... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Bußgeldbescheid aus dem Ausland

hinzugefügt von Andreas [Email: Keine]
am 10.11.01 10:35

Hallo zusammen, ich hätte da mal ne Frage. Und zwar bin ich im Mai 2001 in Österreich "geblitzt" worden. Ich soll angeblich 41 km/h in der Ortschaft zu schnell gewesen sein. Was ich allerdings bezweifel. Ausserdem fehlte mir das "D-Schild" Nun habe ich mitte Oktober von der Bezirksregierung in Köln Post bekommen: in dem Brief war die Anzeige der Österreicher. Die beantragen darin die Entziehung des Führerscheins. Nun habe ich aber wieder seit vier Wochen nichts mehr gehört. Nun meine Fragen: kann man da irgendwas gegen machen ?? Und wenn ja was ??? Und was hat mich da genau zu erwarten ?? Füherscheinentzug nur und Österreich ?? oder auch hier ? und wenn ja wie lange ?? Ich hoffe es kann mir hier jemand helfen Gruß Andreas


[ Nach oben ]

Zu: Bußgeldbescheid aus dem Ausland

angehängt von Karl-Heinz Menk (khmenk@mac.com)
am 11.11.01 15:50

Du hast doch die Anzeige der Österreicher sicherlich mit einem Begleitschreiben bekommen. Was wollte denn die Bezirksregierung von Dir?

Sollte es tatsächlich zu einer unserem Fahrverbot ähnlichen Maßnahme kommen, gilt die m. E. nur in Österreich. Eine Entziehung der FE, wie Du schreibst, scheint mir bei dem Dir vorgeworfenen Verstoß selbst für österreichische Verhältnisse zu weitreichend. Die Entziehung müßte dann aber, so eine Rechtsgrundlage dafür überhaupt vorhanden ist, von Eurer Bezirksregierung (Führerscheinstelle) aus veranlasst werden, was ich mir aber eigentlich nicht vorstellen kann. Was sagen die denn dazu?

Sollte die Angelegenheit tatsächlich noch weiter gehen, empfiehlt sich wohl die Zuziehung eines kundigen Verkehrsrechtsanwalts.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk