... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Parkverbot auf ausgeschildertem Parkplat

hinzugefügt von Antje [Kontakt]
am 14.08.03 14:59

Hallo,
ich habe einen Strafzettel bekommen, weil ich am Badesee mit dem Motorrad geparkt habe. Schilder waren nicht zu sehen (zugewachsen). Es war ein ausgeschilderter Parkplatz. Dort parkten alle Autos hintereinander. Alle hatten am Nachmittag auf einmal ein Infoblatt kleben, dass der Strafzettel kommt.
Kann ich mit einem Widerspruch Erfolg haben, wenn die Schilder zugewachsen sind und zudem noch in eine andere Richtung stehen? Wo ich parkte, stand kein Schild an der Seite. Dies kam erst später.
Kann mir daa jemand weiterhelfen.


[ Nach oben ]

Zu: Parkverbot auf ausgeschildertem Parkplat

angehängt von Tortenjan [Email: Keine]
am 14.08.03 15:09

Man erwartet schon, daß sich die Fahrzeugführer auch etwas umgucken wenn sie ihr Fahrzeug abstellen und sich dabei auch ein par mehr Schritte bewegen. Sind die Schilder allerdings beim besten Willen nicht zu erkennen (Zeugen!) kann man sie natürlich nicht befolgen. Wenn sich dieses Beweisen läßt, sollte ein Einspruch Erfolg haben.


[ Nach oben ]

Zu: Parkverbot auf ausgeschildertem Parkplat

angehängt von Antje [Kontakt]
am 14.08.03 15:35

Danke Tortenjan! Wenn ein Zeuge reicht, dann werde ich es mit einem Widerspruch versuchen. Jedenfalls sehe ich es nicht ein, dass ich der Stadt noch 15 € an den A.... kleben sollte.


[ Nach oben ]

Zu: Parkverbot auf ausgeschildertem Parkplat

angehängt von Tortenjan [Email: Keine]
am 14.08.03 16:01

Ob du Erfolg haben wirst, kann dir hier leider niemand vorhersagen. Wenn deinem Einspruch nicht statgegeben wird, kommen dann nochmal gut 18€ Gebühren für den Bußgeldbescheid dazu, dann wieder das gleiche Spielchen mit Einspruch, anschließend dannn evtl vor den Richter. Spätestens hier solltest du einen Anwalt hinzuziehen. Ein verlorener Prozes kann richtig ins Geld gehen, wenn man keine Rechtschutzversicherung hat.


[ Nach oben ]

Zu: Parkverbot auf ausgeschildertem Parkplat

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 14.08.03 22:25

Verkehrszeichen unterliegen (mit wenigen Ausnahmen wie die Zonenverkehrszeichen) dem Sichtbarkeitsgrundsatz. Wenn sie nicht sichtbar sind, haben sie keine Geltung. Allerdings ist einem Kraftfahrer durchaus zuzumuten, dass er aufmerksam hinschaut und auch einmal ein paar Meter auf- und abgeht. Mühsam suchen muss er sie jedoch nicht. Zugewachsenes Verkehrszeichen fotografieren und ggf. den von Tortenjan beschriebenen Weg evtl.mit anwaltlicher Unterstützung einschlagen. Kann allerdings, wie auch von Jan schon angemerkt, kräftig ins Geld gehen;-). Ansonsten: zahlen macht Frieden.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk