... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Fs-entzug bei Drogen

hinzugefügt von Sue [Email: Keine]
am 10.07.03 09:41

Hallo, mir wurde vor über 10 Jahren der Fs entzogen, weil ich Heroinabhängig war. Ich wurde von der Polizei kontrolliert (nicht im Straßenverkehr) und war so blöd, meinen Lappen in der Brieftasche mit mir rumzutragen, obwohl ich ihn gar nicht benötigte. Da es klar war, das ich Heroinabhängig bin und die Polizisten den Führerschein gesehen hatten, kamen sie auf die Idee, da sie mir ja sonst nichts anhängen konnten, es mal der Führerscheinstelle zu melden. Einige Wochen später sollte ich zu MPU. Da ich nicht auf die Schnelle entziehen konnte, habe ich mir das natürlich gespart, da sowieso keine Chance auf Bestehen da war. Nun meine Fragen: Ist es überhaupt rechtens, jemandem den Führerschein zu entziehen, obwohl er nie im berauschen Zustand gefahren ist? Ich habe doch keinen gefährdet. Trinken darf doch auch jeder soviel er will, solange er sich nicht ans Steuer setzt. Könnte man da nach der langen Zeit noch irgendwas Anfechten? Ich war danach viele Jahre im Methadon-Programm und nun sieht es so aus, dass ich den Entzug entlich schaffe. Komme ich nun nicht um die MPU und Fs neu machen drumherum? Viele Grüße Sue


[ Nach oben ]

Zu: FS-Entzug bei Drogen

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 10.07.03 10:01

Der alte Führerschein ist unwiderruflich weg und im Reißwolf gelandet. Das damalige Urteil ist rechtskräftig und nicht mehr anzufechten. Die Frage ist, ob Dir in der heutigen Zeit noch der Führerschein gezwickt worden wäre, da sich die Auffassung der Gerichte und die Rechtsprechung in der Drogenproblematik im Straßenverkehr zwischenzeitlich geändert hat.

Du musst auf jeden Fall eine neue Fahrerlaubnis erwerben. Ob Dir eine MPU zur Verpflichtung gemacht wird, kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Ich halte es jedoch für wahrscheinlich, da die damaligen Einträge noch in Deiner Führerscheinakte enthalten sein dürften.

Viel Erfolg!


[ Nach oben ]

Zu: Fs-entzug bei Drogen

angehängt von Tortenjan [Email: Keine]
am 10.07.03 10:20

Mag ja sein, daß es noch in den Akten steht, aber ist es nach der langen Zeit noch verwertbar? Letztendlich wird das wohl nur die FS-Stelle wissen, also einfach mal dort unverbindlich nachfragen.


[ Nach oben ]

Zu: Fs-entzug bei Drogen

angehängt von Andreas [Kontakt]
am 10.07.03 11:35

>[Zitat:] "Die Frage ist, ob Dir in der heutigen Zeit noch der Führerschein gezwickt worden wäre, da sich die Auffassung der Gerichte und die Rechtsprechung in der Drogenproblematik im Straßenverkehr zwischenzeitlich geändert hat."

Bei Heroinkonsumenten hat sich nichts geändert. Wer Konsument von Heroin ist muß auch heute noch mit dem Entzug der Fahrelaubnis rechnen, auch wenn er nicht beim Führen eines Kfz angetroffen wurde.


[ Nach oben ]

Zu: Fs-entzug bei Drogen

angehängt von Haribo [Email: Keine]
am 10.07.03 12:40

Hi, wenn du deinen FS wieder haben willst, geh zu deiner FEB und beantrage die Neuerteilung. Daten über die Entziehung werden nach 10 Jahren getilgt. Die FEB wird dir ja mitteilen, ob sie eine MPU fordert. Falls die Entziehung länger als 10 Jahre her, darf die FEB diese Sachen auch nicht mehr verwerten. Natürlich könnte die theoretisch Eignungszweifel haben, aber wie will sie die begründen, mit welchen Tatsachen? Das wäre dann ein Fall für einen guten (die Betonung liegt auf gutem) Verkehrsrechtsanwalt.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk