... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Führerschein weg

hinzugefügt von stefanskij [Email: Keine]
am 23.05.03 08:29

Hallo,
leider muß ich meinen Führerschein für 4 Wochen abgeben (zu schnell gewesen). Darf ich in dieser Zeit Mofa fahren??

Vielen Dank für die Hilfe.

Stefanskij


[ Nach oben ]

Kommt darauf an

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 23.05.03 08:58

Du darfst mit einem Mofa fahren, falls Du vor dem 1.4.1965 geboren bist, da dieser Personenkreis für ein Mofa keine Fahrerlaubnis (Prüfbescheinigung) benötigt.

Solltest Du nach dem 1.4.1965 geboren sein, benötigst Du für ein Mofa mindestens eine Prüfbescheinigung. Das gegen Dich verhängte Fahrverbot bezieht sich auf sämtliche in der Dir erteilten Fahrerlaubnis aufgeführte FE-Klassen sowie die ggf. in diesen Klassen enthaltenen weiteren Erlaubnisse, also auch die Erlaubnis, ein Mofa fahren zu dürfen.

Fazit: Wenn Du nach dem 1.4.1965 geboren bist, darfst Du während des laufenden Fahrverbots auch kein Mofa fahren.


[ Nach oben ]

???

angehängt von Andreas [Kontakt]
am 23.05.03 16:22

Das sehe ich etwas anders. Auch wenn er vor dem 01.04.1965 geboren wurde und er demzufolge keine Mofa-Prüfbescheinigung benötigt, darf er bei einem Fahrverbot keine Mofas fahren.

§ 25 Abs. 1 StVG:

"Wird gegen den Betroffenen wegen einer Ordnungswidrigkeit nach § 24, die er unter grober oder beharrlicher Verletzung der Pflichten eines Kraftfahrzeugführers begangen hat, eine Geldbuße festgesetzt, so kann ihm die Verwaltungsbehörde oder das Gericht in der Bußgeldentscheidung für die Dauer von einem Monat bis zu drei Monaten verbieten, im Straßenverkehr Kraftfahrzeuge jeder oder einer bestimmten Art zu führen."


[ Nach oben ]

Kommando zurück!

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 24.05.03 17:53

Andreas, Du hast Recht. Ich muss mich korrigieren;-).

Sofern dem Betroffenen ein Fahrverbot zum Führen jedes Kraftfahrzeugs auferlegt wurde, darf auch der vor dem 1.4.65 Geborene kein Mofa während der Dauer des Fahrverbots mehr fahren. Das Fahrverbot nach § 25 StVG (wie übrigens auch nach § 44 StGB) geht hier also weiter als eine Entziehung der Fahrerlaubnis.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk