... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Wie verhalten?

hinzugefügt von Astrid [Email: Keine]
am 23.07.03 21:17

Hallo, auf der Suche nach dem passenden Forum bin ich hier gelandet, und hoffe ein bisschen Hilfe zu finden. Heute ist folgendes passiert: Mein Freund und ich stehen an einer Ampel-Kreuzung und wollen rechts abbiegen. Wie wir so schön am recht abbiegen sind, warten die Linksabbieger der gegenüberliegenden Seite darauf, dass auch sie abbiegen können. Da fährt auf der gegenüberliegenden Seite frech einer an den wartenden Linksabbiegern LINKS!! - quasi in den Gegenverkehr - vorbei und steht mitten in der Kreuzung und quetscht sich 2 Autos hinter uns rein. Im Rückspiegel haben wir beobachtet, dass er den hinter uns Fahrenden dicht bedrängt. Als die Strasse 2spurig wurde überholt er uns rechts (wir fuhren links, weil wir kurze Zeit später links abbiegen wollten - starker Berufsverkehr). An der nächsten Ampel kamen wir links neben ihn und als wir auf gleicher Höhe waren, blinkte er einmal und zog sofort links rüber. Mein Freund hupte und wich nach links aus wobei der andere einfach rüberfuhr. Da links neben uns noch andere Fahrzeuge waren, mußte mein Freund eine Vollbremsung machen (wir hatten einen 3-Meter-Hänger dran!!!) Nach dem Hupen zeigte er sofort den "Stinki" und fuhr weiter. Kurze Zeit später fuhr er rechts ran. Mein Freund stieg aus und schaute, ob was am Auto passiert ist. Der andere stieg auch aus und sagte mit arroganten Ton "Guten Tag, mein Name ist Dr........ - was kann ich für Sie tun?? Nun muß ich dazu sagen, dass mein Freund "leicht aufbrausend" ist und sofort auf den "Doc" zugestiefelt ist. Nach kurzem "Wortgefecht" habe ich gesehen, dass mein Freund ihn "angespuckt" hat. Jajaaaa, ich weiß, das ist wirklich nicht die feine Art...... und ich hab mich auch echt geschämt. Das ganze hat noch ein anderer beobachtet, das ist ja das Pech! Er hat die beiden beruhigt beim Wegfahren sahen wir, dass er dem "Doc" seine Karte gab. Naja, nun ist die Frage, was wir machen sollen?? Sollen wir den "Doc" anzeigen wegen Nötigung und Beleidigung und ihm dadurch zuvorkommen, oder sollen wir lieber mal abwarten, was passiert?? Ich weiß, ist ne blöde Frage, aber ich hab halt keine Lust auf irgendwelches Gezetter...... Ich kenn meinen Freund, und ich weiß, dass er halt manchmal ein bisschen "ausrastet" (so ein kleiner Olli Kahn halt ;-) aber ich weiß auch, dass sowas echt blöd ausgehen kann. Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben? Ich weiß schon, dass jetzt bestimmt viele böse Antworten kommen, aber damit muß ich halt rechnen. Ach ja, wir haben auch das Kennzeichen eines Autos, dass er vorher genötigt hat (und an dem er an der Ampel links vorbeigefahren ist). Vielen Dank Grüsse Astrid


[ Nach oben ]

Zu: Wie verhalten?

angehängt von Uwe [Email: Keine]
am 23.07.03 22:22

Hei!

>[Zitat:] "...und hoffe ein bisschen Hilfe zu finden"

Dafür ist dieses Forum da.
Ich denke, Dein Freund hat ganz schön Bockmist gebaut. Er hat Dich als Zeugin, Euer Kontrahent hat einen neutralen Zeugen. Falls es zu einer Anzeige kommt, hat Dein Freund ziemlich schlechte Karten, da solche Auswüchse recht hoch bestraft werden trotz vermeintlicher Zeugengleichheit. Dein Freund ist Beschuldigter und somit kein Zeuge. Damit steht es 1:2 gegen Euch. Dem Anzeigenden wird in der Regel auch eher geglaubt als dem Beschuldigten.
Wie Du die Fahrweise Eures Gegners beschreibt, scheint der öfter mal Probleme zu bekommen. Ich denke, auch mit der Visitenkarte eines Zeugen un der Hand geht selten jemand zur Polizei und erstattet Anzeige. Er weiss auch, dass er Schwierigkeiten wegen seines Fahrstiles bekommen könnte. Das kann ein Argument sein, nicht zur Polizei zu gehen. Ich würde erst mal cool bleiben und darauf bauen, dass nichts passiert.
Falls es doch zu einer Anzeige kommen sollte, ist es wichtig, außer Fragen zur Person (ist das Fahrzeug auf den Fahrer zugelassen? Wenn nein, auch keine Angaben zum Fahrer machen) GAR NICHTS zur Sache ausszusagen und auch einer Einladung zur Polizei NICHT folgen. Dann solte Dein Freund unbedingt einen Rechtsanwalt einschalten. Der kostet zwar Geld, die Auseinandersetzung mit Bespucken wird, auch wenns überzogen klingt, hart und mit Führerscheinentzug bestraft. Der Anwalt bekommt Akteneinsicht und kann mit Deinem Freund die Verteidigungsstrategie darauf abstimmen. Insgesamt kommt das dann in vielen Fällen billiger.
Die rüde Fahrweise solltet Ihr auch vergessen (ich weiss, das fällt schwer). Man kann Euch unterstellen, dass Ihr Euch davon habt provozieren lassen. Was der andere vorher gemacht hat, geht Euch gar nichts an und Ihr solltet das auch aus Eurem Gedächtnis unwideruflich streichen. Relevant ist lediglich die Situation mit Eurer Beteiligung, also das Wechseln der Fahrspur/Schneiden.
Also erst mal eine ruhige Nacht und Gruß

Uwe


[ Nach oben ]

Zu: Wie verhalten?

angehängt von Hans Wurst [Email: Keine]
am 24.07.03 18:41

Eine gute Maßnahme wäre das Rufen der Polizei VOR der Auseinandersetzung gewesen, da es ja durchaus sein konnte, daß der Herr Doktor - so es denn einer war - unter Drogeneinfluß stand.

Im Gegensatz zu Uwe weiß ich nicht, ob es sinnvoll wäre die vorherige Fahrweise nicht zu erwähnen. Vielleicht ist der Fahrer ja kein unbeschriebenes Blatt...

Aber am besten wird das ein Anwalt beurteilen können, genauso wie die Option einer frühzeitigen Anzeige gegen den Doktor.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk