... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

fahrerflucht und falschanzeige

hinzugefügt von maximi [Email: Keine]
am 15.08.03 21:41

Guten Tag. Mein Freund Frank hat letztes Wochende ein Auto nachts angerempelt und hat danach Fahrerflucht begangen. Er selbst hat an dem anderen Auto keinen Schaden feststellen können, aber sein Auto hatte einen erheblichen Schaden( Ford Fiesta). Daraufhin hat er selbst Anzeige gegen Unbekannt aufgegeben wegen seines Schadens, da er sich nciht traute seinen Eltern zu gestehen, dass er es war, da er vorher schon einen kleinen Unfall, jedoch nur an seinem eigenem Auto hatte. er hat jedoch nach 2 Tagen ein Geständnis bei der Polizei abgelegt. Meine Frage daher, ( er ist 18 und hatte 2 Monate seinen Führerschein) was er zu erwarten hat, bezüglich Geldstrafe, bzw. Entzug der Faherlaubnis.


[ Nach oben ]

Zu: fahrerflucht und falschanzeige

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 15.08.03 22:06

Vorliegende Delikte: Unfallflucht nach § 142 StGB sowie Falsche Verdächtigung (§ 164 StGB), falls sich die Anschuldigung gegen eine bestimmte Person gerichtet hat.

Unfallflucht führt neben einer Geld- bzw. Jugendstrafe regelmäßig zu einer Entziehung der Fahrerlaubnis und Auferlegung einer Sperrfrist von mindestens 6 Monaten zur Neuerteilung. Vor der Neuerteilung ist ein Aufbauseminar zu absolvieren. Außerdem verlängert sich die Probezeit um 2 Jahre.

Der Weg zu einem Anwalt und die große Beichte zu Hause sind unbedingt zu empfehlen!


[ Nach oben ]

Zu: fahrerflucht und falschanzeige

angehängt von maximi [Email: Keine]
am 16.08.03 11:37

das hieße wie lange könnte der Lappen weg sein? Gibt es eine Chance ihn zu behalten?


[ Nach oben ]

Zu: fahrerflucht und falschanzeige

angehängt von steveluke [Email: Keine]
am 16.08.03 16:25

Vorliegende Delikte: Unfallflucht nach § 142 StGB sowie Falsche Verdächtigung (§ 164 StGB), falls sich die Anschuldigung gegen eine bestimmte Person gerichtet hat.

Hier halte ich das "Vortäuschen einer Straftat" für einschlägiger.


[ Nach oben ]

Zu: fahrerflucht und falschanzeige

angehängt von maximi [Email: Keine]
am 16.08.03 16:30

ok, er hat es ja gestanden. also er hat keien perosn beschuldigt, sondenr generell eine anzeige gegen unbekannt aufgegeben, da er das halt so seinen eltern erzählt hat, und seine mutter darauhon eine anzeige aufgegeben hat.


[ Nach oben ]

Zu: fahrerflucht und falschanzeige

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 16.08.03 17:57

Unfallflucht ist als Regeltatbestand (Abs. 2 Nr. 3) in § 69 StGB aufgeführt der die Entziehung der Fahrerlaubnis bei Straftaten im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr regelt. Allerdings spricht die Bestimmung von einem bedeutenden Sachschaden. Hier könnte ein Anwalt eventuell ansetzen.

Die Mindestsperrfrist für eine Neuerteilung beträgt 6 Monate (§ 69a Abs. 1 StGB). Die tatsächliche Dauer liegt im Ermessen des Richters.


[ Nach oben ]

Zu: fahrerflucht und falschanzeige

angehängt von maximi [Email: Keine]
am 17.08.03 17:44

das heißt, es besteht keien chance, dass er den führerschein behalten kann? wird er dann direkt eingezogen???

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk