... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Parken mit Automaten/Anwohnerparkschein

hinzugefügt von Anja [Kontakt]
am 03.07.03 22:51

Hallo! Momentan arbeite ich in einer Firma Nähe Hamburger Hafen, wo leider viiiieeeel weniger Parkplätze vom Unternehmen zur Verfügung gestellt werden, als Mitarbeiter da sind. Daher müssen die Neuen auf eine Warteliste, bis sie dran sind. Das kann aber etwas dauern...... Es gibt kaum Möglichkeiten draußen so zu Parken. Außer vielleicht 5 Parkplätze ist alles mit Parkscheinautomaten versehen - was reichlich teuer ist - oder aber es ist Anwohnerparken mit Parkausweis oder 2 Std. per Parkuhr. Meine Fragen sind nun: Früher war es mal so, dass es billiger war keine Parkscheibe ins Auto zu tun, als die Zeit zu überziehen. Ist das immer noch so??? Ich habe im Bußgeldkatalog gelesen, dass es Verwarngelder gibt ohne Scheibe und auch ohne Scheibe mehr als 1/2/3 Std. Gehen die dann mehrfach rum??? Das würde doch aber heißen, dass sie mir mehrere Zettel ans Auto machen würden und ich meinte eigentlich, dass das nicht geht. Muß ich damit rechnen, dass ich abgeschleppt werde??? Im Bußgeldkatalog stand drin, dass man bei Parkscheinautomaten abgeschleppt werden kann, wenn man länger als 1 Std. nicht bezahlt hat. Kann mir das beim Anwohnerparken auch passieren??? Und nun noch eine letzte Frage: Es gab mal ein Gerücht, dass man die Handy-Nr. in die Windschutzscheibe legen kann und man dann vorm abschleppen informiert wird und noch wegfahren kann. Ticket gibts natürlich trotzdem aber die Abschleppkosten fallen weg. Was ist an dem Gerücht dran??? Stimmt das oder ist das Glückssache??? Wie kann ich mich am besten verhalten???? Vielen Dank schon mal! Anja


[ Nach oben ]

Zu: Parken mit Automaten/Anwohnerparkschein

angehängt von plus [Email: Keine]
am 04.07.03 07:25

Mehrere Verwarnungen hintereinander sind möglich. Man wird jedoch, wenn sich der Strafzettel noch am Fahrzeug befindet, von einem Dauerdelikt ausgehen und entsprechend der geparkten Zeit den Verwarnungsgeldsatz anpassen d.h. erhöhen.

Abschleppen ist grundsätzlich auch in Anwohnerparkzonen möglich.

Wenn die Handynummer im Fahrzeug sichtbar ausgelegt ist, besteht eine reale Chance, dass die Polizei anruft, bevor sie abschleppt. Aber auch darauf kann man sich nicht unbedingt verlassen; eine zwingende rechtliche Verpflichtung besteht nicht. Es hängt u.a. auch vom damit verbundenen Aufwand und davon ab, inwieweit die mit einer Verständigung verbundene Verzögerung bis zum Eintreffen des Fahrzeugführers noch vertretbar ist.

Musst Du denn unbedingt mit dem Auto fahren? Geht es nicht auch mit Bus, Bahn oder Fahrrad oder evtl. per P+R?


[ Nach oben ]

Zu: Parken mit Automaten/Anwohnerparkschein

angehängt von Anja [Kontakt]
am 04.07.03 16:20

Vielen Dank erstmal!

Naja, EIGENTLICH könnte man auch mit öffentlichen fahren. Aber das hat dermaßen viele Nachteile und ist dazu noch teurer als mit dem Auto, dass ich das nicht einsehe........

Ich brauche glatt 3x so lange (gut 60 statt 20 Min)

Ich fahre oft nach der Arbeit noch woanders hin und bin dann nicht so flexibel

die Bahnen in HH sind so voll, dass es echt kein Geschenk ist damit zu fahren

U N D jetzt kommt der Preis......

59 € pro Monat - mit dem Auto, was ich GARANTIERT auch nicht abschaffen werde - brauche ich ca. 30 € Benzin (sind nur 10 km). Klar, wenn man Abnutzung noch rechnet, kommt es vielleicht aufs Gleiche raus, aber da sind eben auch noch die ganzen Nachteile.

P+R geht schon gar nicht, weil ich dann ja die 59 € noch auf den Sprit draufrechnen kann. Dann zahle ich lieber ab und an n Ticket, kommt günstiger :-)))

Außerdem muß ich ja auch gestehen, dass ich ein Dickschädel bin. Ich habe mir geschworen die HVV (Hamburger Verkehrsverbund) so lange zu boykottieren, bis die Preise mal realistische Formen annehmen. Die spinnen hier total.... und nächstes Jahr wollen sie noch mal erhöhen. Die nehmen hier glatt das doppelte, wie in Hannover (wo ich eigentlich herkomme) für die gleiche Anzahl km. Echt hammerhart...........

Schönes WE!


[ Nach oben ]

Boykott

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 04.07.03 19:12

Tja, Anja, dann musst Du wohl bis auf weiteres mit den geschilderten Unzulänglichkeiten und Risiken leben;-). Viel Erfolg!


[ Nach oben ]

Zu: Parken mit Automaten/Anwohnerparkschein

angehängt von Anja [Kontakt]
am 04.07.03 19:29

Danke! Ich hoffe ich kann mich da durchmogeln....
Ja, da muß ich jetzt durch :-)

Schönes WE!
Anja

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk