... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Insassenhaftpflicht

hinzugefügt von Detlef Berger [Kontakt]
am 02.06.03 23:47

Hallo Experte,

hab da mal ne hypotetische Frage . . .
Insassenhaftpflicht besteht wohl zwischen näheren Verwandten nicht, soweit mir bekannt ist.
AAAber. . . Was ist, wenn ein Fremder das Auto meiner Frau fährt, ich drin sitze und dieser Fremde Fahrer einen schuldhaften Unfall baut, bei dem ich beschädigt werde? Zahlt dann die Fahrzeughaftpflicht des Autos meiner Frau meinen Schaden?

Gruss

Berger


[ Nach oben ]

Meine Meinung: ja

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 03.06.03 08:53

Meine Meinung: ja, sie zahlt.

Die Haftpflichtversicherung zahlt bei schuldhafter Verletzung der Pflichten des Fahrzeugführers. Dies gilt, so lange es sich dabei um jemand handelt, der das Fahrzeug legal, also mit Zustimmung des Halters, fährt.

Zwar zahlt die Haftpflicht in der Regel auch bei einem von einem Dieb verursachten Unfall, da es unbillig wäre, den Geschädigten hier auf den Zivilrechtsweg zu verweisen; in diesem Fall holt sie sich das Geld jedoch beim Dieb - falls möglich - wieder zurück.

Der Haftungsausschluss gilt nur unter engen Angehörigen, also wenn der Ehemann fährt und die Frau/Kinder/Eltern einen Schaden erleiden. Es zählt allein die enge persönliche Beziehung, die bei einem Fremden als Fahrzeugführer gegenüber dem Halter oder dessen nahen Angehörigen nicht gegeben ist.


[ Nach oben ]

Zu: Insassen- / Haftpflicht ?

angehängt von HeLi [Email: Keine]
am 06.06.03 01:06

Hallo,
dass die Haftpflichtversicherung in diesem Fall zahlen muss, scheint ziemlich klar zu sein.

Klar ist jedoch nicht, ob danach auch gefragt war: Die Formulierung "Insassenhaftpflicht" scheint mir eher auf die Frage nach der Insassenunfallversicherung hin zu deuten.

Gruß HeLi


[ Nach oben ]

Zu: Insassenhaftpflicht

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 06.06.03 07:40

Ich denke schon, dass Detlef Berger die Haftpflicht meint. Die Insassenunfallversicherung zahlt immer (Ausnahme: unberechtigte Benutzung z.B. Diebstahl), unabhängig von der Schuldfrage, und tritt auch bei nahen Angehörigen ein.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk