... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

FS-Sperre auf Lebenszeit

hinzugefügt von Hardy [Kontakt]
am 09.06.01 16:05

Hallo Leute, habe durch Zufallserven Euer Portal gefunden. - Vielleicht kann ich hier endlich meine Fragen loswerden und Antworten bekommen. - zum Thema: Mir wurde mein FS auf Lebenszeit (20 J.) entzogen. (erspart mir Einzelheiten - ich war jung, dumm und unerfahren ...) - Im Mai 2002 ist diese Frist abgelaufen. - hat jemand Erfahrung, wie das StVAmt sich bei Beantragung auf Zulassung zur Neuerwerbung verhält - was erwartet mich (voraussichtlich) - hat jemand Tips / Anlaufstellen für den Erwerb des FS im Ausland. (SZ, Polen, NL etc) Würde mich über reichlich Info freuen. Grüße Hardy


[ Nach oben ]

Zu: FS-Sperre auf Lebenszeit

angehängt von Stefan (Email-Adresse unbekannt)
am 10.06.01 15:23

Hi Hardy,
ich denke wenn im damaligen Urteil 20 Jahre Sperre steht, dürfte der Weg jetzt frei sein.
Deine FS-Akte dürfte gesperrt sein sowie aus dem Verkehrszentralregister und Bundestentralregister dürfte es auch keine Auskünfte mehr geben.
Wenn allerdings in dem Urteil Lebenslanges Fahrverbot steht, wird es nach wie vor im VZR und BZR geführt.
§ 29 StVG
(2) Die Tilgungsfristen gelten nicht, wenn die Erteilung einer Fahrerlaubnis oder die Erteilung des Rechts, von einer ausländischen Fahrerlaubnis wieder Gebrauch zu machen, für immer untersagt ist.
Ähnlich steht es im BZRG § 46 Abs.1 Buchst.G

Hier hilft nur eine Akteneinsicht in die Führerscheinakte sowie Auskunft aus dem VZR sowie dem BZR (Belegart OB) zu beantragen.

Viel Erfolg.
Gruß
Stefan


[ Nach oben ]

Nachtrag

angehängt von Stefan (Email-Adresse unbekannt)
am 10.06.01 15:32

Hi Hardy,
hatte ich vergessen.
Für den Auslandsführerschein gilt das gleiche,
wenn Du hier eine lebenslange Sperre hast darfst Du mit dem ausländischen FS hier nicht fahren, zudem mußt Du dann Deinen Wohnsitz im Ausland haben um die FE dort zu machen.

Gruß
Stefan


[ Nach oben ]

Zu: FS-Sperre auf Lebenszeit

angehängt von Hardy (hardyhallooho@aol.com)
am 10.06.01 21:46

Hi Stefan, danke für Deine Mitteilung. Soweit mir bekannt ist, endet die lebenslange FS-Sperre absolut nach 20 Jahren. - Wenn ich keinen Antrag auf Wiedererteilung stelle, habe ich einen Status wie ein 17 1/2 jähriger. Mir ist schon klar, das ich bis dahin mit keiner anderen FE in D fahren darf. Mein Befürchtungen sind folgende: zum Ablauf-Zeitpunkt stelle ich beim StrVA einen Antrag auf Wiedererteilung (Zulassung zur Fahrschule / Fahrprüfung). Da dieses Amt ein Staat im Staate ist, handel ich mir mögl.eine erneute (wenn auch kurzfristigere) Sperre ein. Mit anderen Worten: ich darf hier in D keinen Antrag stellen, damit ich nach Ablauf der 20 J. meinen Status des 17 1/2 jährigen nicht verliere und besser sofort im Ausland diesen Antrag stelle. - Mich interessiert, ob schon jemand diese oder ähnliche Erfahrung mit dem StrVA gemacht hat und ob jemand faire (viell. private) Adressen im Ausland kennt. Gruß Hardy


[ Nach oben ]

Zu: FS-Sperre auf Lebenszeit

angehängt von Stefan (stefan1512@freenet.de)
am 11.06.01 18:50

Hi Hardy,
das eine lebenslange Sperre 20 Jahre dauert ist mir nicht bekannt.(Kennst Du entsprechende §§ ?)
Aber mal angenommen es ist so,und Du willst Deine FE im Ausland machen, mußt Du dort gemeldet sein.
Wenn Du weiter ausländischer Staatsbürger bleibst aber länger als 185 Tage/Jahr in Deutschland
bist mußt Du die FE spät. nach 6 Monaten eintragen lassen.
Und hier prüfen die Fahrerlaubnisbehörden genauso wie bei einer Wiedererteilung.
Ob Du als ausländischer Staatsbürger der in Deutschland eine lebenslange Sperre hat oder hatte mit ausländischen Führerschein hier fahren darf weiß ich nicht.
Denke es kommt auf´s selbe herraus ob Du hier den Antrag stellst oder im Ausland mit späterer Eintragung.
Kann Dir nur raten die Register abzufragen sowie Deine Führerscheinstelle,und/oder einen Verkehrsanwalt zu befragen.
Gruß
Stefan


[ Nach oben ]

Zu: FS-Sperre auf Lebenszeit

angehängt von RA Goetz Grunert (info@strafzettel.de)
am 11.06.01 19:01

Davon, dass die "lebenslange" Sperre nach 20 Jahren auslaufen soll, habe ich noch nichts gehört. Dagegen spricht auch der Wortlaut des maßgeblichen § 69a Strafgesetzbuch. Dort heißt es: "Die Sperre kann für immer angeordnet werden...".

Allerdings ist unserer Rechtsordnung der Gedanke nicht fremd, dass eine 100%ige Endgültigkeit auch unverhältnismäßig sein kann. Deswegen kommen Häftlinge mit "lebenslanger" Freiheitsstrafe in der Praxis oftmals sehr wohl noch aus dem Knast raus.

Website: www.strafzettel.de

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk