... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Abzocke

hinzugefügt von diggler [Kontakt]
am 01.09.03 12:26

Kann mir irgendjemand sagen og es noch andere stätde ausser"schleswig"gibt die ihre verkehrsschilder selbst drucken(din a4 blatt mit schutzhülle)sie dann aufhängen und die bürger so zur kasse bitten.


[ Nach oben ]

Zu: Abzocke

angehängt von Dirk Plettner [Kontakt]
am 01.09.03 12:58

Eine etwas genauere Schilderung des Sachverhalts ist sinnvoll, denn dieses ... ist wenig aussagekräftig.

Gruss, Dirk

Website: http://www.plettner.de


[ Nach oben ]

Dein Ernst ??

angehängt von Uwe Brandt [Kontakt]
am 01.09.03 13:01

Hi diggler, das ist doch nicht Dein Ernst, oder?

Selbstgedruckte A4-Verkehrszeichen in Folie einschlagen und aufstellen? Kaum zu glauben...

Zu Deiner Frage:

Nee, sowas hab ich noch nie gesehen :-)


[ Nach oben ]

Zu: Abzocke

angehängt von Andreas [Kontakt]
am 01.09.03 13:04

Vielleicht meint er auch "nur" ein Zusatzzeichen. Ich habe solche selbst fabrizierten Zusatzzeichen (meist ein Zeitzusatz bei einem Haltverbot) schon hin und wieder gesehen.


[ Nach oben ]

Zu: Abzocke

angehängt von diggler [Kontakt]
am 01.09.03 16:21

um das ganz genau zu beschreiben.in schleswig wird zur jahrmarktszeit immer eine strasse die zum markt führt gesperrt.seit jahren waren da dann immer dort parkverbotsschilder,die letzten beiden jahre haben sich die verkehrsteilnehmer auch fast immer daran gehalten,was unsere stadt wohl dazu veranlasst hat dort nur noch "parken für anwohner" schilder aufzustellen.da unsere stadt wohl nicht über die orginalen "zusatzschilder" verfügt druckt sie die mit dem pc selber in Din A4 grösse.eine schutzhülle darüber und dann werden diese zettel über andere zusatzschilder wie rollstuhlfahrer oder fahrradfahrer geklebt. und das ordnungsamt ist nicht bereit diese durch originale zu ersetzen


[ Nach oben ]

Zu: Abzocke

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 01.09.03 20:19

Dass provisorische Zusatzzeichen, u.U. im Eigendruck, verwendet werden, ist gängige Praxis. Wollte man für jeden Festzug, jede Baustelle, jeden Jahrmarkt usw. die Blechtafeln, wie sie an festinstallierten Verkehrszeichen regelmäßig angebracht werden, verwenden, die dann oft nur wenige Tage oder sogar Stunden benötigt werden, käme das auf Dauer den Steuerzahler wesentlich teurer.

Solange die Zusatzzeichen in Größe, Form und Ausgestaltung den amtlichen Vorgaben im Verkehrszeichenkatalog 1992 entsprechen, ist die Vorgehensweise u.a. der Stadt Schleswig nicht zu beanstanden. München macht es z.B. beim Oktoberfesteinzug oder dem Trachten- und Schützenzug auch nicht anders.

Wieso immer gleich von Abzocke reden? Sich erst einmal sachkundig machen, bevor gemault wird;-).


[ Nach oben ]

Ja aber...

angehängt von Hans Wurst [Email: Keine]
am 01.09.03 21:43

da könnte doch jeder Hans Wurst dahergehen und sich seine Verkehrszeichen selbstdrucken.

Ich finde es sollte wenigstens - wie bei seriösen Staatsdienern üblich - ein Dienstsiegel (oder Stempel) mit Unterschrift und Name des Anordnenden angebracht sein.
Sicherlich nich fälschungssicher, jedoch nicht einfach nachzumachen.
Außerdem müßten die Zettel ordentlich befestigt sein (auf eine Unterlage geklebt etwa), damit sie nicht einfach zu entfernen bzw umzustellen sind.

(ist erst gemeint)


[ Nach oben ]

Zu: Abzocke

angehängt von Franticek [Email: Keine]
am 03.09.03 13:07

Wie ich unsere Buerokratie kenne (und die kenne ich gut, da meine Frau schon 30 Jahre bei der Behoerde arbeitet), ist da auf der Rueckseite bestimmt eine Dienstsiegel mit Unterschrift von Buergermeister oder Landrat - und das womoeglich auch noch notariell beglaubigt ....


[ Nach oben ]

Regenwasser ...

angehängt von HeLi [Email: Keine]
am 04.09.03 01:01

Hallo,

ja, ja, das Dienstsiegel war natürlich zum Zeitpunkt des Schilderaufstellens vielleicht noch drauf und vielleicht auch noch erkennbar. (Man spart ja auch an Stempelfarbe, gelle?).

Doch dann begann es zu regnen - dem Landwirt zur Freude, dem Schilderleser zur Frage - und die vorher von der Sonne verblichene Stempelfarbe begann sich durch das in die Sichthülle eindringende Regenwasser aufzulösen...

Ein physikalisch-chemischer Prozess nahm seinen Lauf und wer wird sich über das Löslichkeitsprodukt von aqua nat Gedanken machen?

;-)

Gruß HeLi

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk