... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Rote Ampel - Stop durch Polizei

hinzugefügt von Campino [Email: Keine]
am 11.04.03 23:16

Hi,

ich bin gerade durch die Polizei angehalten wurden. Mir wurde zunächst vorgeworfen, dass ich zu schnell durch die Stadt fahren würde. Dies habe ich verneint. Dann wurde mir vorgeworfen ich wäre bei rot über die Ampel gefahren. Es war definitiv gelb, als Zeugen hatte ich eine Mitfahrerin.

Der Polizist meinte, er und 2 seiner Kollegen hätten es anders gesehen und sie würden eine entsprechende Anzeige machen.

Dann musste ich einen Alkoholtest machen (negativ). Dann musste ich Sanikasten und Warndreieck vorzeigen. Hiernach konnte ich mich wieder ins Auto setzen. Wenige Minuten später musste ich wieder aussteigen und einen Drogentest machen (negativ). Wieder ins Auto. Wieder ein paar Minuten später wurde mir vorgeworfen mein Auspuff wäre nicht eingetragen und ich hätte jetzt noch 2 Fahrten (1x nach Hause, 1x TÜV). Dies wurde nach 5 Minuten wieder zurückgenommen udn ich muss nun die ABE vorlegen.

Insgesamt hat der Vorgang 30 Minuten gedauert. Für mich war dies richtige Schikane. Welche Chance habe ich überhaupt, wenn 3 Polizisten aus einer Entfernung von ca. 300 m (sind hinterhergefahren) behaupten, ich wäre bei rot gefahren.

Zumal meine Mitfahrerin bezeugen kann, dass dies nicht der Fall war. Ich fühle mich gerade total ohnmächtig und machtlos. Dieser Willkür ausgesetzt.

Ob ihr mir glaubt oder nicht, nach dem Motto grundlos macht die Polizei doch sowas nicht, bin ich nicht bei rot gefahren. ich vermute niedere beweggründe, da ich noch relativ jung bin und ein preisintensiveres fahrzeug fahre.

wer kann mir tipps geben ?


[ Nach oben ]

Zu: Rote Ampel - Stop durch Polizei

angehängt von Tovi [Email: Keine]
am 12.04.03 20:06

Auch wenn es schwerfällt: Ersteinmal warten was kommt (und ob was kommt).

Wenn eine Anzeige bezüglich der Rotlichtfahrt geschrieben wurde bekommst du Post mit einem Anhörungsbogen. Den schickst du ausgefüllt zurück und dann heißt es erstmal wieder warten....

Mehr kannst du eigentlich jetzt soweit nicht machen.

Gruß,
Tovi

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk