... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Ladungssicherung Gefährdung ????

hinzugefügt von Peter Erdmann [Email: Keine]
am 18.04.02 20:25

Wurde mit dem Lkw und nicht gesicherter Ladung angehalten.Der Polizist erklärte mir daß ich aufgrund nicht gesicherter Ladung 35 € Strafe zahlen müsse. Im Bescheid heißt es jetzt 50€ und 3Pkte. (Tatbestand der Gefährdung) wann liegt der Tatbestand der Gefährdung vor ? da ich mit dieser ladung niemand gefährdet habe. Kann ich Einspruch einlegen??


[ Nach oben ]

Zu: Ladungssicherung Gefährdung ????

angehängt von Peter Lustig (macmen@web.de)
am 18.04.02 21:26

Die Gefährdung ergibt sich aus der Art und Weise der schlampig oder gar nicht gesicherten Ladung. Es muss dabei für den übrigen Verkehr eine konkrete Gefahr ausgehen, z.B. dergestalt, dass jederzeit Ladung oder Ladungsteile auf die Fahrbahn hätten herunterfallen können. Wie und ob es so war, ergibt sich immer aus dem Einzelfall. Zum Unfall muss es dabei nicht kommen.

Freilich kannst Du Einspruch einlegen. Ob er aber etwas nützt, solltest Du anhand des tatsächliche Sachverhalts selber versuchen, objektiv abzuschätzen. Das Thema Ladungssicherung ist in den letzten Jahren aufgrund einer Vielzahl teils schwerster Unfälle zu einem zentralen Thema bei der Unfallverhütung geworden. Die Polizei - und auch die Justiz - ist hier inzwischen sehr sensibel.


[ Nach oben ]

Zu: Ladungssicherung Gefährdung ????

angehängt von Peter Erdmann (Email-Adresse unbekannt)
am 19.04.02 11:13

Kann ich bei einem Einspruch aufführen, daß keine Gefährdung vorgelegen haben kann, weil der Polizist mich hat weiterfahren lassen und weil in unserem Betrieb bereits seit 30 Jahren mit hinterer Schütte ohne Bordwand gefahren wird ohne das jemals ein Unfall verursacht wurde. (außerdem befand sich auf dem letzten Meter der ladefläche gar keine Ladung)


[ Nach oben ]

Klingt plausibel

angehängt von Uwe Brandt (uwe_forum@yahoo.de)
am 19.04.02 13:58

>"weil der Polizist mich hat weiterfahren lassen"

Klingt plausibel, aber ob der Einspruch damit anerkannt wird...

Viel Glück !

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk