... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Verjährungsfrist bei Bußgeldbescheid

hinzugefügt von Peter [Kontakt]
am 22.03.01 09:50

Ich habe heute (22.3.2001) eine Aufforderung zur Zahlung eines Bußgeldbescheids vom 8.12.1998 (letzte Mahnung vom 20.1.1999) für eine Verkehrsordnungswidrigkeit bekommen, die eine Fahrt mit einem Firmenfahrzeug betrifft. Da ich die Firma bereits im März 1999 gewechselt habe und bis zum heutigen Tage weder Bußgeldbescheid noch Mahnung oder ähnliches bekommen habe, nehme ich an, das diese Sachen an die ehemalige Firma gesandt wurden. Ist dieser Vorfall nicht schon verjährt (>2 Jahre) und was muß ich unternehmen (lt. dem mir zugegangenen Schreiben ist kein Widerspruch möglich und die für Einwendungen zuständige Dienststelle wurde nicht angegeben)?

Website: http://www.aaky.de


[ Nach oben ]

Zu: Verjährungsfrist bei Bußgeldbescheid

angehängt von Webmaster (webmaster@fahrschule-knittel.de)
am 22.03.01 20:10

Hallo Peter :-)

Hmmhh, so ganz schlau werde ich aus deiner Schilderung nicht.

Kann es sein, daß die Forderung von Deinem ehemaligen Arbeitgeber herrührt?? Möglicherweise hat dieser damals das Bußgeld bezahlt und will jetzt (über Inkasso-Unternehmen?) das gezahlte Bußgeld von Dir rückerstattet haben. Mich wundert, daß Du schreibst, niemals einen Bußgeldbescheid persönlich an Dich adressiert erhalten zu haben, war es so??

So wie ich das sehe, kann ich Dir hier nicht helfen. Falls es sich lohnt, solltest Du das Schreiben einmal einem Rechtsanwalt vorlegen, dann liegst Du auf der sicheren Seite.

Website: http://www.fahrschule-knittel.de


[ Nach oben ]

Zu: Verjährungsfrist bei Bußgeldbescheid

angehängt von Peter (Email-Adresse unbekannt)
am 24.03.01 12:09

Vielen Dank für die Antwort. Leider hat der ehemalige AG nichts damit zu tun, er hat, wie ich den Unterlagen entnahmen kann, nicht gezahlt und (wahrscheinlich) mich als Fahrer des Fahrzeugs angegeben. Dann wird mir wohl bloß der Gang zum RA übrigbleiben .... Trotzdem vielen Dank. Peter

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk