... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Blendung?

hinzugefügt von TD [Email: Keine]
am 24.12.01 23:16

Blendet es eigentlich, wenn man hinter einem anderem Fahrzeug in einem Abstand von ca. 100 m hinterherfährt und dann Fernlicht einschaltet?


[ Nach oben ]

Zu: Blendung?

angehängt von fritz (Email-Adresse unbekannt)
am 25.12.01 07:33

nee,überhaupt nicht,weil der vordermann ja nach vorne zu gucken hat ;-)


[ Nach oben ]

Zu: Blendung?

angehängt von Karl-Heinz Menk (khmenk@mac.com)
am 25.12.01 12:09

Am besten selbst einmal ausprobieren!


[ Nach oben ]

Zu: Blendung?

angehängt von Jens (Email-Adresse unbekannt)
am 25.12.01 14:46

Na, ich kann da nur für mich selbst sprechen. Ich fahre meist nur mit Abblendlicht, das Fernlicht nutze ich nur, wenn ich die Gegend wirklich nicht kenne, und dann auch nur, wenn es keinen stört. 100 Meter hinter einem anderen Fahrzeug mit Fernlicht zu fahren finde ich schon "etwas daneben", sorry...


[ Nach oben ]

§ 17 Abs. 2 StVO

angehängt von Christian Haegele (christian.haegele@berlin.de)
am 25.12.01 15:03

Auszug:
"Es ist rechtzeitig abzublenden, wenn ein Fahrzeug entgegenkommt oder mit geringem Abstand vorausfährt oder wenn es sonst die Sicherheit des Verkehrs auf oder neben der Straße erfordert." Bleibt die Frage, was ein geringer Abstand ist. Ich denke, sobald sich das vorausfahrende Fahrzeug im Lichtkegel befindet, besteht die Gefahr einer Blendung. Ich halte es selbst so, dass ich abblende, wenn ich überhaupt ein Fahrzeug (Rücklichter) vor mir erkennen kann.
Zu der Idee, auf das Fernlicht möglichst kann zu verzichten, erlaube ich mir noch den Hinweis auf § 3 Abs. 1 StVO (Auszug): "Er (der Kraftfahrer) darf nur so schnell fahren, daß er innerhalb der übersehbaren Strecke halten kann. Auf Fahrbahnen, die so schmal sind, daß dort entgegenkommende Fahrzeuge gefährdet werden könnten, muß er jedoch so langsam fahren, daß er mindestens innerhalb der Hälfte der übersehbaren Strecke halten kann." Das heißt, dass - auch wenn die Strecke vielleicht bekannt ist - nachts ohne Fernlicht nicht sehr schnell gefahren werden darf. Beispielsweise auf einer unbeleuchteten Landstraße (zul. Geschwindigkeit für PKW 100 km/h) wird wohl die Reichweite des Abblendlichtes den Anhalteweg bei 100 km/h nicht ausleuchten. Wer Lust hat, kann das alles noch mit den nötigen Zahlen hinterlegen. Das Ergebnis: Mit Abblendlicht muss auf der Landstraße langsamer als 100 km/h gefahren werden.

Website: http://www.polizeiautos.de


[ Nach oben ]

Zu: Blendung?

angehängt von TD (Email-Adresse unbekannt)
am 26.12.01 01:38

@ Chr. Hae.

Macht fast keiner (ich auch nicht).
Das soll aber nicht heißen, dass es in Ordnung ist, was die meisten machen.


[ Nach oben ]

Zu: Blendung?

angehängt von TD (Email-Adresse unbekannt)
am 26.12.01 23:58

Ihr seid alle dof,issch verarsche eusdch nur gruss TD

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk