... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Aus-und Einladen im Halteverbot

hinzugefügt von Dirk Baade [Email: Keine]
am 23.07.03 23:33

Ist es erlaubt sein Fahrzeug aus beruflichen Zwecken im Halteverbot zu stellen, um anschließend den Pkw zu be- bzw. entladen?
Für mich gibt es keine andere Alternative, da außer der Halteverbotszone nur eine Fahrspur (Einbahnstr.) zur Verfügung steht und in "Zweiter Reihe" stehen wäre schwachsinnig, weil dann der nachfolgende Verkehr behindert wäre.

Gruß
Dirk Baade


[ Nach oben ]

Seltsame Logik

angehängt von MrMurphy [Email: Keine]
am 24.07.03 05:30

Auch aus beruflichen Gründen darf man nicht im Halteverbot Ein- und Endladen.

Wenn es nach deiner Logik gehen würde könnten gleich alle Halteverbotsschilder abgebaut werden. Die meisten Be- und Entladevorgänge geschehen aus beruflichen Gründen und Alternativen findet auch niemand.


[ Nach oben ]

Zu: Aus-und Einladen im Halteverbot

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 24.07.03 08:19

Sofern es sich bei dem Stationierungsverbot um ein eingeschränktes Haltverbot (Z. 286 StVO) handelt, ist Be- und Entladen dort erlaubt, und zwar unabhängig davon, ob dies aus beruflichen oder privaten Zwecken geschieht. Bei Z. 283 StVO "absolutes" Haltverbot geht ohne Ausnahmegenehmigung durch die zuständige Straßenverkehrsbehörde garnix.


[ Nach oben ]

Zu: Aus-und Einladen im Halteverbot

angehängt von Dirk Baade [Email: Keine]
am 25.07.03 19:00

Danke für die präzise Antwort. Ich werde wohl in Zukunft die Fahrspur zum Aus- und Einladen benutze und den fließenden Verkehr blockieren müssen, da dort sich nur das eingeschränkte Halteverbot erstreckt. Im Parkstreifen jedoch erstreckt sich das absolute Halteverbot. Da frage ich mich: Wo ist da die Logik?


[ Nach oben ]

Zu: Aus-und Einladen im Halteverbot

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 25.07.03 22:19

Jetzt verstehe ich nur noch Bahnhof.

Wieso soll denn auf dem Parkstreifen ein absolutes und auf der durchgehenden Fahrbahn ein eingeschränktes Haltverbot bestehen? Wirfst Du hier nicht etwas durcheinander? Wie schaut denn die Straße nun genau aus? Welche Beschilderung (mit Zusatzschildern) ist vorhanden?

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk