... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

frage bitte um hilfe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

hinzugefügt von kitrock [Kontakt]
am 08.03.03 14:31

hey leute mich hat man mit 27mg/l also 0,54 promille erwischt und würde gerne wissen was auf mich zukommt ich denk mal 250euro 3punkte und ein monat verbot oder? und wie werde ich benachritet wohne bei maine eltern und will das gerne geheim halten habe ich da ne möglichkeit das vielleicht persönlich abzuhollen oder so?????? danke schon im vorraus


[ Nach oben ]

Zu: frage bitte um hilfe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 08.03.03 15:11

Folgen fast korrekt: Bußgeld und Fahrverbot stimmen, nur Punkte gibt´s deren 4 (unter der Voraussetzung, dass Du erstmalig in die Situation hineingerutscht bist).

Bezüglich Geheimhaltung sehe ich wenig Möglichkeiten. Das gesamte Verfahren wird schriftlich abgewickelt. Damit wird die Post an Deine von Dir angegebene Wohnsitzadresse geschickt. Ob Du da die Möglichkeit hast, etwas geheim zu halten, weiß ich nicht. Am besten den Eltern reinen Wein einschenken. Die notwendige Vetrauensbasis sollte doch wohl noch da sein oder?


[ Nach oben ]

Zu: frage bitte um hilfe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

angehängt von O. Leuker [Email: Keine]
am 08.03.03 18:18

Rechtsanwalt nehmen. Dieser ist bei vorliegender Prozeßvollmacht quasi Dein spezieller Briefkasten. Alle Schreiben und Ersuchen behördlicherseits in der geannten Sache können hierdurch von Dienem Briefkasten ferngehalten werden. Es ist nur wichtig, dass ziemlich schnell nach der Tat ein Rechtsanwalt tätig wird. Zum Beispiel mit Antrag auf Akteneinsicht. Du mußt es ja nicht zur Verhandlung kommen lassen. Der Bußgeldbescheid wird allerdings Deinem Rechtsanwalt zugestellt. Und wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, dann ruf bei der Polizei an und lass Dir den Eingang des RA-Schreibens bestätigen und weise darauf hin, dass die Zustellung ausschließlich an den Rechtsanwalt erfolgen soll.


[ Nach oben ]

Zu: frage bitte um hilfe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

angehängt von kitrock [Kontakt]
am 09.03.03 21:52

und mit was mus ich noch rehnen leider bin ich noch in der probezeit


[ Nach oben ]

Fragen

angehängt von Uwe Brandt [Kontakt]
am 10.03.03 08:26

War das Dein erster Verstoß während der Probezeit??

Wenn nein: Welche Verstöße wurden begangen? Wann? Wann rechtskräftig? Hast Du in der Vergangenheit bereits an einem Aufbauseminar teilgenommen?

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk