindet... :-[

eigentlich dachte ich aber, daß seit dem mauerfall 70km/h für autobahnen gelten und 60km/h für kraftfahrstraßen...
(- und manche scheinen noch immer nicht kapiert zu haben, daß nicht jede Bundesstraße auch schon eine kraftfahrstraße sein muß...! ;-))
- mittlerweile habe ich jedoch so meine zweifel an der zuverlässigkeit meiner quelle... :-]

Website: http://www.fuffi-tours.de


[ Nach oben ]

Zu: Mindestgeschwindigkeit?

angehängt von Jack Daniels [Email: Keine]
am 12.06.03 20:24

Nur ne kleine Korrektur,es gibt keine vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit,nur eine zulässige.


[ Nach oben ]

Zu: Mindestgeschwindigkeit?

angehängt von Biggles [Email: Keine]
am 15.06.03 17:23

Mir waere es gelinde gesagt scheiss egal, wie langsam jemand faehrt, wenn er sich dann an der naechstmoeglichen Stelle von der Strasse verpisst und die Schnellerfahrenden (mich eingeschlossen) vorbei laesst. Danach kann er ja weiter tuckern ...

Leider erlebt man immer wieder, dass sich lange Schlangen hinter Treckern, LKW's oder anderen Schnecken bilden und das trotz ausreichend Platz nicht mal ebend schnell gehalten wird, sondern stur weiter getuckert wird ...

Biggles

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk