... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Führen eines Fahrzeugs ohne Führerschein

hinzugefügt von Mladen [Email: Keine]
am 10.05.01 23:06

Habe folgendes Problem! Am 09.12.00 wurde mir mein Führerschein abgenommen wegen Genusses alkoholischer Getränke (Wegen einer Menge Privater Probleme). Habe dieses Geschehen niemanden erzählt. Anklage: Fahrverbot bis zum 09.08.01. Bin auch seit dem kein Auto mehr gefahren. Am 09.05.01 mußte mein Freund erbrechen und Ich habe ihn bei der weiterfahrt abgelöst trotz Fahrverbot. Ich habe mich in diesem Moment einfach nur selbst überschätz und übermütig reagiert und wollte mein Fahrzeug nur sicher nachhause bringen. Was ich wirklich sehr bereue. Nach ca. 200 Metern bin ich in eine Mausefalle getappt und habe den Polizisten die Situation erklärt!! Was kommt jetzt auf mich zu. Wie hoch wird die Strafe sein bzw. die Kosten und um wieviel wird ca. mein Fahrverbot verlängert. PS: Bin in der Probezeit und besitze meinen Führerschein seit dem 07.12.99.


[ Nach oben ]

... trotz Fahrverbot ==> § 21 StVG

angehängt von Webmaster (webmaster@fahrschule-knittel.de)
am 11.05.01 08:12

Hallo,

das sieht gar nicht gut aus. Ich fasse einmal kurz zusammen: Probezeit > Alkoholverstoß > Fahrverbot > Fahren trotz Fahrverbot ...

Das werden sicherlich "teure 200 Meter" gewesen sein. Ein Fahren trotz Fahrverbot (§ 25 StVG oder § 44 StGB) stellt einen Straftatbestand dar. Zur Strafzumessung sind die Umstände des Einzelfalls zu bewerten, das Urteil des Amtsrichters kann niemand vorhersehen. Insgesamt steht in einem solchen Fall zu befürchten, daß neben einer Geldstrafe die Fahrerlaubnis als solches zur Disposition steht, soll heißen: Entzug der Fahrerlaubnis mit Sperrfrist und Beibringung eines Fahreignungsgutachtens vor erneuter Erteilung einer Fahrerlaubnis. Es könnte ein dornenreicher Weg werden...

Hier noch der entsprechende § 21 Straßenverkehrsgesetz zum lesen:

Ich kann Dir abschließend nur noch dringend empfehlen, einen Rechtsanwalt (Verkehrsrecht) einzuschalten...

Website: http://www.fahrschule-knittel.de


[ Nach oben ]

Zu: Führen eines Fahrzeugs ohne Führerschein

angehängt von Stefan (stefan1512@freenet.de)
am 11.05.01 12:13

Hi Mladen, würde auch sagen nehme Dir einen Verkehrsanwalt der Dich vor Gericht vertritt! Ich hatte vor einigen Jahren eine ähnliche Situation (FS Entzug mit Prom.und fahren ohne FS) wenn ich damals einen Anwalt gehabt hätte wäre es wohl besser gelaufen!Kost zwar erstmal viel Geld,aber das was danach an einem Rattenschwanz kommen könnte,wird Dir vielleicht durch einen Anwalt erspart. Wieviel Prom.hattest Du denn? War die zweite fahrt ohne Alk.? Sorry,das ich nichts positives zu schreiben habe! Gruß Stefan


[ Nach oben ]

Zu: Führen eines Fahrzeugs ohne Führerschein

angehängt von Mladen (Email-Adresse unbekannt)
am 11.05.01 14:36

Möchte mich erstmal dafür bedanken für die antworten leute!!! Hatte kein Alkohol getrunken, habe ganz aufgehört zu trinken. Habe eingesehen das ich damit nicht weiter komme!! Gruß an alle!! Danke nochmal PS: LEUTE MACHT BLOß NICHT SO EINE SCHEIßE WIE ICH. ÜBERLEGT EUCH IMMER VORHER OB ES DAS WERT IST, IHR ERSCHPART EUCH EINE MENGE STREß.....


[ Nach oben ]

Zu: Führen eines Fahrzeugs ohne Führerschein

angehängt von Stefan (stefan1512@freenet.de)
am 11.05.01 17:34

Hi Mladen, (wo kommt der Name her?) vielleicht noch einen Tip,drucke Dir Deine Frage und die Antworten aus und lege diese (nach Rücksprache mit Deinem Anwalt)dem Richter vor.Auf mich hat Dein letzter Eintrag Eindruck gemacht, denke das es nicht schaden kann! Laß den Kopf nicht hängen! Gruß Stefan


[ Nach oben ]

Zu: Führen eines Fahrzeugs ohne Führerschein

angehängt von Mladen (Email-Adresse unbekannt)
am 13.05.01 11:17

Hi Steffan!!!! Vielen dank nochmal daß du geantwortet hast. Ich komme aus Kroatien!! Wiso glaubst du, dass es nicht schaden würde die Fragen und Antworten auszudrucken??? Ich glaube, dass es nicht viel an der Situation ändern wird, habe ebend nunmal MIST gebaut!! Das eigentliche Problem ist, das der Richter für die Tat, die ich davor begangen habe (Trunkenheit am Steuer)mich schon ermahnt hat und es denn Anschein hat, als ob ich die Tat nicht bereue bzw. aus Fehlern nicht lerne. Dabei bereue ich Tat wirklich sehr, habe auch Strafarbeit leisten müssen. Habe einfach nur meinem Freund helfen wollen und habe nicht überlegt was passieren könnte. Erst als ich in die Mausefalle geriet wurde mir bewußt was ich eigentlich getan habe. Habe mich einfach nur selbst Überschätzt. Steffan ich kann dir versichern das in keine Auto mehr einsteigen werde (als Fahrer). Beim Nächsten Mal nehme ich mir ein Taxi...100%ig. Schreib mal zurück!! Gruß Mladen


[ Nach oben ]

Zu: Führen eines Fahrzeugs ohne Führerschein

angehängt von Stefan (stefan1512@freenet.de)
am 13.05.01 11:32

Hi Mladen "Wiso glaubst du, dass es nicht schaden würde die Fragen und Antworten auszudrucken???" Also ich denke, da Du hier ja Reue zeigst in Deinen Eintragungen und das es vielleicht den Richter auch ein wenig beeindruckt, (mich hat´s beeindruckt,bin aber leider kein Richter:-) ) und sich somit vielleicht ein wenig Strafmildernd auswirkt! Frage aber vorher Deinen Rechtsanwalt,ob es Sinn macht! Gruß Stefan

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk