... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Hiiilllllfeeeee! Mir ist was passiert!

hinzugefügt von sandra [Email: Keine]
am 11.06.03 08:41

ich fuhr mit meinen PKW die Strasse entlang ,wollte auf die hauptstrasse abbiegen die man nur nach rechts benutzen konnte..(einbahnstrasse) ...ich schaute nach links alles frei.....und wollte rechts rumfahren.....plötzlich kam ein radfahrer von rechts...also falsch,da ja einbahnstrasse!er führ zudem auf dem fussweg und überquerte so einfach die strasse... ich erwischte ihn leicht an seinem hinterrad....er sprang ab und fuchtelte mit den armen und stieg wieder auf.....ich dachte es wäre nichts weiter ....also fuhr ich weiter..... und das war mein fehler.......vor 1 std war hier bei mir die polizei vor der tür....und wollte rede und antwort von mir..... mit dem fahrradfahrer bin ich mir schon einig geworden..mir tat es leid und ihm auch.....wir klären das unter uns........das problem ist jetzt dieses.........die polizei gibt das jetzt an den staatsanwalt weiter.....es gibt kein zurück....... was erwartet mich denn jetzt? ich brauche meinen führerschein damit ich meine arbeit behalten kann.....und da verdiene ich grad mal so das es für mich und mein kind reicht.....bekomme auch noch zuschüsse für wohnung und kindergarten.......... ich bin total verzweifelt........das war ein totales missverständnis zwischen mir und dem radfahrer....ich würde doch keine fahrerflucht begehen,zumal das bei mir um die ecke war .....zig leute um mich drumherum..... was habe ich zu erwarten........ habe vielleicht in den letzten 5 jahren 2 geringe geschwindigkeitsüberschreitungen gehabt.... sandra


[ Nach oben ]

Zu: Hiiilllllfeeeee! Mir ist was passiert!

angehängt von Margo [Email: Keine]
am 11.06.03 09:46

Hallo Sandra. als erstes beruhige dich mal. Wer hat die Polizei denn gerufen? Der Fahrradfahrer? Wenn er nämlich aussagt, das ihr euch beide geeinigt habt, weiß ich nicht was die von dir wollte? Wenn eine Einigung besteht, ist es keine Fahrerflucht. Da hilft nur noch ein Anwalt.


[ Nach oben ]

Zu: Hiiilllllfeeeee! Mir ist was passiert!

angehängt von sandra [Email: Keine]
am 11.06.03 10:02

ja der fahrradfahrer hat die polizei gerufen,weil halt sein hinterrad etwas beschädigt ist,was ich aber da zu dem zeitpunkt nicht ersehen konnte,klar ich hätte aussteigen sollen... aber es ist nun mal so geschehen...die waren polizei war 1 std später bei mir zu hause....


[ Nach oben ]

Zu: Hiiilllllfeeeee! Mir ist was passiert!

angehängt von sandra [Email: Keine]
am 11.06.03 10:05

was die polizei von mir noch will? .....na diese ordnungswidrigkeit bestrafen.....unfallflucht....sie meinten...das das 2 paar schuhe sind..zum einen der konflikt zwischen mir und dem radfahrer und zum anderen halt die unfallflucht........ das muss geahndet werden.....da kann der radfahrer auch nichts mehr zurücknehmen....


[ Nach oben ]

Zu: Hiiilllllfeeeee! Mir ist was passiert!

angehängt von Uwe [Email: Keine]
am 11.06.03 10:22

Richtig! Bei einer Unfallflucht (=Straftat)besteht öffentliches Interesse und die Anzeige des Radfahrers ist nicht mehr relevant. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun auch ohne Anzeigenden.
Eine Unfallflucht besteht dann, wenn ein Schaden eingetreten ist. Falls Du glaubhaft machen kannst, dass Du davon ausgehen konntest, dass KEIN Schaden an BEIDEN(!) Fahrzeugen entstanden ist, könnte der Vorwurf fallen gelassen werden.
Da Dein Risiko allerdings recht hoch ist, würde ich Dir den Gang zu einem Anwalt empfehlen. Der hat Akteneinsicht, Du nicht.

Gruß Uwe


[ Nach oben ]

Anwalt

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 11.06.03 15:38

Uwe hat Recht. Geh zu einem Rechtsanwalt.

Immerhin geht es um eine Straftat, die im übrigen die Polizei, sobald sie davon Kennntnis bekommen hat, verfolgen muss. Ein Strafverfahren einstellen darf nur die Staatsanwaltschaft.

Ich denke, dass Du aufgrund Deiner Schilderung der Umstände keine schlechten Chancen haben solltest, zumindest aus dem Vorwurf der Unfallflucht herauszukommen. Ein geschickter Anwalt sollte hier durchaus eine gute Verteidigungsstrategie aufbauen können.

Keinesfalls ohne Anwalt Angaben zur Sache machen. Vorladungen zur Polizei zur Vernehmung musst Du nicht Folge leisten.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk