... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Polnischer Füherschein in der BRD???

hinzugefügt von AndreasHH [Kontakt]
am 25.03.03 11:52

Hallo zusammen, folgende Frage(n) habe ich: Meine FE wurde mir wegen eines Alkoholdeliktes im August 1994 entzogen. Bin aber stetig ohne weiter gefahren. Wurde dann 1995 ohne FE und mit Alk erwischt. Wieder Verurteilung. Trotzig bin ich berufsbedingt weitergefahren und wieder ohne erwischt, aber ohne Alk. Ich wurde verurteilt und meine Sperrfrist ist im Januar 2000 abgelaufen. Ich habe mich korekt angemeldet und wurde zur MPU geschickt, logischer Weise neagtiv! Habe dann auf Aufforderung der Führerscheinstelle, die MPU eingereicht und eine böse Absage erhalten! Sollte mich den anonymen Alkis anschliessen etc. Meine Werte waren obwohl fast kein Alkoholkonsum seit 1998 vorliegt recht hoch, ein Zeichen für Alki´s lt. FS. Nun meine Frage, kann ich meine FE in Polen machen und sie dann, wann auch immer hier in der BRD umschreiben lassen, denn meine Sperrfrist ist ja seit 2000 abgelaufen? Welche Probleme könnte ich bekommen? Ferner habe ich die Möglichkeit eine FE in Griechenland zu machen, Thema Wohnsitz ist kein Problem! Ich hoffe nun positive Antworten zu bekommen, denn ich würde nun gern mal wieder ein Auto bewegen! Liebe Grüße aus Hamburg Andreas


[ Nach oben ]

Keine Chance

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 25.03.03 12:33

Das alte Thema Führerscheintourismus.

Alles wird Dir jedoch im vorliegenden Fall nichts nützen, da auch eine im Ausland rechtmäßig erworbene Fahrerlaubnis (egal, ob EU oder nicht) in Deutschland keine Gültigkeit besitzen wird. Für ein legales Fahren mit der ausländischen FE in Deutschland ist Voraussetzung, dass Dir im Inland nicht die Fahrerlaubnis rechtskräftig entzogen worden ist (§ 28 Abs. 4 FeV bzw. § 4 Abs. 3 Nr. 3 IntKfzVO). Dass zwischenzeitlich die Sperrfrist für eine Neuerteilung abgelaufen ist, tut da nichts zur Sache.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk