... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Bußgeld !!! Was soll ich nur tun ???

hinzugefügt von Stonedchiller [Kontakt]
am 15.09.01 12:48

Hi Leute, gestern flatterte ein Anhörungsbescheid im Bußgeldverfahren bei uns ein. Meiner Mutter wurde darin vorgeworfen, dass sie einem Bevorrechtigten nicht das überqueren der Fahrbahn ermöglichte, obwohl dieser den Fußgängerüberweg erkennbar benutzen wollte. Doch nicht meine Mutter ist zu der Zeit gefahren, sondern ich (das Auto ist nur auf meine Mutter angemeldet). Ich erinnerte mich auch dierekt genau an den Vorfall. Zu der Zeit fuhr ich in einer 30er Zone. Ich fuhr auch max. nur 30, denn in der Straße wurde oft geblizt. Dann sah ich an einem Zebrastreidfen einen Polizeibus. Ich dachte mir die machen dort irgendwelche Kontrollen und fuhr noch vorsichtiger. Auf der linken Seite, ca. 1,5 m vom Zebrastreifen, sah ich eine Frau stehen. Ich beobachtete sie genau, ob sie vielleicht den Zebrastreifen überqueren wollte. Sie blieb aber devinitiv die ganze Zeit an der Stelle stehen. So fuhr ich langsam über den Fußgängerweg. Dann blickte ich nach rechts und sah die Polizisten irgendwas notieren. Zu der Zeit habe ich mir aber noch nichts gedacht... Und jetzt sowas. Die wolllen die Leute doch nur abzocken. Ich habe ja gar nichts ordnungs- wiedriges begangen. Soll ich denn bei jedem Fußgänger anhalten, aussteigen, und fragen ob er über die Straße will ?!?!?!?!? Nun das eigentliche Problem : Ich bin noch in der Probezeit. Das hätte dann harte Konsequenzen für mich. Wie soll ich bzw. meine Mutter auf den Bescheid reagieren ? Soll meine Mutter die Tat einfach zugeben ? Die Punkte wären da nicht so schlimm. Da besteht aber noch das Problem, dass meine Mutter nur ein Automatikführerschein hat. Das Auto hat aber ein Schaltgetriebe. Demnach konnte sie ja nicht gefahren sein (aber kommen die da auch hinter, oder wollen die nur Ihr Geld haben ? ). Fotos habe die auch nicht, oder schreiben die mit ob der Fahrer eine Frau bzw. ein Mann war ? Außerdem befindet sich mein Arbeitsplatz in der Stadt, in der es passierte, und nicht der meiner Mutter. Oder soll ich mich zu der Tat äußern und zugeben das ich gefahren bin. Aber ich habe keine Beweise (Zeugen), dass ich die Fußgängerin nicht gefärdet habe bzw. sie eigentlich nicht über den Zebrastreifen wollte. Die glauben wohl den zwei Polizeibeamten mehr als mir. Also wie würdet Ihr in meiner Situation reagieren ? Meinen Führerschein will bzw. kann ich auf keinen Fall abgeben (genauso wie ich keine Lust auf eine Nachschulung habe) !!! Ich bin für jede konstruktive Antwort dankbar. Gruß Stonedchiller


[ Nach oben ]

Wieviele Foren hast Du aufgescheucht??

angehängt von Webmaster (webmaster@fahrschule-knittel.de)
am 16.09.01 13:55

... ich denke, die bereits in den Foren meiner Kollegen von radarforum.de sowie neelix.de eingegangenen Antworten / Beiträge dürften Deine Frage(n) bereits hinreichend beantwortet haben.

Hier die einzelnen Threads für alle, die noch "mitmischen" oder sich entsprechend informieren wollen:

@StonedChiller:

Tja, das mit den "Cross-Postings" läuft doch manchmal sehr unglücklich. Ich habe Verständnis dafür, wenn Du Deine Frage ("in der Not") einem möglichst breitem Publikum präsentieren möchtest. Mehr Leute = mehr Antworten. Umgekehrt bitte ich aber zu bedenken, daß hier (wie auch in anderen Foren) ehrenamtliche "Arbeit" durch freiwillige hochmotivierte Helfer verrichtet wird. Die Betonung liegt dabei auf "Arbeit", denn genau dies ist es manchmal auch. Wenn dann freiwillige Arbeit völlig umsonst verrichtet wird (weil Antwort woanders schon vorhanden), kann sich der Helfer leicht mental "verschnupfen"...

Website: http://www.fahrschule-knittel.de

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk