... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

rotlicht

hinzugefügt von stefan [Email: Keine]
am 25.04.03 17:43

hallo ihr zur vorgeschichte: ich wurde vor ca 1 jahr mit alkohol am steuer (0,4 promille) zu 1 monat fahrverbot 260EUR Bussgeld , nachschulung und 3 punkte verdonert und natürlich probezeit verlängerung bis 2005 jetzt wurde ich von einem mobilen rotlichtblitzer geblitzt und habe prompt den brief mit 4 punkten , 1 monat fahrverbot und 125 EUR bussgeld bekommen.... nun meine frage was erwartet mich noch? eventuell mpu oder so? danke für eure hilfe mfg stefan


[ Nach oben ]

Guckst Du...

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 25.04.03 20:35

...hier, insbesondere den Absatz 2 Nr. 2 bzw. Nr. 3.

Dein Rotlichtverstoß ist eine schwerwiegende Ordnungswidrigkeit nach Anlage 12 zu § 34 FeV.


[ Nach oben ]

Zu: rotlicht

angehängt von stefan [Email: Keine]
am 25.04.03 21:14

also irgendwie sehe ich da nicht durch was heisst verkehrspsyscholgisches gespräch? mpu? 2 tens was kostet sowas und drittens is der führerschein für länger weg? erklärt mir das mal bitte genauer thx 4 antwort


[ Nach oben ]

Zu: rotlicht

angehängt von stefan [Email: Keine]
am 25.04.03 21:21

so ich hab jetzt mal woanders nach gelesen also wenn ich das richtig verstehe bekomm ich theoretisch nix merh aus mir wird nahe gelegt eine verkehrspsvchologischen Beratung zu machen richtig? was is aber mit mpu?


[ Nach oben ]

Verkehrspsychologische Beratung

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 25.04.03 21:40

Grundsätzlich erfolgt neben der Verwarnung und dem Nahelegen an der Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung zunächst nichts mehr. Die FE ist erst bei einem weiteren Verstoß, dann aber endgültig weg.

Die Befolgung der Teilnahme ist freiwillig. Folgt der FEInhaber der Empfehlung, werden ihm bei Vorlage der Bescheinigung über die Teilnahme 2 Punkte abgezogen (§ 4 Abs. 4 Satz 2 StVG). Außerdem bleiben Verstöße, die er innerhalb der ihm gesetzten 2-Monats-Frist begangen hat, unberücksichtigt, führen also nicht zur Entziehung der FE nach Abs. 2 Nr. 3.

Die Teilnahme lohnt sich also. Kostenfrei ist die Beratung jedoch nicht.


[ Nach oben ]

Zu: rotlicht

angehängt von Pascall [Email: Keine]
am 25.04.03 22:46

Eine solche Beratung kostet etwa 90€, Die MPU hat bei mir 530€ gekostet! Also alles nich so billig :(

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk