... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Rote Ampel

hinzugefügt von nadeline [Kontakt]
am 12.06.03 22:18

Ich wurde geplitzt während ich eine rote Ampel überfuhr. Nun habe ich gehört das man 4 Wochen gehen muss. Angeblich könnte mann das umgehen wenn man mit einen Rechtsanwalt Einspruch einlegt, und wenn dann vom 1. Schreiben bis zur endgültigen Entscheidung 2 Monate vergehen würden, die Führerscheinabgabe verfallen würde, man müsste dann nur Strafe zahlen und die Punkte nehmen. stimmt das????


[ Nach oben ]

Zu: Rote Ampel

angehängt von HeLi [Email: Keine]
am 12.06.03 23:31

Hallo,

1.
zum Einlegen eines Einspruches benötigst Du nicht zwingend einen RA.

2.
die Wahrscheinlichkeit, dass zwischen Einspruch und weiterer Einlassung seitens der Behörde der Zeitraum der Verjährung erreicht oder überschritten wird, dürfte gegen null gehen.
Darauf würde ich nicht spekulieren.

Fazit:
Wenn der Vorwurf berechtigt ist, wird der Einspruch nichts nützen.

Gruß HeLi


[ Nach oben ]

Zu: Rote Ampel

angehängt von Matte [Kontakt]
am 13.06.03 02:49

>[Zitat:] "Angeblich könnte mann das umgehen wenn man mit einen Rechtsanwalt Einspruch einlegt, und wenn dann vom 1. Schreiben bis zur endgültigen Entscheidung 2 Monate vergehen würden, die Führerscheinabgabe verfallen würde, man müsste dann nur Strafe zahlen und die Punkte nehmen. stimmt das???? "

Nein laut gängiger Rechtssprechung müssen zwischen Verstoß und Beginn des Fahrverbot min. 1 Jahr liegen, damit man nicht mehr von zeitlicher Nähe spricht und das FV somit keinen erzieherichen Effekt mehr hat.

Einen Einspruch kannst du trotzdem einlegen, aber wenn du keinen Begründeten Verdacht hast, würde ich das lassen, da die Sache sonst an der Amtsgericht abgegeben wird.

Wie lang war denn schon rot?


[ Nach oben ]

Zu: Rote Ampel

angehängt von nadeline [Email: Keine]
am 15.06.03 11:26

naja schlecht einzuschätzen, aber ich glaube die blitzen erst wenn die 1,06 Sekunde überschritten ist. Trotzdem ,danke für die Antworten.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk