... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Fahren unter Alkohol

hinzugefügt von Floh [Email: Keine]
am 17.08.03 11:30

Ich wurde gestern Nacht von der Polizei angehalten und ein Alkoholtest durchgeführt, es kam ein Wert von 0,535 heraus, ich hatte eingestanden etwas getrunken zu haben. Kann ich gegen diesen eigentlich gering über dem erlaubten Wert etwas tun??? Desweiteren war meine Freundin mit im Auto, sie hatte auch etwas getrunken, ich durfte das Auto nicht mehr von der Stelle bewegen(stand mitten auf einer Hauptstrasse und mußte mit auf das Revier, meine Freundin mußte in der Nacht allein beim Auto bleiben, sie wurde nicht von den Polizisten mitgenommen. Ist das rechtens?


[ Nach oben ]

Zu: Fahren unter Alkohol

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 17.08.03 13:13

0,5 Promille sind nun einmal 0,5 Promille. Damit ist der Tatbestand des § 24a StVG erfüllt, selbst, wenn Du nur geringfügig darüber gelegen bist. Knapp daneben ist auch daneben;-).

Folgen: 250 € Bußgeld, 4 Punkte, 1 Monat Fahrverbot.

Deine Freundin ist doch sicher eine erwachsene oder fast erwachsene Person, die durchaus in der Lage gewesen sein sollte, sich selber weiterzuhelfen. Warum hätte sie also nicht bei Deinem Auto zurückgelassen werden dürfen? Bitte jetzt nicht von Kavalierspflichten anfangen, sondern die Sache ganz nüchtern betrachten!

Das polizeiliche Interesse galt ausschließlich Dir als Fahrer aufgrund der vorliegenden Ordnungswidrigkeit und der in diesem Zusammenhang erforderlichen polizeilichen Maßnahmen. Von daher war Deine Mitnahme im Streifenfahrzeug dienst- und haftungsrechtlich gedeckt. Die Mitnahme Deiner Freundin zum Revier wäre allenfalls eine Gefälligkeitsleistung gewesen, für die die vorgenannten Voraussetzungen nicht gegeben gewesen wären.

Sofern Dein Fahrzeug ausreichend gesichert und nicht verkehrswidrig abgestellt war, spricht auch nichts gegen das Zurücklassen desselben am Feststellungsort.


[ Nach oben ]

Zu: Fahren unter Alkohol

angehängt von kalle [Email: Keine]
am 17.08.03 13:49

Mein Auto musste ich auf einer viel befahrenen Haupstrasse in der Innenstadt stehen lassen.wirklich mitten auf der Fahrbahn.Auf nachfrage sagten die Beamten das ich kein "Knölchen" bekomme.Hab ich auch nicht.Aber der Standplatz war wirklich mehr als unsicher.Naja,ich hätte mich auch nicht in ein fremdes Auto gesetzt um beim einparken ne Delle rein zu fahren.


[ Nach oben ]

Zu: Fahren unter Alkohol

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 17.08.03 14:08

>[Zitat:] "...wirklich mitten auf der Fahrbahn..."

Das kann ich nicht ganz glauben. Wer hat das Auto denn dann dort weggefahren oder steht es etwa immer noch da?


[ Nach oben ]

Zu: Fahren unter Alkohol

angehängt von kalle [Email: Keine]
am 17.08.03 17:59

der wagen steht nicht mehr da.Er wurde am nächsten tag von meiner frau weggefahren.Er stand aber mindestens 10 std. auf dieser strasse.das sollte auch keinesfalls abwertent für die arbeit der beamten wirken.die haben ihren job ja gut gemacht.zumindest was den rest angeht...


[ Nach oben ]

Zu: Fahren unter Alkohol

angehängt von DrBen [Email: Keine]
am 17.08.03 21:41

Nun was hätten die Polizisten denn machen sollen ? Dein Auto wegfahren ? Und dann passiert was, was dann ? Abschleppdienst rufen und du zahlst die Rechnung ?

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk