... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Linksabbieger links überholen

hinzugefügt von Nanni [Kontakt]
am 18.03.03 22:02

Hallo, ich bin auf der Suche nach ein bisschen Klarheit durch unsere Straßenverkehrsordnung. Ich hatte einen Unfall, daß heißt mir ist da einer ins Auto gefahren. Der Unfall spielte sich so ab: Ich fuhr eine 30-iger Zone entlang, auf der ständig links und rechts fest installierte Parkbuchten angebracht sind. In dieser Straße ist auch meine Bank, auf deren Parkplatz ich links abbiegen wollte. Also blinkte ich rechtzeitig und ordnete mich mittig ein, nach dem ich mich vergewissert hatte, daß ich dann auch keinen weiteren Gegenverkehr habe und ich sah das Fahrzeug hinter noch einen recht großen abstand hatte und auch nicht zu ersehen war, daß es mich überholen könnte, bog ich dann ab. Während des Abbiegens rammte mich dann das nachfolgende Fahrzeug (meiner Meinung nach war der viel zu schnell unterwegs und konnte nicht mehr ausweichen) und blieb erst nach heftigen Hupen nach ca. 150m stehen. Mein Problem ist nun, daß die gegenerische Versicherung auf Teilschuld von mir plädiert, weil ich ne doppelte Rückschaupflicht habe. Aber wie sieht das in so einer Verkehrs- bzw. Straßenlage wir hier aus (30-iger Zone und stäniges Slalomfahren wegen der Parkbuchten)? Grüße Nanni


[ Nach oben ]

Zu: Linksabbieger links überholen

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 19.03.03 07:46

Tja, Nanni, da bist Du wohl, auch wenn´s bitter ist, tatsächlich mit im Boot.

§ 9 Abs. 1 Satz 4 StVO fordert die doppelte Rückschaupflicht, einmal vor dem Einordnen und dann nochmals vor dem Abbiegen.

Die 2. Rückschau ist inner- wie außerorts unmittelbar vor dem Links- wie auch dem Rechtsabbiegen in aller Regel geboten. Der richtige Zeitpunkt der 2. Rückschau bestimmt sich nach den Geschwindigkeits- und Abstandsverhältnissen des Einzelfalles. Die Pflicht zur 2. Rückschau verhindert Unfälle und überfordert nicht. Die Regel gilt daher weitgehend uneingeschränkt und ist sehr eng auszulegen. Eine Gefährdung des nachfolgenden Verkehrs durch den Abbiegenden muss ausgeschlossen sein. Bei aufgerücktem Nachfolgeverkehr muss der Linksabbieger ggf. warten, bis sicher ist, dass tatsächlich keine Gefahrensituation mehr vorhanden ist.


[ Nach oben ]

Aktuelles Urteil dazu

angehängt von Chris [Email: Keine]
am 23.03.03 07:14

Linksabbieger trägt bei Zusammenstoß mit Überholer Hauptschuld
Wer nach links abbiegt und dabei mit einem überholenden Fahrzeug kollidiert, muss den überwiegenden Teil des Schadens tragen. Jeder Autofahrer habe sich vor dem Linksabbiegen nicht nur durch Blick in den Spiegel, sondern notfalls mit einer Kopfdrehung zu überzeugen, dass kein Fahrzeug von hinten komme.Das OLG Frankfurt verurteilte einen Autofahrer zu einer Haftungsquote von 75 Prozent. Der Autofahrer wollte mit seinem PKW nach links in einen Feldweg einbiegen. Dabei übersah er ein überholendes Fahrzeug, das sich zu diesem Zeitpunkt im «toten Winkel» der Rückspiegel befand. Das OLG hielt dem abbiegenden Autofahrer vor, den Unfall weit überwiegend verschuldet zu haben. Als unerheblich werteten die Richter dabei, dass der Mann den Blinker gesetzt hatte. Dies entbinde ihn nicht von der Verpflichtung zur Beobachtung des nachfolgenden Verkehrs.

OLG Frankfurt (Az.: 1 U 113/01)


[ Nach oben ]

Zu: Linksabbieger links überholen

angehängt von jping [Email: Keine]
am 24.03.03 00:10

@Chris: IMHO ist die von dir beschriebene Situation eine ganz andere als oben beschrieben. Der Rückwärtige Verkehr wurde ja klar wahrgenommen. Wenn man sich in einer 30 Zone zum Linksabbiegen einordnet, also in seinem Fahrstreifen zur Mitte hin, sollte der Fahrer hinter einem dies zu einem klar erkennen und, zum zweiten Abstand, halten, vor allem wenn es sich um eine 30 Zone dreht. Auf der Landstrasse, um die es sich in dem von Dir beschriebenen Urteil warscheinlich handelt, ist das schon was anderes. Und wenn man erst nach kräftigem Hupen nach 150m stehen bleib spricht dies absolut gegen das Verantwortungsbewußte Fahren des Überholers. Also: Wenn eine Rechtschutzversichung besteht, und das ist eines der wichtigsten Dinge die ein Autofahrer benötigt, sofort zum Anwalt!

Website: http://www.jping.de


[ Nach oben ]

Widerspruch

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 24.03.03 09:52

@jping:
Deiner Argumentation kann ich nicht ganz folgen. Lies Dir bitte § 9 Abs. 1 Satz 4 StVO genau durch. Dort findest Du absolut nichts darüber, wo sich der Abbiegevorgang vollzieht. Das kann inner- oder außerorts, in Tempo-30-Zonen, bei markierten oder unmarkierten Fahrstreifen sein - überall gilt die doppelte Rückschaupflicht.

Die Verpflichtung zur 2. Rückschau besteht nur dort nicht, wo eine Gefährdung des nachfolgenden Verkehrs ausgeschlossen werden kann, z.B. bei Benutzung des äußerst linken Fahrstreifens bei getrennten Richtungsfahrbahnen oder bei einer eingebauten Mittelinsel, an der der Überholer verbotswidrig links vorbeifahren müsste.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk