... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Entgegen der Pfeilrichtung gefahren!

hinzugefügt von Pia [Email: Keine]
am 25.04.03 18:02

Hallo!

Habe da einen etwas komplizierten Fall...

Ich bin heute in eine etwas größere Stadt gefahren um einkazukaufen. Habe auf einem Parkplatz geparkt. Als ich später wieder von dem Parkplatz wegfuhr, konnte ich nur nach rechts rausfahren. Das habe ich auch getan. Da ich allerdings in die andere Richtung musste, beide Fahrstreifen allerdings baulich getrennt waren, hatte ich mir vorgenommen, einfach in die nächste Straße links einzubiegen, dort zu wenden, und umzukehren. Ich bin dann also auf die nächste Linksabbiegerspur gefahren. Die Straße in die ich einfahren wollte, hatte ebenfalls mehrere Spuren. Ich bemerkte erst spät, dass ich mich wohl zu weit links gehalten habe, jedenfalls fand ich mich auf einmal auf einer mit Pfeilen gekennzeichneten Spur wieder. Nur, dass ich entgegen der Pfeile fuhr! Zum Glück kam gerade keiner von vorne, so dass ich (völlig in Panik) schnell wenden konnte und nun in Richtung der Pfeile fahren und abbiegen konnte. Habe also wirklich Glück gehabt, dass nichts passiert ist. Jetzt möchte ich gerne wissen, ob mich da jetzt noch mehr erwarten kann. Vielleicht zeigt mich jemand an, oder die Polizei hat mich gesehen, oder an der Straßenkreuzung war eine Videoüberwachung oder sonst irgendwas. Muss ich mir da Gedanken machen, oder bin ich umsonst beunruhigt? Gilt ein Fall wie meiner als ein A-Verstoß?

Bitte helft mir! Bin noch in der Probezeit!


[ Nach oben ]

Zu: Entgegen der Pfeilrichtung gefahren!

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 25.04.03 19:17

Tja, ob noch etwas nachkommt, darauf wirst Du wohl oder übel warten müssen. Möglich wär´s. Ich denke jedoch, dass ich Dich bezüglich Deiner Befürchtungen zur Probezeit beruhigen kann.

Deinen Verstoß findest hier bzw. hier.

Da nix passiert ist (keine Behinderung, keine Gefährdung, kein Unfall), wird es wohl noch mit einer Verwarnung abgehen (TB-Nr. 3.1 bzw. 3.3 oder 155), (sofern überhaupt etwas kommt). Damit keine Auswirkung auf die Probezeit.


[ Nach oben ]

Zu: Entgegen der Pfeilrichtung gefahren!

angehängt von Pia [Email: Keine]
am 25.04.03 20:01

Vielen Dank erst mal! Ich hätte das wahrscheinlich wieder nicht gefunden! *gg*
Bin jetzt echt beruhigt, da ich schon dachte, dass ich jetzt meinen Führerschein los bin.

Allerdings war ich ja auch ortsfremd und die ganze Kreuzung war wirklich sehr verwirrend! Bin eben noch einmal dort vorbeigefahren, um mir die gesamte Stelle noch mal anzusehen. Weiß jetzt, dass sich dort ein Gänsemarkt befindet. Das Schild hatte ich vorher nicht gesehen. Also hätte ich dort einfach wenden können. Und ganz leicht schräg nach links konnte man auch abbiegen. Ich habe da wohl die mittlere Variante gewählt... :-/

Eine Frage hätte ich da noch: Bedeutet "mit Gefährdung", dass konkret in der Situation eine Gefährdung eines anderen Straßenverkehrsteilnehmers stattgefunden haben muss, oder dass eine Gefährdung hätte entstehen können? Wenn einer von vorne gekommen wäre, hätte ja eine Gefährdung stattgefunden.


[ Nach oben ]

Gefährdung

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 25.04.03 20:29

Die Gefährdung muss schon konkret sein. Eine abstrakte Gefährdung (= die Möglichkeit einer Gefährdung) reicht im vorliegenden Fall nicht aus.


[ Nach oben ]

Kraftfahrstraße?

angehängt von Pia [Email: Keine]
am 26.04.03 11:38

Ich habe gehört, dass ein Nichteinhalten des Rechtsfahrgebots auf einer Kraftfahrstraße einen Punkt kostet. Die Straße in meinem Fall ist eine Bundestraße. Kann es sich trotzdem um eine Kraftfahrstraße handeln?


[ Nach oben ]

Zu: Entgegen der Pfeilrichtung gefahren!

angehängt von Hans Wurst [Email: Keine]
am 26.04.03 13:12

StVO §2 "Straßenbenutzung durch Fahrzeuge

(1) Fahrzeuge müssen die Fahrbahn benutzen, von zwei Fahrbahnen die rechte. Seitenstreifen sind nicht Bestandteil der Fahrbahn.

(2) Es ist möglichst weit rechts zu fahren, nicht nur bei Gegenverkehr, beim Überholtwerden, an Kuppen, in Kurven oder bei Unübersichtlichkeit."

Das gilt also auch für eine Kraftfahrstraße.

Ergänzend hierzu:
StVO §7 "Benutzung von Fahrstreifen durch Kraftfahrzeuge

(1) Auf Fahrbahnen mit mehreren Fahrstreifen für eine Richtung dürfen Kraftfahrzeuge von dem Gebot, möglichst weit rechts zu fahren (§ 2 Abs. 2), abweichen, wenn die Verkehrsdichte das rechtfertigt. Fahrstreifen ist der Teil einer Fahrbahn, den ein mehrspuriges Fahrzeug zum ungehinderten Fahren im Verlauf der Fahrbahn benötigt."
Das heisst also wenn Du alle 20 Sekunden (hab ich das Richig in Erinnerung?) ein Fahrzeug überholst, darfst Du links bleiben.

Dies gilt nicht in Ortschaften. Dort darf man mit KFZ den Fahrstreifen frei wählen.


[ Nach oben ]

Ergänzung

angehängt von Hans Wurst [Email: Keine]
am 26.04.03 13:22

Rechts fahren gilt natürlich auch für eine Bundesstrasse. Um eine Kraftfahrstraße handelt es sich übrigens, wenn ein blaues Schild mit weissem Auto drauf bei der Auffahrt zu sehen ist. (Zeichen 331 StVO)

Wenn Du gegen das Rechtsfahrgebot verstößt kostet es nur bei Behindung auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen 40€ und einen Punkt. Sonst kommt man günstiger weg. (In meinen Augen zu günstig)
In diesem Zusammenhang stellt sich die auch Frage, was als Behinderung gilt.


[ Nach oben ]

Zu: Entgegen der Pfeilrichtung gefahren!

angehängt von Pia [Email: Keine]
am 26.04.03 13:58

Aber kann eine Bundesstraße gleichzeitig eine Kraftfahrstraße sein?


[ Nach oben ]

Zu: Entgegen der Pfeilrichtung gefahren!

angehängt von Achim [Kontakt]
am 26.04.03 14:03

Aber natürlich. Eine Bundesstraße dient dem Überregionalem Verkehr. Mit der kennzeichnung als Kraftfahrstraße werden bestimmte, langsamfahrende Verkehrsteilnehmer von der Nutzung ausgeschlossen. Damit erhöht sich auch der Verkehrsfluss. Die Kennzeichnung als Kraftfahrstraße hat nichts mit der baulichen Gestaltung der Straße zu tun. Es muss also kein autobahnähnlicher Ausbau vorliegen.

Website: http://www.sicherestrassen.de


[ Nach oben ]

Zu: Entgegen der Pfeilrichtung gefahren!

angehängt von Pia [Email: Keine]
am 26.04.03 14:15

Und wo steht das Schild, dass auf die Kraftfahrstraße hinweist? Oder kann ich das irgendwie auf einer Landkarte feststellen?


[ Nach oben ]

Kraftfahrstraße

angehängt von Achim [Kontakt]
am 26.04.03 14:43

Am Beginn und an jeder Zufahrtsmöglichkeit. Dadurch weisst Du immer, ob Du auf einer Kraftfahrstraße bist oder nicht.

Mehr zur Kraftfahrstraße

Website: http://www.sicherestrassen.de


[ Nach oben ]

Zu: Entgegen der Pfeilrichtung gefahren!

angehängt von Pia [Email: Keine]
am 26.04.03 15:03

Kann es denn auch sein, dass ich auf einer Straße (keine Kraftfahrstraße) fahre, die dann irgendwann in eine Kraftfahrstraße übergeht? Sozusagen: irgendwann steht dann das Schild an der Straße?


[ Nach oben ]

Zu: Entgegen der Pfeilrichtung gefahren!

angehängt von Hans Wurst [Email: Keine]
am 26.04.03 15:10

aja normal!


[ Nach oben ]

Hat Peter Lustig sich geirrt?

angehängt von Pia [Email: Keine]
am 26.04.03 15:23

Habe gerade noch mal im Bußgeldkatalog nachgeschaut. Da wird unterschieden zwischen

1. Gegen das Rechtsfahrgebot verstoßen

und

2. Entgegen der Fahrtrichtung gefahren

Trifft nicht eher das zweite auf mich zu? Dann hätte Peter Lustig sich ja geirrt und ich müsste doch eine Nachschulung machen?!


[ Nach oben ]

@pia: TBNr.?

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 27.04.03 12:06

Bitte die Tatbestandsnummern aus dem Bußgeldkatalog aufführen!

Ich denke, Du machst Dir zuviel Gedanken;-).


[ Nach oben ]

TBNr.

angehängt von Pia [Email: Keine]
am 28.04.03 15:47

Hallo!

Die TBNr. ist 102606 oder eine der folgenden. Aber ich bin mir jetzt doch relativ sicher, dass es sich nicht um eine Kraftfahrstraße handelt, da ich noch einmal dort vorbeigefahren bin. Ich habe dann in einer Seitenstraße gehalten, konnte dort aber kein Schild entdecken, dass auf eine Kraftfahrstraße hinweist. Wo sind die denn normalerweise angebracht? Dürfte man ja eigentlich nicht übersehen!
Insofern denke ich, dass Sie doch Recht hatten, mit der Vermutung, dass es bei einem Verwarngeld bleibt. ("Von zwei getrennten Fahrbahnen nicht die rehcte benutzt")

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk