... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Motorschaden bei Gebrauchtwagen

hinzugefügt von Grobi [Email: Keine]
am 19.11.01 18:32

Hallo zusammen, eine Bekannte von mir kaufte kürzlich einen Opel Tigra (5Jahre, 95000km). Auf der Heimfahrt vom Verkäufer dann ein Motorschaden (Kolbenfresser). Vor 4 Monaten wurde bei dem Wagen die Zylinderkopfdichtung repariert. Besteht die Chance auf Wandlung, oder hat sie einfach Pech gehabt? Vielen Dank im voraus Grobi


[ Nach oben ]

Zu: Motorschaden bei Gebrauchtwagen

angehängt von Matz (Email-Adresse unbekannt)
am 19.11.01 20:12

Tja, das ist immer so eine Frage, die man ohne Kenntnis der Einzelumstände nur sehr allgemein beantworten kann.

Normalerweise werden Gebrauchtwagen "wie besichtigt und probegefahren, unter Ausschluß jeglicher Gewährleistung" verkauft. Bei erheblichen Mängeln dürfen diese nicht arglistig vom Verkäufer verschwiegen werden. Nun wird sich wahrscheinlich der Verkäufer auf den Standpunkt stellen, daß der Motor beim Verkauf ja einwandfrei funktionierte, er nicht in die Innereien gucken könne und man bei einem etwas älteren Wagen halt mit solchen unvorhersehbaren Defekten rechnen müsse. Ich würde intuitiv sagen, daß dies halt das Risiko des Gebrauchtwagenkäufers ist, sofern nichts Besonderes nachweislich zugesichert worden ist, was im Streitfall der Käufer zu beweisen hätte.


[ Nach oben ]

Zu: Motorschaden bei Gebrauchtwagen

angehängt von Grobi (Email-Adresse unbekannt)
am 19.11.01 21:17

@Matz: Naja, sowas habe ich auch schon befürchtet :-( Sie will jetzt zum Anwalt gehen und den fragen. Evtl. kann man mit der vorherigen Reparatur was machen *schulterzuck*. Sie ist den Wagen übrigens eine Stunde gefahren, dann ist es passiert... Grobi


[ Nach oben ]

Zu: Motorschaden bei Gebrauchtwagen

angehängt von RA Goetz Grunert (info@strafzettel.de)
am 19.11.01 22:29

...würde mich den Ausführungen von Matz anschließen. Typischerweise wird die Mängelgewährleistung beim Gebrauchtwagenkauf ausgeschlossen. Ob das im konkreten Fall auch so war, müsste geprüft werden.

Wenn es sich um einen typischen Gewährleistungsausschluß handelt, sind auch keine Gewährleistungsansprüche gegeben. Dass sich der Mangel schon auf der Heimfahrt derartig heftig bemerkbar machte, ist zwar für die Käuferin sehr bedauerlich und es ist auch "Ironie des Schicksals" oder so. Aber die juristische Betrachtung wird davon nicht berührt.

Website: http://www.strafzettel.de

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk