... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Kanadischer Führerschein... Frage!

hinzugefügt von Edo [Kontakt]
am 30.08.03 21:17

Hallo, ich bin 16 und als Austauschschüler in Kanada für ein halbes Jahr (mehr als 185 Tage). Ich habe jetzt meinen G1 Führerschein gemacht. Nun habe ich in einem vorherigen Beitrag gelesen, dass es möglich ist, falls man mehr als 185 Tage in Kanada ist, weiter 185 Tage in Deutschland Auto zu fahren, unabgängig vom Alter. Und wenn man 18 ist, kann man dann diesen Führerschein umschreiben lassen. Soweit so gut, aber mein jetztiger Führerschein ist nur ein G1 Führerschein - Learners licence. Ich bräuchte doch einen vollen G Führerschein in Kanada um ihn umschreiben zu lassen oder ? Dafür müsste ich aber noch zweimal wieder nach Kanada kommen um erst G2 zu machen und dann G, oder ?` Ich hoffe ihr könnt mir meine Frage beantworten, Mfg Edo


[ Nach oben ]

Zu: Kanadischer Führerschein... Frage!

angehängt von Chris [Email: Keine]
am 30.08.03 21:44

Dann wird das wohl nix werden mit dem Umschreiben. Nur der endgültige Führerschein wird in Deutschland anerkannt bzw. umgeschrieben. Lernführerscheine sind absolut wertlos, du darfst also auch nicht dieses halbe Jahr damit fahren. Auch wenn du später den G erhälst, wird er dir nichts nützen, wenn du nicht dann auch wieder mindestens ein halbes Jahr in Kanada gewesen bist.


[ Nach oben ]

Zu: Kanadischer Führerschein... Frage!

angehängt von Edo [Kontakt]
am 31.08.03 01:54

Aber dann macht dieser Beitrage hier: Kanadischer Führerschein... überhaupt garkeinen Sinn, denn dann muss man so oder so mind. 2 Jahre in Kanada wohnen um seinen vollen Führerschein zu machen ( G1 muss man mind. 1 Jahr behalten soweit ich weiss). Aber ich meine es gibt Ausstauschschüler die ihrer Führerschein in Kanada machen. Gibt es vielleicht eine Sonderregelung für Ausstauschschüler? Denn wenn nicht ist es für einen Ausstauschschüler doch unmöglich seinen Führerschein in Kanada zu machen. Übrigens, danke für die schnelle Antwort, Mfg Edo


[ Nach oben ]

@Edo

angehängt von Rolf Tjardes (Webmaster) [Kontakt]
am 31.08.03 12:09

Tja, ...

Also, es gibt ein paar Bedingungen damit ein im Ausland erworbener ausländischer Führerschein in Deutschland anerkannt wird:

  • KEIN WOHNSITZ IN DEUTSCHLAND, d.h. es ist ein ausländischer Wohnsitz zu begründen (185-Tage-Regelung, vgl. § 7 FeV)

    und

  • kein Lernführerschein oder vorläufiger Führerschein

    und ....

Es gibt Staaten, z.B. US-Bundesstaaten, die vollwertige Fahrberechtigungen an Personen erteilen, die das Mindestalter nach deutschen Maßstäben noch nicht erreicht haben. Stichwort: Pkw-Fahrerlaubnis für 16- oder 17-Jährige.

Wird in solchen Fällen ein vollwertiger Führersschein ausgehändigt, dann wird dieser auch so in D. anerkannt.

Du hast nun das Pech, Deinen Führerschein in einer Canadischen Provinz erworben zu haben die sog. Stufenführerscheine ausstellt. Darauf hat die Bundesrepublik keinen Einfluss.

Website: http://www.verkehrsportal.de

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk