... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

StVa gabFahrverbot 1989 in Computer

hinzugefügt von Karl Brenner [Kontakt]
am 05.08.03 13:34

Habe 1968 Führerschen 3 gemacht, bin 1978 nach Spanien gezogen, erhielt dort 1979 gegen deutschen, den spanischen Führerschein. War 1989 in D. und wurde mit 1,4 Promille gestellt, Amtsrichter machte Eintrag in span. Fuehrerschein: "vorläufiges Fahrverbot", erhielt danach Strafbefehl: 3.000 DM + 1 Jahr-1Tag Fahrverbot, dies wurde bezahlt. Bin 1990 in USA gezogen, kam im Januar 03 zurück und wollte deutschen Führerschein und zeigte bei StVa spanischen F. mit Eintrag: Die Behörde, die 1968 den Original-F. ausstellte sagte OK, der kann F. bekommen. Das örtliche StVa verweigerte mir F. und sagte ich muss neue F-Prüfung machen, UND machte Eintrag in Computer: "Fahrverbot" obwohl das StVa bei KEINER Behörde etwas negatives gefunden hat. Was soll ich machen?


[ Nach oben ]

@D.Perenda und Co: Hilfe!

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 05.08.03 13:51

Aufgrund Deiner Trunkenheitsfahrt hast Du in Deutschland kein Fahrverbot erhalten, sondern Dir wurde für Deutschland die Berechtigung, Kraftfahrzeuge zu führen, nach § 69 StGB entzogen. Da diese Entziehung nur für D Geltung hat, wurde Dir Dein spanischer FS belassen und lediglich mit einem Eintrag versehen.

Du besitzt also nach wie vor für D keine gültige Fahrerlaubnis. Es sollte jedoch nach so langer Zeit kein Problem mehr darstellen, Dir die deutsche FE wieder neu zu erteilen. Vielleicht kann einer unserer Stammposter aus einer Führerscheinstelle Näheres dazu ausführen.


[ Nach oben ]

Zu: StVa gabFahrverbot 1989 in Computer

angehängt von KarlBrenner [Kontakt]
am 05.08.03 14:24

Der Eintrag von 1989 im spanischen Führerschein sagt: "Dem Beschuldigten wird die Fahrerlaubnis für das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland gemäß §111 a StPo vorläufig entzogen." Danach erhielt ich Strafbefehl, der bezahlt wurde. Als ich jetzt beim zuständigen StVa einen neuen deutschen Führerschein haben wollte, haben die überall rumtelefoniert, nichts negatives gefunden, auch nicht im Computer. Die haben aber jetzt im Jahre 2003 in den Computer eingegeben, ich hätte "vorläufiges Fahrverbot" Ohwohl die urpsrüngliche Behörde wo ich deutschen Führerwschein bekam, sagte: OK ich kann Führerschein haben!


[ Nach oben ]

Zu: StVa gabFahrverbot 1989 in Computer

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 05.08.03 14:36

Da sollte man nach meinem Dafürhalten schon etwas machen können. Dass die Entziehung der FE für D nach wie vor gilt und Du demnach vorerst hier auch nicht fahren darfst, habe ich schon geschrieben. Die Neuerteilung sollte jedoch kein großes Problem darstellen.

Stelle Dein Problem doch auch noch bei Volker Kalus in seinem Forum zur Diskussion. Da bist Du in kompetenten Händen.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk