... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Zulassung geschäftl. PKW als LKW

hinzugefügt von Bernd [Kontakt]
am 13.11.01 09:11

Hallo, ich habe eine Frage: Ich habe meinen geschäftlichen PKW aus steuerlichen Gründen als LKW angemeldet. Jetzt habe ich gehört, daß für dieses Fahrzeug dann auch die Geschwinigkeitsbegrenzung für LKW gilt. Stimmt das?? Desweiteren hörte ich, daß ich einen Fahrtenschreiber einbauen muß, wenn ich weiter als 50 KM von meinem Geschäftsort entfernt tätig werde!! Ich hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen !!


[ Nach oben ]

Zu: Zulassung geschäftl. PKW als LKW

angehängt von Gast (Email-Adresse unbekannt)
am 13.11.01 09:36

Nach Deinen geschildertem Sachverhalt ist es schwierig eine Antwort zu geben, da wichtige Daten fehlen. So z. B. - zulässige Gesamtmasse des Lkw - Verwendung des Lkw (Gütertransport, Werkstattwagen pp.) Also bitte berichte nach ! mfg Gast


[ Nach oben ]

Zu: Zulassung geschäftl. PKW als LKW

angehängt von Bernd (veesi112@freenet.de)
am 13.11.01 09:58

Hier noch weitere Daten: Es ist Mercedes Benz "Vito". Der Vito wird für Vermessungen eingesetzt. Solltest Du noch weitere Angaben benötigen, schreibe dies doch bitte. Im vorraus schon mal besten Dank.


[ Nach oben ]

Zu: Zulassung geschäftl. PKW als LKW

angehängt von Gast (Email-Adresse unbekannt)
am 13.11.01 11:11

Da der Vito als lkw zugelassen ist, dürfte er eine zulässige Gesamtmasse über 2,8t haben, da
ab diesem Gewicht nicht mehr nach Hubraum versteuert wird.

Sollte der Vito weniger als 2,8t wiegen, sind keine Vorschriften zu beachten.

Bei Zul. Gesamtmasse > 2,8t gilt folgendes:

Gem. §7 (1) Nr. 7 FPersV fällt man nicht unter die Sozialvorschriften im 50km-Radius.
Außerhalb dieses Bereichs gilt nur die FPersV, da das Fz. gem. Art. 4 EWG-VO 3820/85 befreit ist.

Somit sind nach §6 (1) i. V. m. §8 (6) PFersV für den innerstaatlichen Bereich die Lenk- und Ruhe-
zeiten für Fz. mit einer zul. Gesamtmasse > 2,8t aber <=3,5t.
Hierfür ist lediglich ein handschriftlicher Fahrtennachweis zu führen, Muster siehe Anlage
zur FPersV.

Zum Nachschlagen wird die Homepage:
www.sozialvorschriften.de empfohlen.

mfg Gast


[ Nach oben ]

zulässige Höchstgeschwindigkeit

angehängt von Uwe Brandt (Email-Adresse unbekannt)
am 13.11.01 11:34

Kleiner Zusatz:

... und die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt auch unter günstigsten Umständen außerhalb geschlossener Ortschaften für ... andere Kfz mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis 3,5t ... 100 km/h (§ 3 III Nr. 2c StVO).

Auf Autobahnen gilt die "Autobahn-Richtgeschwindigkeits-VO": Den Führern von ... anderen Kfz mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis zu 3,5t wird EMPFOHLEN ... nicht schneller als 130 km/h zu fahren.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk