... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

mobile Blitzer im Auto?

hinzugefügt von Mark984897 [Email: Keine]
am 30.09.01 19:18

Kann mir jemand sagen, ob es möglich ist, aus einem parkenden Auto heraus geblitzt zu werden? Gibt es solche Arten mobiler Blitzer? Ich meine nämlich vor kurzem von so einem Auto, das auf dem Seitenstreifen auf meiner Straßenseite stand, geblitzt worden zu sein.


[ Nach oben ]

Zu: mobile Blitzer im Auto?

angehängt von Uwe Kusnezow (webmaster@uwekusnezow.de)
am 30.09.01 19:40

Ja,das ist möglich.Das Messgerät befindet sich meist in einem Kombi hinter der Heckscheibe.
Gruss Uwe


[ Nach oben ]

Zu: mobile Blitzer im Auto?

angehängt von Mark984897 (Email-Adresse unbekannt)
am 30.09.01 21:20

Wie genau sind denn i.A. solche Blitzanlagen? Wenn man auf gerader Strecke z.B. 50 km/h fährt, wird man dann auch mit genau dieser Geschwindigkeit erfasst? Ich meine, wie groß ist die tatsächliche Messtoleranz hierbei? (nicht die üblichen 3 km/h abgezogen)


[ Nach oben ]

Zu: mobile Blitzer im Auto?

angehängt von Markus (Markus@toonic.de)
am 01.10.01 12:43

Parkende Kombis mit wohlmöglich abgedunkelten Heckscheiben auf gut ausgebauten und dennoch limitierten Strassen sollten immer den Argwohn jeden Autofahrers wecken.

Mehr als die übliche Toleranz bekommst Du nicht abgezogen, aber hier kann es doch mal dazu kommen, dass falsch aufgestellt und anschließend auch falsch gemessen wird.

Ein extremer Fall so mein ich, war mal eine geblitzte Fahrschule (mit Fahranfänger). Kann ja eigentlich nicht sein, so meint man. So wars auch, die netten Aliens hatten das Messgerät aufgrund eines falschen Abstandswinkel zur Fahrbahn hin "verstellt". Folglich wurden alle schneller gemessen als sie eigentlich waren...

Parkend-blitzende Autos gibts auch auf meiner Webseite... (link unten)

ciao!

Website: http://www.toonic.de/markus/blitzerflitzer.htm


[ Nach oben ]

Was ist dann zu tun?

angehängt von Mark984897 (Email-Adresse unbekannt)
am 01.10.01 18:07

Also als ich auf den Tacho gesehen hab, war er bei 50/51; erlaubt waren 30 km/h. Solange die Messung unter 54 km/h (oder 53.5 km/h? wie wird gerundet?) liegt, ist alles OK, denn eine Toleranz von 3 km/h wird doch immer abgezogen. Falls sie aber drüber liegen sollte, muss man doch irgendwas gegen den Bußgeldbescheid tun können, denn so schnell war ich auf keinen Fall!


[ Nach oben ]

Zu: mobile Blitzer im Auto?

angehängt von Markus (Markus@toonic.de)
am 01.10.01 18:54

Also, erstmal zum Tacho:

Wie schnell Du warst als Du in dem Moment auf den Tacho geschaut hast, ist nur die halbe Miete. Erst kommt der Blitz und dann schaut man fast automatisch auf den Tacho. Aber in dieser (*Reaktions-)Zeit kann man schon etwas die Geschwindigkeit verändern.

(*Die Reaktionstzeit ist ja von Mensch zu Mensch unterschiedlich)

So kommt es jetzt darauf an, ob Du vor dem Blitzer beschleunigt oder sogar noch gebremst hast...

Ich hatte auch gedacht, ich wäre mit 50 geblitzt worden, dennoch waren es mit Abzug der Toleranz 54!!! *kannjamalpassieren**lächeltindierunde*

Zum BuGegBe:
Am besten erstmal abwarten, was Dir konkret vorgeworfen wird, so Ferndiagnosen sind immer schwierig. ;-)

Wenn Du eine Rechtschutzversicherung hast, dann ab zum nächsten Fachanwalt für Verkehrsrecht.

Website: http://www.toonic.de/markus/blitzerflitzer.htm


[ Nach oben ]

Zu: mobile Blitzer im Auto?

angehängt von Mark984897 (Email-Adresse unbekannt)
am 01.10.01 19:58

Erstmal danke für die Antworten. Die Sache wäre ja nicht so wild, wenn ich nicht in der Probezeit wäre... Zum Anwalt: Weißt du, ob der das was bewirken kann, wenn man behauptet man sei 50 gefahren und wurde aber mit mehr geblitzt? Man kann ja glaub ich auch im BuGeBe selbst Stellung zu der Sache nehmen...


[ Nach oben ]

Zu: mobile Blitzer im Auto?

angehängt von Markus (Markus@toonic.de)
am 01.10.01 22:04

Also ich bin ja auch noch in der Probezeit und hab schon zwei Bussgeldbescheide mit meinem Anwalt abwehren können.

Um einen BuGeBe für eine Geschwindigkeitsüberschreitung zu verhindern, mußt Du bzw. Dein Anwalt bei den "Gegnern" suchen. Das heißt, der Anwalt wird dann die Akte anfordern und darin Einsicht nehmen.

Dort sind dann Bilder und eventuell Aufstellungsunterlagen über die Messanlage drin. Das müßt "ihr" dann abchecken. Die beste Chance wäre noch, wenn das Bild sehr schlecht ist.

Mit irgendwelchen Ausreden würde ich mich zurückhalten, seitden du kannst es irgendwie belegen. Dringender Notfall, irgendjemanden ins Krankenhaus gefahren oder so in der Art...

Aber das sollte dann auch wirklich stimmen, dann hättest Du vielleicht eine Chance. Ansonsten würde ich keine Ausrede suchen und auch keine Aussage ohne Anwalt machen. Wenn Dich die Aliens besuchen, nix sagen, gar nichts, nur:

Ich verweigere die Aussage. Deine Familie und Mitbewohner auch...

Website: http://www.toonic.de/markus/blitzerflitzer.htm

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk