... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Danke

hinzugefügt von AndreasLH [Kontakt]
am 22.08.03 11:55

Hallo, ich hatte vor drei Monaten eine Alkoholfahrt mit 1,54 Promille, und habe mir bei Euch Rat geholt. Daraufhin bin ich sofort zum Anwalt, und nun hab ich mein Urteil. Insgesamt 9 Monate Sperre, 30 Tagessätze a´30 € kein Traum, aber absehbar und gerecht.Danke für Eure Tips. Nur eine eventuelle MPU macht mir ein wenig Angst, da die Kosten dafür mit Kurs und allem ja erheblich sind ( ca.1000 € ). Da ich unter 1,6 liege könnt ich drumherum kommen, aber stimmt es, das die Behörde die Entscheidung trifft? Im urteil stand nichts von MPU.


[ Nach oben ]

Alles kann, nichts muss

angehängt von Tortenjan [Email: Keine]
am 22.08.03 12:25

bei 1,54 °/oo.
Ab 1,6 hat die Behörde keine Wahl mehr, dann ist eine MPU zwingend vorgeschrieben. Darunter (bis wie viel eigentlich?) hat sie einen gewissen Spielraum. Sie kann eine MPU anordnen, wenn der Verdacht auf eine Alkoholabhängigkeit besteht. Dieses ist meist dann der Fall, wenn die Tat mitten am Tag begangen wurde oder wenn keine alkoholbedingten Ausfallerscheinungen vorliegen.


[ Nach oben ]

Zu: Danke

angehängt von AndreasLH [Email: Keine]
am 22.08.03 12:38

Da liegt der Knackpunkt, es war zwar um 2.30uhr Sonntag morgens, aber ich war von der Situation echt geschockt, und hab mich auf der Wache sehr ruhig verhalten, ich war fast schlagartig "nüchtern ".Der Amtsarzt notierte dementsprechend keine Ausfallerscheinungen, ich hab auch die Nasenspitze getroffen,ich mußte das ja nicht Blitzartig machen, ich hatte dafür Zeit. Ich wußte nicht genau, wo ich wohne, bin grad umgezogen, und die neue Adresse lag mir noch nicht so auf der Zunge.Hab dabei alles etwas durcheinander gebracht.Naja..sollte ich nun vorsichtshalber zu den aa´s?Ich trink gelegentlich ein Glas wein, aber seit 3 monaten nicht mal mehr, wenn ich U-Bahn fahr.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk