... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Erforderlichen Abstand

hinzugefügt von Esbee [Email: Keine]
am 21.05.03 08:41

Ich habe (als Belgier) ein "Anhörung im Bußgeldverfahren" empfangen; ich sollte auf der Deutschen Autobahn "bei einer Geschwindichkeit von 111 km/h den erforderlichen Abstand von 57,5 m zum vorausfahrenden Fahrzeug nicht eingehalten haben". Mein Abstand sollte 9.01 m betragen haben, weniger als 2/10 des halben Tachowertes... Ich habe mal nachgeschaut, und wenn ich 57 m zwischen mein Vorganger und mein Auto lasse bei 111 km/h, schieben gleich mindestens 2, und vielleicht schon 3 Autos zwischen. Was kan ich tun? Wie groß ist dieser Verstoß/wieviel Euro kann das kossten?


[ Nach oben ]

Zu: Erforderlichen Abstand

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 21.05.03 12:59

9 m Abstand bei Tempo 111 kann man nur noch als Kamikaze-Fahrweise bezeichnen. Da wirst Du mit keiner Entschuldigung irgendwo durchkommen. Dazu ist die Differenz zu den zulässigen 57 m viel zu groß.

Folgen: 100 € Bußgeld, 4 Punkte, 1 Monat Fahrverbot.

Solltest Du darauf vertrauen, dass der Bußgeldbescheid mangels vertraglicher Regelung zwischen D und B in Deiner Heimat nicht vollstreckt wird, dürfte es günstiger sein, dass Du Dich in der nächsten Zeit nicht mehr nach D begibst, da der Bescheid möglicherweise in das Fahndungssystem eingegeben wird;-).


[ Nach oben ]

Zu: Erforderlichen Abstand

angehängt von Esbee [Email: Keine]
am 21.05.03 15:38

Ich sehe schon das 9 m kurz ist, und würde es auch Niemanden empfehlen das "Standart" zu machen, im Gegenteil.
Ich weiss auch das es viele Situationen gibt wo andere Autos einlencken, und so direkt die normale Abstand "halvieren". Dies is typisch ein Problem wo die Polizei gleich eingreifen sollte um den Fahrer direkt zu konfrontieren. Vielen Wochen später kann der PKW-Fahrer sich unmöglich korrekt verteidigen.


[ Nach oben ]

Zu: Erforderlichen Abstand

angehängt von Esbee [Email: Keine]
am 21.05.03 15:40

An Herrn Lustig aber doch auch Danke für die Auskunft.


[ Nach oben ]

Zu: Erforderlichen Abstand

angehängt von RA Goetz Grunert [Kontakt]
am 21.05.03 18:27

Hallo Peter, ich kenne diese Fälle natürlich aus der Praxis.

Der Abstand hört sich verdammt gering an. Man sieht aber, dass die Grenze zum Fahrverbot (2/10) nur knapp unterschritten ist. Ich habe in der Praxis schon erlebt, dass der im Bußgeldbescheid vorgeworfene Abstand um mehr als 100 % zu gering bemessen war. Das hat der Sachverständige ermittelt. Die Auswertung der Video-Standbilder zur Abstandsermittlung ist sehr fehleranfällig.

Es kann also gerade in Grenzfällen immer mal wieder gelingen, das Fahrverbot abzuwenden, wenn man rechtzeitig sich gut verteidigt/ verteidigen lässt.

Damit will ich die Abstandsverstöße keineswegs billigen oder bagatellisieren...

Website: http://www.strafzettel.de


[ Nach oben ]

@Götz

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 21.05.03 20:55

Danke für die ergänzenden Ausführungen. Ob aber nun der Abstand 9 oder auch 12 oder 15 Meter betragen hat, ist für mich bei dem Fahrtempo immer noch zumindest grob fahrlässiges Handeln und viel zu wenig.

>[Zitat:] "Es kann also gerade in Grenzfällen immer mal wieder gelingen, das Fahrverbot abzuwenden, wenn man rechtzeitig sich gut verteidigt/ verteidigen lässt."

Ein guter Anwalt ist im Zweifels- oder Grenzfall nie verkehrt.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk