... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Zwangsstillegung - Hilfe!!

hinzugefügt von Chris O. [Kontakt]
am 09.03.03 13:43

Hallo! Da mein GTI in der Versicherung nicht der allerbilligste Wagen ist, schaue ich mich immer nach der günstigsten Alternative um (dank Internet kein Problem). Nie gab es Probleme beim Versicherer-Wechsel. Gestern dann flattert mir ein Brief ins Haus, ich müsse mein Auto SOFORT stilllegen lassen, da ich ohne Versicherungsschutz unterwegs sei. Ich habe letztes Jahr ordnungsgemäß meine alte Versicherung gekündigt und eine neue abgeschlossen. Dieses habe ich jedoch nicht der Straßenverkehrsbehörde gemeldet, habe ich nämlich noch nie gemacht und es gab nie Probleme (da habe ich noch in NRW gewohnt, jetzt in HH)! Jetzt fahre ich morgen zur Behörde und zeige die Versicherungsbestätigung vor. Bin ich nun Schuld oder hat meine Versicherung gepennt? Wie teuer wird der Spaß (Hamburg). Kosten sollen nämlich auf jeden Fall anfallen (für den ach so hohen Verwaltungsaufwand...). MfG Christian


[ Nach oben ]

Zu: Zwangsstillegung - Hilfe!!

angehängt von Joe [Email: Keine]
am 09.03.03 15:08

Hallo Christian, wie bei der Anmeldung des Wagens muss auch bei einem Versicherungswechsel eine neue Versicherungsbestätigung bei der Zulassungsbehörde vorgelegt werden. Ob dies durch die Versicherungsagentur oder den Halter geschieht ist letztlich egal, die Pflicht trifft aber diesen. Als das Versicherungsverhältnis bei deiner bisherigen Versicherung endete, hat die eine Meldung an die Zulassungsbehörde gemacht (gesetzliche Verpflichtung). Das hätte Dir aber der Agent von der neuen Versicherung sagen können, ist Alltagsgeschehen. Gruß Joe


[ Nach oben ]

Zu: Zwangsstillegung - Hilfe!!

angehängt von Chris O. [Email: Keine]
am 09.03.03 16:09

Hallo Joe! Danke für Deine Erklärung! Genau das haben dann die anderen Versicherungen, die ich bisher hatte, gemacht. Die neue nicht, klasse... Dann werde ich die Versicherung aber wohl nicht verantwortlich machen können, oder?! Was wird der Spaß ungefähr kosten? MfG Christian


[ Nach oben ]

Zu: Zwangsstillegung - Hilfe!!

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 09.03.03 20:00

Nein, die Versicherung wirst Du dafür nicht verantwortlich machen könne. Die Verantwortung liegt ganz allein bei Dir als Fahrzeughalter.

Derzeit läuft gegen Dich ein Strafverfahren wegen Verdachts des Fahrens ohne Haftpflichtversicherung (Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz). Wenn Du eine Versicherungsbestätigung mit rückwirkendem Versicherungsbeginn bei der Zulassungsstelle eingereicht hast und Glück hast, wird das Verfahren möglicherweiser eingestellt. Dies erfolgt jedoch in der Regel auch nur dann, wenn Du vorher noch nicht einschlägig aufgefallen bist.

Mein Tipp: zunächst einmal abwarten, ob noch etwas nachkommt, keinen Kopf machen und ggf. einen Anwalt einschalten, wenn doch noch etwas folgt.


[ Nach oben ]

Zu: Zwangsstillegung - Hilfe!!

angehängt von jumbo [Email: Keine]
am 09.03.03 21:56

Hi, fahren ohne Versicherungsschutz muss Dir von der Polizei nachgewiesen werden !! Die Gebühr für die Ordnungsverfügung müßte dort erwähnt sein oder Zusatz, dass ein Gebührenbescheid folgt. Wenn die Polizei dir nicht nachweisen kann dass Du gefahren bist stellt sie Staatsanwaltschaft meistens das Verfahren ein und Du erhältst evtl. von der Bußgeldbehörde einen Bußgeldbescheid, meistens in der Höhe der Ovfg.


[ Nach oben ]

Zu: Zwangsstillegung - Hilfe!!

angehängt von Chris O. [Email: Keine]
am 09.03.03 23:58

Hallo! Zunächst danke für Eure Antworten! Ich habe vorhin mit der Versicherung telefoniert. Am Wochenende läuft da angeblich nur ein Programm mit weniger Zugriffsmöglichkeiten als üblich. Erst morgen können die Mitarbeiter wieder uneingeschränkt auf die Daten zugreifen. Der Mitarbeiter hat mir gesagt, dass die Versicherung grundsätzlich eine Bestätigung an die zuständige Behörde schickt. So wie es in meinem Fall aussieht, wurde dies wohl schlicht vergessen. Auch auf das Bussgeld habe ich ihn angesprochen, es soll nach seiner Erfahrung bei 30 - 60 EUR liegen. Diese Geldbuße wird dann auch die Versicherung übernehmen. Wegen der Nachfrage: Ja, es steht in dem Schreiben, dass noch ein Bussgeldbescheid folgen wird. Weniger amüsant fand ich, dass ich gestern (8.3.) den Brief erhalten habe, dass ich bis zum 12.3. Zeit habe, die Unterlagen vorzulegen. Wenn ich dies nicht mache, wird der Wagen auf meine Kosten abgeholt. Seit Freitag habe ich Urlaub, man stelle sich vor, ich wäre weggefahren... Jedenfalls danke ich Euch schon mal und werde morgen berichten, wie die Geschichte ausgegangen ist. MfG Christian


[ Nach oben ]

Vorlage der Versicherungsbestätigung

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 10.03.03 11:57

Die Vorlage der Versicherungsbestätigung (früher auch Versicherungsdoppelkarte genannt) bei der Zulassungsstelle ist eine Bringschuld des Halters. Wenn die Versicherung die Übersendung an die Zulassungsstelle übernimmt, ist das ein zusätzlicher Service, zu dem sie nicht verpflichtet ist. In jedem Fall sollte man sich jedoch vergewissern, ob und dass sie das tatsächlich auch tut. Sonst drohen die oben angesprochenen Folgen.

Wenn man ein Fahrzeug zulässt, besteht keine Gefahr, da bei der Zulassung eine Versicherungsbestätigung ohnehin mit vorgelegt werden muss. Problematisch wird es jedoch bei einem Versichererwechsel z.B. nach einer Prämienerhöhung der alten Versicherung, wenn das Fahrzeug dasselbe bleibt. In diesem Fall unbedingt nach einer Versicherungsbestätigung fragen und diese an die Zulassungsstelle übersenden oder übersenden lassen.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk