... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

..heute kam der brief......

hinzugefügt von andreas [Kontakt]
am 29.01.02 21:24

hallo, ich bin auf einer bundesstrasse von einem für mich ,,abzocker automaten" geblitzt worden. Kurze zeit hinter dem automaten befindet sich das ortsausgangsschild. Fakt 35kmh zuviel. Wie sehen die chancen aus das fahrverbot in eine höhere strafe umzuwandeln. Ich bin im aussendienst tätig und leider noch in der probezeit. Irgendwelche punkte habe ich meines wissens nicht. Danke für hilfe....


[ Nach oben ]

Zu: ..heute kam der brief......

angehängt von Karl-Heinz Menk (khmenk@mac.com)
am 29.01.02 22:34

Schau Dich mal im Forum um. Geh in den Bußgeldrechner und schau mal unter Probezeit.

Da findest Du die Antworten auf viele gleiche und ähnliche Fragen.


[ Nach oben ]

Zu: ..heute kam der brief......

angehängt von andreas (Email-Adresse unbekannt)
am 29.01.02 23:06

probezeit meine ich meinen job......nicht führerschein..den..hab ich seit 15 jahre danke und gruss


[ Nach oben ]

Zu: ..heute kam der brief......

angehängt von Karl-Heinz Menk (khmenk@mac.com)
am 30.01.02 09:44

War schon etwas missverständlich geschrieben;-).
Solltest inzwischen wissen, was Dich erwartet (35 km/h zu schnell innerorts -> lt. Bußgeldkatalog 100 Euro Bußgeld, 3 Punkte, 1 Monat Fahrverbot).

Daran ist die Bußgeldbehörde gebunden. Abweichen kann aber der Amtsrichter.


[ Nach oben ]

Abweichen kann auch die Bußgeldstelle

angehängt von Ulrich Dähn (Email-Adresse unbekannt)
am 30.01.02 13:31

Hallo Karl-Heinz, auch die Bußgeldstelle kann abweichen, z.B. das Fahrverbot in Wegfall geraten lassen und Bußgeld anheben. Hatte so eine Sache kürzlich. Zum Wegfall des Fahrverbotes sind aber erhebliche Verrenkungen nötig. Letztlich muß quasi der Ruin des Betroffenen drohen und sich nur abwenden lassen, wenn das Fahrverbot wegfällt. Da hilft dann nur noch Verkehrsrechtsanwalt. Der Laie ist damit schlicht überfordert. Und am meisten wirkt sich nach meiner Erfahrung die persönliche Ansicht der zuständigen Person aus, sei es Behörde oder Amtsgericht. Die regionalen Unterschiede sind erheblich. Also: ausprobieren lohnt sich allemal, zumindest, wenn eine Verkehrsrechtsschutzversicherung besteht. Gruß U.D.


[ Nach oben ]

Okay, okay:-))

angehängt von Karl-Heinz Menk (khmenk@mac.com)
am 30.01.02 14:59

Ist aber nicht der Regelfall und wird, wie Du schon bemerkt hast, von Bußgeldstelle zu Bußgeldstelle unterschiedlich gehandhabt. Verkehrsdelikte sind Massendelikte, die eine individuelle Bearbeitung vor allem im ersten Zug nahezu ausschließen.

Ist aber vielleicht tatsächlich einen Versuch wert. Probieren kann man´s ja.

Nix für unguat.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk